Kinderbuchautor Heinz Janisch verzauberte mit Wolken-Kino und Mozart-Anekdoten

Kinderbuchautor Heinz Janisch verzauberte mit „Wolken-Kino“ und Mozart-Anekdoten

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 24.04.2018 10:24 Uhr

ZWETTL. Kinder, Eltern und Großeltern erlebten am 20. April in der Stadtbücherei Zwettl eine spannende, fantasie- und humorvolle Entdeckungsreise in die Welt der Bücher mit dem bekannten Kinderbuchautor Heinz Janisch.

Büchereileiter Hans Koller hieß den vielseitigen Autor Heinz Janisch, der für seine Werke schon viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat, herzlich willkommen.

„Wolken-Kino“ und „Hör-Rätsel“

Zur Einstimmung erzählte Janisch vom „Wolken-Kino“: er schilderte, wie ihm und seiner Tochter Lilli beim Betrachten des Himmels und der Wolken oft die lustigsten Verse und Reime einfallen und lud die Gäste ein, auch mal der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Weiter ging es mit einem Hör-Rätsel, bei dem es galt, mit geschlossenen Augen verschiedene Geräusche zu erraten – die jungen Hörtalente erkannten jedes vom Autor produzierte Geräusch in Sekundenschnelle knackten so selbst „harte Nüsse“.

Wissenswertes über den „kleinen“ Mozart

Nach den unterhaltsamen „Auflockerungsübungen“ begann Heinz Janisch seine Lesung mit einem Streifzug durch das Bilderbuch „Es gibt so Tage …“, um dann mit einem lustigen Mozart-Musikquiz zum Hauptthema überzuleiten, nämlich zum Musikbilderbuch „Eine kleine Nachtmusik – Wolfgang Amadeus Mozart träumt Musik“.

Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes über Mozart, zum Beispiel was der berühmte Komponist am liebsten aß (Knödel mit Saft), was er tat, wenn er sich zu langweilen begann (auf einen Sessel springen und lautstark miauen wie eine Katze), dass der große Mozart körperlich eher von kleiner Statur gewesen ist (veranschaulicht wurde dies mit Hilfe eines Maßbandes und einer jungen Assistentin aus dem Publikum) und dass er es als „Wunderkind“ im Leben nicht immer leicht gehabt hat.

Glücksmomente und Wortdetektive

Zum Schluss präsentierte Heinz Janisch unterhaltsame Glücksmomente aus dem Buch „Herr Jemineh hat Glück“. Und mit Hilfe von Flipchart und Stift gab es noch einen kleinen Einführungskurs für „Wortdetektive“. „Eine Bücherei ist ein wunderbarer Ort, um Wortdetektiv zu spielen und um Wörter zu entdecken, die sich in anderen Wörtern verstecken“, im „Wort“ versteckt sich etwa der „Ort“, im Wort „Traum“ der „Raum“ und so weiter.

Inspirierende Lesung

Künstlerin Linde Waber, selbst ein „großer Janisch-Fan“, ließ sich von der Lesung zu einer „Tageszeichnung“ inspirieren und lud die Kinder ein, diese Zeichnung mit eigenen Beiträgen zu ergänzen – im Nu füllte sich das Blatt mit farbenfrohen Blumen, Schmetterlingen und bunten Ornamenten. Heinz Janisch nahm sich nach der Lesung gerne Zeit, um Fragen zu beantworten und um Bücher zu signieren.

Susanne Scholl und Anton Pelinka lesen in Zwettl

Die Lesung mit Heinz Janisch bildete den Auftakt zur dreiteiligen Veranstaltungsreihe „Geschichte in Geschichten“, die die Stadtbücherei Zwettl heuer mit Unterstützung des Büchereiverbandes Österreichs durchführt (nächste Termine: 5. Oktober 2018, 19.30 Uhr – Lesung mit Susanne Scholl: „Wachtraum“; 9. November 2018, 19.30 Uhr – Lesung mit Anton Pelinka: „Die gescheiterte Republik – Kultur und Politik in Österreich 1918-1938).

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Landeslehrlingswettbewerb: Zwettler Hafner-Lehrling Dominik Doppler holt Sieg

Landeslehrlingswettbewerb: Zwettler Hafner-Lehrling Dominik Doppler holt Sieg

MELK/ZWETTL. Der Zwettler Dominik Doppler holt sich den Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb der Hafner in Melk.  weiterlesen »

Diskussion über Gemeinsame Agrarpolitik der EU: „Klar gegen Kürzungen“

Diskussion über Gemeinsame Agrarpolitik der EU: „Klar gegen Kürzungen“

OBERWALTENREITH. Landesrat Ludwig Schleritzko und Abgeordnete Martina Diesner-Wais (beide VP) diskutierten mit Georg Häusler, Direktor der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung ... weiterlesen »

„Person in Eis eingebrochen“: Feuerwehrübung im zwei Grad kalten Wasser

„Person in Eis eingebrochen“: Feuerwehrübung im zwei Grad kalten Wasser

ARBESBACH. Menschenrettung nach Eiseinbruch hieß es bei der Übung der Freiwilligen Feuerwehr Arbesbach, die am Samstag, 16. Februar am örtlichen Badeteich abgehalten wurde. weiterlesen »

Der Zwettler Kindertheater(S)pass 2019 steht in den Startlöchern

Der Zwettler Kindertheater(S)pass 2019 steht in den Startlöchern

ZWETTL. Der Zwettler Kindertheater(S)pass steht in den Startlöchern und hält wieder drei tolle Nachmittage für die Kids bereit. weiterlesen »

Einzigartiges Planetarium-Projekt: Ausbau der Sternwarte in Martinsberg

Einzigartiges Planetarium-Projekt: Ausbau der Sternwarte in Martinsberg

MARTINSBERG. Seit 1969 bereichert eine Sternwarte das kleine Örtchen Oed in der Gemeinde Martinsberg. Diese wird nun ausgebaut, das geplante Planetarium soll zu einem prominenten Ausflugsziel werden ... weiterlesen »

JVP-Bildungsreise nach Brüssel: Treffen mit Spitzenkandidat Karas

JVP-Bildungsreise nach Brüssel: Treffen mit Spitzenkandidat Karas

NÖ/BEZIRK ZWETTL. Eine Bildungsreise führte die JVP NÖ, unter ihnen auch Vertreter aus dem Waldviertel, in das Herz der Europäischen Union, nach Brüssel. weiterlesen »

Start-up: Eine Revolution für das stille Örtchen

Start-up: Eine Revolution für das stille Örtchen

ZWETTL. Ich mache den Toilettengang in Zukunft angenehmer, verspricht der gebürtige Zwettler Roland Moser. Denn er vermisste seit geraumer Zeit ein wesentliches Utensil am stillen Örtchen, vor ... weiterlesen »

Treffen mit Schmuckenschlager: Kastner möchte regionale Produkte weiter forcieren

Treffen mit Schmuckenschlager: Kastner möchte regionale Produkte weiter forcieren

ZWETTL. Am 14. Februar stattete Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich und VP- Abgeordneter zum Nationalrat, der Kastner-Zentrale in Zwettl einen Besuch ... weiterlesen »


Wir trauern