Österreichweites Klimavolksbegehren: Johannes Gutmann als Schirmherr mit an Bord
 

Österreichweites Klimavolksbegehren: Johannes Gutmann als Schirmherr mit an Bord

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 25.01.2019 16:00 Uhr

BEZIRK. Das Klimavolksbegehren, initiiert von Helga Krismer, läuft auf Hochtouren. Bis 15. Februar kann man online noch mitreden und seinen Beitrag dazu leisten.

„Die Klimakatastrophe fordert ihre Opfer in der Mitte der Gesellschaft. Es geht nicht mehr nur um den Eisbären in der Arktis. Es geht um den Anrainer eines Grabens oder der Anrainerin eines Flusses, deren Existenz und Leben bedroht ist. Die Klimakatastrophe hat Gesichter in Österreich - Menschen sind in Gefahr bei Hochwässer, bei Muren und Schlammlawinen, existentiell und gesundheitlich“, so Helga Krismer Initiatorin des Klimavolksbegehrens auf der ersten Pressekonferenz im September 2018. Mit der Initiierung des Volksbegehren wollen sie und ihre Mitstreiter gemeinsam die Stopp-Taste drücken.

Einige bekannte Persönlichkeiten und Experten konnten als Schirmherren gewonnen werden, darunter auch Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann. „Wir sind überzeugt: Je mehr Menschen, je mehr Organisationen und Initiativen Vorschläge einbringen, desto besser sind am Ende die Forderungen des Klimavolksbegehrens. Denn es geht um unser Überleben“, sind sich Initiatorin und Schirmherrschaften sicher.

Weiteres Prozedere

Noch bis zum 15. Februar steht das Online Forum auf www.klimavolksbegehren.at/mitreden allen offen, um in den Fokusgruppen mitzureden. Auf dieser Basis werden konkrete Forderungen formuliert, die bei den kommenden Klimakonferenzen in Wien am 9. März und in Salzburg am 23. März 2019 zur Diskussion gestellt und mit neuen Inputs der teilnehmenden Bürger ergänzt werden. Im letzten Schritt finalisieren Experten, NGO's und Juristen den konkreten Forderungskatalog des Klimavolksbegehrens.

In den letzten Monaten wurde eine erfolgreiche Fundraising-Kampagne des unabhängigen „Vereins Klimavolksbegehren“ mit einem erreichten Spendenziel von 30.000 Euro geführt.

Verein Klimavolksbegehren

Grabengasse 29/1

2500 Baden

kontakt@klimavolksbegehren.at

www.klimavolksbegehren.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Das Studio si-you in Zwettl ist eine familiäre Wohlfühloase

Das Studio "si-you" in Zwettl ist eine familiäre Wohlfühloase

ZWETTL. Inge Hackl hat gemeinsam mit ihrer Tochter Sabrina vor fünf Jahren in der Franz Eigl-Straße in Zwettl das Kosmetik-, Massage- und Fußpflegestudio si-you eröffnet. Die beiden ... weiterlesen »

Neues Tips-Team Zwettl

Neues Tips-Team Zwettl

ZWETTL. Evi Leutgeb übernimmt von Kathi Vogl, die sich bereits in der Baby-Pause befindet, die Redaktion für den Bezirk Zwettl.  weiterlesen »

Barbara Karlich im Waldland

Barbara Karlich im Waldland

OBERWALTENREITH. 250 Damen - darunter mischten sich zwei Männer - waren anwesend, als Ehrengast Barbara Karlich über ihr Leben sprach. Am 12. April lud Waldland-Chefin Hannelore Zinner zum bereits ... weiterlesen »

Musikerball

Musikerball

LANGSCHLAG. Die Musikkapelle Langschlag lädt auch heuer wieder zum traditionellen Musikerball ein.  weiterlesen »

Natur im Garten

Natur im Garten

ZWETTL. Der Frühling ist da und die Hobbygärtner sieht man wieder im Freien werken. Natur im Garten widmet sich seit 20 Jahren der ökologischen Bepflanzung im Raum Niederösterreich. ... weiterlesen »

David Blabensteiner rockte den Stadtsaal

David Blabensteiner rockte den Stadtsaal

ZWETTL. Der Stadtsaal in Zwettl war voll, die Stimmung war gut und ein sympathischer, talentierter Musiker samt Band nahm die begeisterten Leute mit auf die Reise durch sein Lieder-Potpourri. Am 13. April ... weiterlesen »

Übung: Pkw prallt gegen Waldviertelbahn

Übung: Pkw prallt gegen Waldviertelbahn

WALDVIERTEL. Am 13. April probten knapp 60 Personen der Waldviertelbahn und der umliegenden Feuerwehren den Ernstfall. Das Szenario: Ein PKW prallt bei einer Eisenbahnkreuzung gegen einen Triebwagen der ... weiterlesen »

Schwerer Arbeitsunfall mit Kreissäge in Zwettl

Schwerer Arbeitsunfall mit Kreissäge in Zwettl

ZWETTL. Ein 74-jähriger Mann verletzte sich gestern, 13. April, bei Arbeiten mit einer Kreissäge im Stadtgemeindegebiet schwer. weiterlesen »


Wir trauern