BRG Wels WALLERERSTRASSE (Wels)

... zu Recht UNESCO-Schule

BRG Wels Wallererstraße zu Recht UNESCO Schule Gemäß dem Modellcharakter von UNESCO-Schulen werden am BRG Wallererstraße in zahlreichen sozialen Aktivitäten fächerübergreifende, interkulturelle Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Teamarbeit im Schulalltag gepflegt. Themenschwerpunkte wie Welterbe, Nachhaltige Entwicklung, Friedenserziehung, Menschenrechte und Gender-Gerechtigkeit, Biodiversität und Klimawandel, Toleranz und Interkulturalität werden im Unterricht behandelt und in Projektarbeit vermittelt. • Unterstützung der Caritas Lerncafes: Mit einem Laufwunder wurden die Caritas Lerncafes in Wels unterstützt. Die Organisation übernahmen die Schülerinnen und Schüler der TheoPrax-Gruppe „Caritas Lerncafes“, dabei konnten mehr als 15 000 € eingenommen werden. Bei diesem Laufwunder nahmen die gesamten 1.-7. Klassen unserer Schule teil. Weiters wurden die Lerncafes in Wels durch den Verkauf einer Fastensuppe und durch zwei Kirchenevents unterstützt. Insgesamt konnte eine Spende von 17.400 € an die Lerncafes übergeben werden. Auch heuer wird das noch bestehende Caritas Lerncafe in Wels durch eine TheoPrax- Gruppe des BRGs Wallererstrasse unterstützt. Verschiedenste Aktionen sind bereits angedacht: die Organisation eines Theaterstücks, Verkauf von Kuchen und Broten, das Herstellen und der Verkauf von Hollersaft, eventuell ein weiteres Laufwunder. • Im Oktober 2019, dem Monat der Weltmission, haben wir auch heuer wieder fleißig Schokopralinen verkauft, um die Missio Jugendaktion 2019 zu unterstützen. Der Betrag von 1334 € kommt dabei verschiedensten Projekten zugute wie etwa in Indien der Finanzierung einer Gehörlosen- Schule, in Kenia der Unterstützung von minderjährigen Opfern von Menschenhandel, in Burundi der Hilfe für Jugendliche im Gefängnis, in Myanmar der Schneiderinnenausbildung für junge Mädchen, in Österreich der Jugendarbeit zu den Themen „Nachhaltigkeit“ und „Fairness“. • Keksverkauf und Schuhputzaktion für Indien Schon seit mehr als 20 Jahren arbeitet unsere Schule eng mit der Ordensgemeinschaft des Hl. Franz von Sales in Indien zusammen, die versucht Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung, ein Studium oder eine andere Ausbildung zu ermöglichen. Um Spenden für das Schulgeld der Mädchen in St. Sara in den Slums von Bangalore zu sammeln, haben wir am Elternsprechtag Kekse, Marmeladen und den eigens für unser Projekt cuvetierten Wein verkauft. Die Schülerinnen und Schüler der 4a haben im Werkunterricht Schuhputzkästen gebaut, sodass am Elternsprechtag auch eine Schuhputzaktion stattfinden konnte. Durch diese Aktion konnten ein Betrag von 600 € für unser Indienprojekt gewonnen werden. • Brotaktion in der Fastenzeit für Indien: Jeden Freitag in der Fastenzeit verzichtet eine Klasse unserer Schule auf Wurstsemmeln, Pizza und Süßigkeiten. Stattdessen wird ein Laib Brot miteinander geteilt. Das dabei gesammelte ersparte Jausengeld kommt auch diesem Indienprojekt zugute. • Unterstützung von Licht ins Dunkel mit 2000 €: Da das Friedenslichtkind im letzten Jahr aus unserer Schule stammte, unterstützten wir mit dem Verkauf von kleinen Laternen an unserer Schule die Organisation „Licht ins Dunkel“. Dabei konnten 2000 € eingenommen und bei der ORF Sendung am Hl. Abend übergeben werden. • In den letzten beiden Jahren wurde an unserer Schule ein Laufwunder durchgeführt. Dabei wurde einerseits die Organisation „Famundi“ in Bolivien unterstützt. Durch dieses Sozialprojekt werden kinderreiche Familien in Notsituationen am Stadtrand von Santa Cruz in Bolivien unterstützt. Wir konnten bei diesem Lauf, der mit einzelnen Schulklassen durchgeführt wurde, 8500 € einnehmen. • Unterstützung der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“: Alljährlich unterstützen einzelne Klasse unserer Schule die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ durch den einmaligen Verkauf von Broten und Kuchen in der Jausenpause. • Beteiligung an der Aktion „Christkindl aus der Schuhschachtel“ der OÖ. Landlerhilfe: Schuhkartons werden mit Spielen, Kleidung, Schreibsachen,… als Geschenk für 6-15 jährige Kinder aus den ukrainischen Waldkarpaten. Jährlich werden über 100 Schuhkartons gesammelt. • Aktion Kilo für das Flüchtlingsheim „Haus Courage“: Nach einer Vorbereitung auf das Projekt im Religionsunterricht stellen sich Schülerinnen und Schüler gruppenweise mit einem Schreiben und der offiziellen Genehmigung der Young Caritas vor einzelne Supermärkte in Wels bzw. Wels Umgebung gestellt. Einkaufende Menschen erhalten Einkaufslisten mit der Bitte, Produkte aus der Liste zu kaufen. Diese werden anschließend den Bewohnern des Hauses Courage bei unserer Schulweihnachtsfeier übergeben. Diese Aktion ist meist sehr erfolgreich und umfasst eine Busladung voller Lebensmittel. Weiteres bekommen die Flüchtlingskinder keine Weihnachtspakete mit Süßem und Gutscheinen, die von unseren Schülerinnen und Schülern verpackt werden.


Weitere Projekte

Schule (Projekt)
Ort
Stimmen