Volksschule Brunnenthal (Schärding)

Zu Fuß in die Schule

Die Volksschule Brunnenthal arbeitet seit vielen Jahren nach den Prinzipien der Bewegten Schule. So war es naheliegend, sich auch am Projekt "Elternhaltestelle" zu beteiligen. Im Zuge dieses Prozesses ging es darum, Kinder und Eltern zu sensibilisieren und vermehrt den Schulweg zumindest teilweise zu Fuß zurückzulegen. Auf diese Weise bekommen die Kinder nicht nur mehr Bewegung schon vor dem Unterricht, es wurde auch das tägliche Verkehrschaos vor der Schule deutlich entschärft!
Die Vorbereitungsarbeiten passierten bereits im vergangenen Schuljahr mit einem Vortrag, mehreren Planungsgesprächen zwischen Gemeinde, Schule und Elternverein. Es wurden in den Ferien Schilder für Elternhaltestellen aufgestellt, gefährliche Stellen durch Straßenlaternen, Markierungen und Überquerungshilfen entschärft. In einer Ferienspaß-Aktion malten Kinder Fußspuren auf die Gehsteige, um die Wege zu markieren. Zu Schulbeginn wurde dann das Projekt allen Eltern mittels Elternbrief und Folder genau erklärt und vorgestellt. Eröffnent wurden die Elternhaltestellen mit der Aktion "Gemeinsam zu Fuß zur Schule".
Am 30. September 2019 gingen die Lehrerinnen gemeinsam mit den Kindern zur Schule. Dazu wurden Treffpunkte in den verschiedenen Ortsteilen verabredet. Mit Warnwesten bestückt kamen alle 114 Kinder aus verschiedenen Richtungen mit roten Wangen in der Schule an! Diese Aktion war gleichzeitig auch Beginn des großen Punktesammelns: Wer zu Fuß oder per Rad zur Schule kommt, erhält einen Punkt in seinem Sammelpass!


Weitere Projekte

Schule (Projekt)
Ort
Stimmen