„ Die Vorchdorfer Böhmische“ - Chronik vereine.tips.at

Chronik

Otto Normal, Leserartikel, 09.08.2016 15:39 Uhr

" DIE VORCHDORFER BÖHMISCHE "

Im Jänner 2005 wurde die Vorchdorfer Böhmische auf Initiative von Hans Radinger gegründet. Als Musikschullehrer der LMS Laakirchen-Vorchdorf wollte er seinen Schülern sowie interessierten Vereinsmusikern der ortsansässigen Marktmusik und Musikern der näheren Umgebung die Möglichkeit bieten, sich mit der Böhmischen Blasmusik auseinanderzusetzen.

Unter der Patronanz der LMS Laakirchen-Vorchdorf konnte die professionelle Probenarbeit aufgenommen werden. Die Räumlichkeiten der Musikschule durften für die intensive Probenarbeit dazu genutzt werden um die ersten Konzerte in Vorchdorf stilgerecht aufführen zu können.

Der Klangkörper vergrößerte sich stetig und bald entwickelte sich die aktuelle Besetzungsstärke von 18 Musikern, die sich der Böhmischen Blasmusik verschrieben haben. Im Jahr 2008 konnten 9 Konzerte aufgeführt werden. Als Höhepunkt daraus ist die Konzertreise nach Obertshausen bei Frankfurt am Main (DE) zu nennen. Die Kapelle durfte im Zuge der Städtepartnerschaftspflege mit Laakirchen, diese musikalisch repräsentieren. Im Laufe der Jahre stellte sich die Vorchdorfer Böhmische bei Konzerten, Geburtstagsfeiern, Firmenjubiläen und vielen weiteren Anlässen als harmonischer und überschaubarer Klangkörper unter Beweis.

Die Entwicklung zur vollen Eigenständigkeit wurde schließlich im Jahr 2012 vollzogen. Auf der Suche nach einem neuen musikalischen Leiter konnte im  August 2012 Sepp Schwaha,  der durch seine längjähriger Tätikgeit als Musiker und Manager der "Original Linzer Buam" bekannt wurde, für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewonnen werden.

Ab Jänner 2016 wurde die musikalische Leitung von Hermann Schmidthaler übernommen. Die Originalität der Musikstücke wird durch den Gesang von Brigitte GANSCH und Hermann Schmidthaler noch mehr zum Ausdruck gebracht.

Die musikalische Ausrichtung der Vorchdorfer Böhmischen zeigt nun in Richtung Original Egerländer Musik, die von den allseits bekannten Größen Ernst Mosch vorgelebt wurde und heute durch Ernst Hutter in Perfektion weiter getragen wird. Jedes musikalische Stück in diesem Genre ist dabei in seinem Ausdruck einzigartig.

Neben der exzellenten Blasmusik wird jede Veranstaltung vom allseits bekannten Moderator Klaus Aschauer, der mit Witz und Charme aber auch mit Fachwissen zur vorgetragenen Literatur aufzeigt, nochmals aufgewertet.

Ein ausgesprochener Glücksfall ist die Bekanntschaft mit den Original Egerländer Musikanten unter Ernst Hutter durch den alljährlichen Besuch verschiedener Seminare. 

Einer der Höhepunkte des Vereines war die Mitwirkung bei der nationalen LIVE-Übertragung des ORF Radiofrühschoppens am 18.05.2014 in der Kitzmantelhalle in Vorchdorf. Weitere Fixpunkte sind der jährliche Böhmische Frühschoppen am Liebstattsonntag im GH Ziegelböck, die Umrahmung des Altentages sowie zahlreiche Konzerte in der näheren Umgebung und im gesamten Bundesland.

Am 22.11.2012 wurde die Vorchdorfer Böhmische als Verein angemeldet. Als Obmann wurde Franz GRUBER mit seinen Stellvertretern Stefan HAAN und Hermann VIECHTBAUER gewählt. Die Tätigkeit des Kassiers obliegt Erwin RADNER und als Schriftführer und Archivar ist Franz BACHL tätig.

Artikel weiterempfehlen:

Verein beitreten

  • Melden Sie sich ab sofort bitte mit Ihrer registrierten E-Mailadresse (statt dem Vereinsnamen) an und fordern Sie einmalig ein Erstpasswort für das neue Vereinsportal an.
    Sie können Ihr Passwort jederzeit in den Einstellungen ändern.
  • Neu auf tips.at? Jetzt registrieren