„Interessensgemeinschaft Squash Pflaum“ - Chronik vereine.tips.at

Chronik

Otto Normal, Leserartikel, 19.08.2016 13:18 Uhr

Chronik der IGS Pflaum (1978 - 2013)

Der Squashverein entstand im Gründungsjahr 1978, als Sektion des Sportclub "Intersport Eybl". Am Anfang trainierte man noch in der sogenannten "Eybl-Halle" in Hörsching. Ende 1987 erfolgte dann der Wechsel nach Traun, in die neu errichtete "Squashanlage Pflaum". Ab diesem Zeitpunkt nannte man sich "IGSP" (Interessensgemeinschaft Squash Pflaum). Die ersten Vorstandsmitglieder des Clubs waren nahezu identisch mit dem des damaligen Landesverbandes. Damit leisteten die ersten Vereinsmitglieder großartige Pionierarbeit, indem sie sich maßgeblich an der Gründung und Entwicklung des Squashsportes in Oberösterreich beteiligten.

1988: Der Aufstieg in die 1.Bundesliga (höchste Spielklasse Ö) wird erreicht.

1989 / 1990: Es wird mit geringen finanziellem Aufwand der Klassenerhalt geschafft.

1990 / 1991: Es folgt der freiwillige Umstieg in die 1.Landesliga (höchste Spielklasse Oberösterreichs). Dort erreicht man den Aufstieg in die Nationalliga durch einen überlegenen Titelgewinn in dieser Klasse.

1993 / 1994: Es wird eine 3. Herrenmannschaft genannt, die nur aus Nachwuchsspielern besteht. Dadurch keimt die Hoffnung auf, dass in 2-3 Jahren die Jugendarbeit soweit sein würde, den Wiedereinstieg in die 1. Bundesliga zu schaffen.

1995: In diesem Jahr dann der totale Umbruch. Durch Meinungsverschiedenheiten mit der Anlagenbetreiberin wird der Spielort von Traun nach Ansfelden, in den "Sportpark Obermayr", verlegt. Durch diese Verlegung wird auch eine Namensänderung, in "IGS OBTUS Ansfelden", notwendig. Sportlich spielte die "IGS" die letzte Saison in der Nationalliga, da der finanzielle Aufwand in keinem Verhältnis zu den entstehenden Kosten steht.

1996 / 1997: Durch die Auflösung der Nationalliga startet die "IGS OBTUS" in dieser Saison nur mehr mit 2 Herrenmannschaften in die Meisterschaft. Die Damen, Margarethe Prieler, Eveline Lehner, Silvia Binder und Gabi Siedler, holen sich in OÖ höchster Spielklasse wieder den Landesmeistertitel. Die Kids, Daniel Haider, Felix Prieler und Sarah Binder, holen sich mit den Landesmeistertitel in der Jugendliga. Eveline Lehner holte sich den Damen-Landesmeistertitel. Gerald Binder gewinnt die Senioren-Landesmeisterschaften.

01.01.1998: Es erfolgt der erneute Wechsel zurück in unsere alte Heimanlage nach Traun, in das Squashcenter Pflaum, da unser langjähriger Weggefährte, Michael Seitz diese Anlage übernimmt.

1998 / 1999: Durch die Rückkehr in die alte Trainingstätte & Heimanlage beflügelt, zündete die IGS (nun wieder mit dem Namen Pflaum) ein im wahrsten Sinne des Wortes "sportliches Feuerwerk"! Neben den Mannschaftslandesmeistertiteln der 1 & 2 Landesliga OÖ bei den Herren, wurde auch die Mannschaft der Damen sowie die der Jugend Landesmeister. Das geschlossen starke Auftreten in allen Klassen, bescherte der IGS Pflaum eine sehr erfolgreiche Saison.

2000 / 2001: Die 1. Mannschaft gewinnt den begehrten Mannschaftslandesmeistertitel in der 1. Landesliga OÖ.

2001 / 2002: Die Mannschaft ist auch diese Saison wieder stark, muss sich jedoch am Ende hinter ASKÖ Lißfeld mit dem 2. Platz begnügen.

2002 / 2003: Dieses Jahr schaffte es die 1. Mannschaft der IGS Pflaum zurückzuschlagen und sicherte sich somit wieder den begehrten Mannschaftslandesmeistertitel in OÖ höchster Spielklasse.

2004 - 2007: In diesen Jahren droht die Stagnation. Durch den Abgang vieler Leistungsträger können mit der Mannschaft und bei den Herren keine nennenswerten Titel eingefahren werden. Lediglich Lehner Eveline schafft es während dieser Zeit zu siegen. Sie wird 3 mal Einzellandesmeisterin bei den Damen.

2007 / 2008: Mit einem 3. Platz bei den Mannschaftslandesmeisterschaften steht die IGS Pflaum nach einigen Saisonen ohne nennenswerte Erfolge wieder einmal auf dem Treppchen.

2008 / 2009: Fulminante Rückkehr an die Spitze! Diese Saison ist die Erfolgreichste seit der Gründung des "IGS Pflaum". Mit der Rückkehr von Daniel Haider, der in den letzten Jahren erfolgreich in der österreichischen Bundesliga im Einsatz war, ging es sportlich wieder ganz nach oben. Mit den Siegen bei den Trauner Stadtmeisterschaften, dem Ranglistenturnier in Mondsee sowie den Einzellandesmeisterschaften, gewinnt Daniel alle Einzelturniere der vergangenen Saison. Bei den Damen gewinnt unser weibliches Aushängeschild, Eveline Lehner, die begehrtesten Titeln im oberösterreichischen Squashsport. Sie wird ebenfalls Trauner Stadtmeisterin & Einzellandesmeisterin. Auch unsere Mannschaft, mit Daniel Haider, Thomas Bruckner, Norbert Haider, Michael Seitz und Markus Sövegjarto, präsentiert sich in dieser Saison äußerst meisterlich. Sie krönen sich in der 1. Landesliga OÖ trotz starker Konkurrenz zum Mannschaftslandesmeister.

2009 / 2010: Unsere 2. Mannschaft, Markus Sövegjarto, Michael Seitz, Herbert Rumpfhuber und Mario Gerhart, gewinnt äußerst souverän die Relegation gegen "ASC Wels". Damit starten wir, wie schon seit langer Zeit nicht mehr, wieder mit 3 Mannschaften in die Meisterschaft. 2 Mannschaften in der 1. Landesmeisterschaft und 1 Mannschaft in der 2. Landesmeisterschaft. Thomas Bruckner und Norbert Haider werden Senioren-Staatsmeister. Sie gewinnen in Wien die Bewerbe Ü-35 und Ü45. Fantastische Erfolge unserer Squasher bei den Einzel-Landesmeisterschaften 2010 im Pueblo Linz. Landesmeister "Michael Gruber" vor "Daniel Haider" und insgesamt nicht weniger als 5 Squasher aus unserem Club unter den Top 7! Unserer 1. Mannschaft, mit Michael Gruber, Daniel Haider, Thomas Bruckner, Norbert Haider sowie teilweiser Einsätze von Markus Sövegjarto und Michael Seitz, gelingt das Kunststück den Landesmeistertitel erfolgreich zu verteidigen. Allerdings steigt unsere 2. Mannschaft trotz guter Leistung wieder in die 2. LL ab.Vervollständigt wurde der grandiose Erfolg in dieser Saison durch den Gewinn des Trippel. Nach Landesmeisterschaft Einzel (Herren) und Landesmeisterschaft Mannschaft gewinnen wir auch die Landesmeisterschaften im Doppel. Daniel Haider und Norbert Haider zeigten der Konkurrenz Ihre Klasse und sicherten sich einen weiteren Titel.

2010 / 2011: Auch in dieser Saison spielen wir mit 3 Mannschaften (1 Mannschaft in der 1. Landesliga und 2 Mannschaften in der 2. LL). Herausragend unsere 1. Mannschaft mit Michael Gruber, Daniel Haider, Thomas Bruckner, Markus Sövegjarto und Norbert Haider. Sie schaffen das Kunststück den Landesmeistertitel in einem Herzschlagfinish wieder zu gewinnen. Die Einzel-Landesmeisterschaft in Steyr gewinnt Michael Gruber vor Daniel Haider, der wiederum die Ranglistenturniere in Traun und Mondsee gewinnt, sowie mit der österreichischen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Finnland teilnimmt. Bei den Senioren-Staatsmeisterschaften in Traun erreichen Eveline Lehner den 2. Platz bei den Damen und Josef Welzenbach den 3. Platz im Ü-40 Bewerb. Die OÖ-Mannschaft mit Celine Bender gewinnt den Titel bei der Ö-MS Jugend Mannschaft in Traun.

2011 / 2012: Diese Saison sind wir wieder mit 2 Mannschaften in der Landesliga angetreten. Dabei überragend unsere 1 Mannschaft mit Daniel Haider (gewann auch die Trauner Stadtmeisterschaften), Gerald Binder (gewann auch die Ranglisten-Turniere in Steyr und Mondsee), Markus Sövegjarto und Norbert Haider, die den Landesmeistertitel zum vierten Mal in Serie erringern konnten. Auch unsere 2. Mannschaft mit Michael Seitz, Martin Deleja-Hotko, Herbert Rumpfhuber, Mario Gerhart und Andreas Lehner hatte viel Grund zur Freude. Sie holten sich den Titel in der 2. Landesliga. Daniel Haider wurde Landesmeister im Einzel in Haid/Ansfelden, erreichte den 5. Platz bei den Staatsmeisterschaften und war Teilnehmer an der Europameisterschaft mit dem Ö-Nationalteam in Nürnberg.

2012 / 2013: Diese Saison spielen wir wieder mit 3 Mannschaften in der Landesliga (2 Mannschaften in der 1. LL und 1 Mannschaft in der 2. LL). Dabei überragend unsere 1 Mannschaft mit Daniel Haider (gewann auch die Trauner Stadtmeisterschaften), Gerald Binder, Markus Sövegjarto und Norbert Haider, die den Landesmeistertitel bereits zum fünften Mal in Serie gewinnen konnten. Unsere 2. Mannschaft wurde in der 1. Landesliga leider Letzter. Aber unsere 3. Mannschaft mit Herbert Rumpfhuber, Christian Peinbauer, Josef Welzenbach und Jürgen Scheucher konnten wieder einen Titel gewinnen - 1. Platz in der 2. Landesliga. Daniel Haider wurde vor Gerald Binder OÖ-Landesmeister im Einzel in Haid/Ansfelden. Unsere Jugendmannschaft mit Arthur Fellinger, Celine Bender, Antonia Fellinger und Rebeca Steindler gelang es den 2. Platz in der Jugend Mannschafts-Meisterschaft zu erringen.

2013 / 2014: Diese Saison spielen wir ebenfalls mit 3 Mannschaften in der Landesliga (2 Mannschaften in der 1. LL und 1 Mannschaft in der 2. LL). Unsere 1 Mannschaft mit Daniel Haider, Gerald Binder, Markus Sövegjarto und Norbert Haider gelang es den Landesmeistertitel bereits zum sechsten Mal in Serie zu gewinnen. Unsere 2. Mannschaft wurde in der 1. Landesliga Vizemeister. Das gab es in der Geschichte des OÖ-Squashsports noch nie. 2 Mannschaften aus einem Club auf den Plätzen 1 und 2. Unsere 3. Mannschaft kommt über den 5. Platz in der 2. Landesliga nicht hinaus. Daniel Haider wurde Landesmeister im Einzel in Haid/Ansfelden. Gerald Binder konnte ebenso den 3. Platz erringen wie Eveline Lehner im Damenbewerb. Unsere Jugendmannschaft gelang es den 3. Platz in der Jugend Mannschafts-Meisterschaft zu erzielen. Unsere Damenmannschaft schaffte den guten 3. Platz in der erstmals seit langer Zeit ausgetragenen Damen-Mannschaftsmeisterschaft.

Artikel weiterempfehlen:

Weitere News

Home

Home

Herzlich Willkommen! Auf der Homepage der Interessensgemeinschaft Squash Pflaum weiterlesen »

IGS Pflaum

IGS Pflaum

IGS Pflaum weiterlesen »

Mannschaften

Mannschaften

Mannschaften der IGS Pflaum 2012/13 weiterlesen »

Verein beitreten

  • Melden Sie sich ab sofort bitte mit Ihrer registrierten E-Mailadresse (statt dem Vereinsnamen) an und fordern Sie einmalig ein Erstpasswort für das neue Vereinsportal an.
    Sie können Ihr Passwort jederzeit in den Einstellungen ändern.
  • oder anmelden mit:
  • Neu auf tips.at? Jetzt registrieren