„Rettungshunde Bio-Suche“ - Kontakt / Impressum vereine.tips.at

Über uns


Ausbildung zum Rettungshundeführer
Hundeführer:
Es geht bei uns nicht nur um die Hundeausbildung! Auch der Hundeführer ist gefordert seine Fähigkeiten vielseitig auszubauen. Spezialgebiete: Seiltechnik, Orientierung und Funksprechverkehr. Für diejenigen die sich für das Einsatzgeschehen interessieren, ist eine regelmäßige Auffrischung in Erste Hilfe und eine gute Kondition verpflichtend. Weiters gibt auch die Möglichkeit als Einsatzbegleiter ohne Hund mitzumachen.

Hundearbeit:
Wir legen größten Wert auf den würdevollen Umgang mit dem »Lebewesen« Hund. Wir leben diese Philosophie im täglichem Leben im Umgang mit unseren Hunden und erwarten es auch von unseren Mitgliedern. Das ist ein zentrales Anliegen bei unserer Suchhundeausbildung. Unser "Partner" Hund soll bis ins hohe Alter geistig und körperlich gesund bleiben. Wir bilden Hunde aus anstatt sie abzurichten. Im Zweifel immer für den Hund. Alles was man in die Beziehung zum Hund hinein gibt, bekommt man zurück. Wir betrachten unsere Hunde als als Partner und Kameraden, Trotzdem bleib der Hund ein Hund und hat nichts mit Vermenschlichung zu tun. Wir fördern seine Fähigkeiten und verstärken seine vielfältigen Sinne, die im die Natur mitgegeben hat. Eine einheitliche Basisarbeit und eine umfassende Suchhundeausbildung prägt unsere Ausbildung.

Ausbildungsprogramm:
Fläche:
Flächensuche ist die klassische Sucharbeit ....

Unsere Hunde zeigen gefundene Personen mit Verbellen an und bleiben solange beim Opfer bis der Hundeführer eintrifft.

Trümmerarbeit:
Wird unterschieden in Technische Suche und Biologische Suche. Zum Beispiel bei Hauseinstürzen nach Gasexplosionen oder nach Erdbeben. Die technische Suche übernehmen meistens Spezialeinheiten der Feuerwehr. Man kann mit technischen Geräte orten um Personen zu suchen. Das fällt nicht in unsere Aufgaben.


Biologische Suche:
Da kommt der Hund zum Einsatz. Mit seiner hochempfindlichen Nase findet er verschüttete Personen die selbst mit ausgeklügelter Technik nicht zu orten sind. Der Hund zeigt richtungsweisend die stärkste Geruchsströmung an, ohne ganz bis zum Opfer vorzudringen. Selbständigkeit und Durchhaltevermögen beim Hund ist dabei sehr wichtig, weil der Hundeführer meist wegen Einsturzgefahr keine Gelegenheit hat in die Trümmer mitzugehen. Es ist viel Erfahrung von den Hundeteams dazu notwendig.
Daher kommt auch unsere Vereinsbezeichnung:

"BIO-SUCHE"

HOMEPAGE: www.RHBS.at

Mitglieder
Kontaktformular
Verein beitreten

  • Melden Sie sich ab sofort bitte mit Ihrer registrierten E-Mailadresse (statt dem Vereinsnamen) an und fordern Sie einmalig ein Erstpasswort für das neue Vereinsportal an.
    Sie können Ihr Passwort jederzeit in den Einstellungen ändern.
  • Neu auf tips.at? Jetzt registrieren