„Saengerrunde FeldkirchenDonau“ - Chronik vereine.tips.at

Chronik

Helmut Grünberger, Leserartikel, 27.02.2017 13:11 Uhr

der Sängerrunde Feldkirchen an der Donau

Am 16.04.1924 beschließen einige sangesfreudige Feldkirchner, die "Sängerrunde Feldkirchen" aus der Taufe zu heben.Unter der Leitung des Chormeisters Rudolf Meinhart erlangt sie bald einen sehr guten Ruf weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Schon im April 1937 kann man über Radio die Sängerrunde Feldkirchen in ganz Oberösterreich hören.

Von 1945 bis 1962 hat der Gesangsverein die wohl schwierigste Zeit, in der ständig über Auflösung oder Fortbestand diskutiert wird, zu überstehen.

1964 kommt schließlich die Wende. Regelmäßige Proben werden zu einem wichtigen Grundpfeiler des Chores.

Ein Jahr später wird der erste "Bunte Abend" veranstaltet. Dieser erfreut sich von Anfang an so großer Beliebtheit, dass diese Mischung aus Chorliedern, Einaktern, Sketches und musikalischen Szenen bis heute als ein erfolgreicher Fixpunkt im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde erhalten geblieben ist. Am Leonharditag, dem 6. November 2015, wird der 50. Bunte Abend gefeiert.

Neben vielen Auftritten bei öffentlichen und kirchlichen Festen sei noch auf die Teilnahme bei internationalen Sängerfesten, z.B. Internationales Sängerfest 1983 in Hamburg hingewiesen.

Einer der größten Erfolge der Sängerrunde Feldkirchen ist wohl die im Jahre 1996 unter Leitung von Prof. Heimo Tröbinger aufgenommene CD "Rare Liada", die mit dem oö Volkskulturpreis ausgezeichnet worden ist.

Nach dem plötzlichen Herztod von Prof. Heimo Tröbinger, der 25 Jahre lang den Chor mit großem persönlichen Einsatz geleitet hat, übernimmt Helmut Waldenberger im Februar 1998 die Chorleitung und kann bereits 1999 wieder an die früheren Erfolge der Sängerrunde Feldkirchen anknüpfen.

Ein Novum ist, dass mit Mag. Gabriele Grillmair eine Frau einem Männergesangsverein als Obfrau von 1999 bis 2010 vorsteht.

Ab 2001 leitet Johannes Reisinger mit viel pädagogischem Einfühlungsvermögen erfolgreich die musikalischen Geschicke der Sängerrunde bis zum Bunten Abend im April 2009.

Bis Juni 2009 wird der Chor von Susanne Pauzenberger zum Konzert "Rund um die Welt" geleitet.

Ab Dezember 2009 ordnet sich die Sängerrunde gesanglich der Chorleiterin Mag. Martina Haselgruber (geb. Atzlesberger) unter und vom 5. Februar 2010 bis 24.2.2015 befindet sich der Männerchor mit der Obfrau Gabriela Lang vollkommen in weiblicher Hand!

Von 2013 bis 2014 leiten gar drei Frauen die Männer. Statt Martina Haselgruber, die eine Babypause eingelegt hat, haben Maria Hartl als Chorleiterin und Edith Niedermayr als Assistentin - neben der Obfrau - das Kommando über die Männer übernommen!

Im Jahr 2014 wird das Jubiläum "90 Jahre Sängerrunde Feldkirchen" beim Bunten Abend am 6. Juni und mit dem Festkonzert in der Filialkirche Pesenbach am 11. Oktober mit vielen Ehrengästen, u. a. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Johannes Holzinger, Propst des Stiftes St. Florian, gefeiert.

Am 24.2.2015 wird Alois Rammerstorfer als Obmann gewählt.

Erstmals wird am 1. April 2016 unter dem Motto "Zualosn und Mitsinga" ein offenes Singen beim Wirt in Pesenbach veranstaltet.

Die Chorproben finden im Tanz- und Bewegungsraum im Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen statt. Die Termine werden bekanntgegeben.

Sangesfreudige Männer sind immer herzlich willkommen. Singen und die dazugehörige Geselligkeit sind ein guter Ausgleich zur hektischen Zeit. Die Chorleiterin und die gesamte Sängerrunde freuen sich über neue Sängerkollegen!

Chorleiter seit Bestehen: Rudolf Meinhart, Walter Dornstauder, Josef Eibensteiner, Heimo Tröbinger, Helmut Waldenberger, Johannes Reisinger, Susanne Pauzenberger, Mag. Martina Haselgruber, derzeit Chorleiterin Maria Hartl mit Assistentin Edith Niedermayr

Obmänner und -frauen seit Bestehen: Fritz Huemer, Franz Ratzenböck, Josef Wurzinger, Mag. Gabriele Grillmair, Gabriela Lang, Alois Rammerstorfer.

Artikel weiterempfehlen:

Weitere News

Bunter Abend der Sängerrunde Feldkirchen

Bunter Abend der Sängerrunde Feldkirchen

Wo die Sonne scheint — was die Sterne sagen — was besonders den Herren gefällt — was sie im Herzen haben — was männlich Verlangen ist — wer uns mal küsst — ... weiterlesen »

Verein beitreten

  • Melden Sie sich ab sofort bitte mit Ihrer registrierten E-Mailadresse (statt dem Vereinsnamen) an und fordern Sie einmalig ein Erstpasswort für das neue Vereinsportal an.
    Sie können Ihr Passwort jederzeit in den Einstellungen ändern.
  • Neu auf tips.at? Jetzt registrieren