Taxis mit Trennschutzwänden unterwegs

Hits: 195
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 29.06.2020 17:01 Uhr

LINZ. Bereits 60 Prozent der Taxis vom Linzer Taxi 2244 sind mit Trennschutzwänden unterwegs. Diese Schutzmaßnahme soll Fahrgäste und Taxilenker vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen

„Wenn ich mit dem Taxi fahre, wie soll ich dann einen Meter Abstand halten?“ Und: „Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr in einem Taxi?“ In den vergangenen Tagen haben viele Fragen wie diese die Linzer Taxi-Vermittlungszentrale 2244 erreicht. „Wir nehmen die Anliegen unserer Kunden sehr ernst und haben dementsprechende Maßnahmen gesetzt„, so Robert Neuhold, Betriebsleiter vom Linzer Taxi 2244. Und: „Wir haben bereits 60 Prozent unsere Flotte mit Trennschutzwänden aus Plexiglas ausgestattet. Wer ein Safe Taxi haben möchte, kann das bei der telefonischen Bestellung angeben – selbstverständlich kostet der Service keinen Cent mehr.“

In naher Zukunft kann das Safe Taxi auch per App bestellt werden. Derzeit werden die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen. Vor allem für Kunden und Lenker mit Vorerkrankungen bedeuten diese Maßnahme eine zusätzliche Absicherung. „Die Gesundheit von Kunden und Lenker steht bei uns an erster Stelle“, so Neuhold. Die Safe Taxis vom Linzer Taxi 2244 sind auch am „Trennwand-Aufkleber“ auf den Autos erkennbar.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 1.165 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle (Stand: 24. November, 17 Uhr)

OÖ. Von Montag, 23., auf Dienstag, 24. November, wurden 1.165 neue Covid-19-Fälle in Oberösterreich gemeldet, nach 558 am Vortag. Zudem sind 15 neue Todesfälle in Oberösterreich im Zusammenhang mit ...

Vortragsreihe über das „Loslassen, ohne zu vergessen“

LINZ. Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Ereignis im Leben. Für die Hinterbliebenen ist es schwer, Abschied zu nehmen. Zur Bewältigung von Schicksalsschlägen brauchen Betroffene ...

„Die Leute trauen mir einfach viel zu wenig zu“: Tips-Glücksstern leuchtet für Manuel Heller

LINZ. Manuel Heller sitzt seit Geburt im Rollstuhl, Diagnose spastische Tetraplegie. Den Lebensmut lässt er sich davon nicht nehmen, der schwankt nur, wenn er an sein Auto denkt. Das 24 Jahre alte Gefährt ...

Neuerliche Verschiebung: Landesversammlung der Grünen OÖ online am 8. Dezember

LINZ. Der aktuelle Lockdown in Oberösterreich trifft neuerlich auch die personelle Weichenstellung der Grünen OÖ für die Landtagswahlen 2021. Nach einer ersten Corona-bedingten Verschiebung der Landesversammlung ...

Linzer leitete ein Projekt zur Bekämpfung von Sozialbetrug

OÖ. Versicherungsbetrug ist teuer für die Volkswirtschaft. 2015 wurde daher das Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz erlassen, um die Krankenversicherungsträger vor Missbrauch zu schützen. Das Prüfsystem, ...

AMS zu Algorithmus: „Für die Kunden keine Nachteile“

LINZ. Die Arbeitslosikeit ist am steigen. Doch rund um AMS-Kurse und den sogenannten AMS-Algorithmus herrscht derzeit viel Unsicherheit.

CO2-Messung könnte Rückschlüsse auf die Corona-Belastung in einem Raum geben

LINZ. Lüften wird in den kommenden Monaten neben dem Tragen von Mund-Nasenschutz und der Händehygiene die wohl wichtigste Maßnahme, um einer weiteren unkontrollierten Ausbreitung des Covid-19-Infektionen ...

„Wir Kinderfreunde sehen uns als Sprachrohr für Familien“

OÖ. Am internationalen Tag der Kinderrechte (20. November) fand die Landeskonferenz der Kinderfreunde Oberösterreich statt. Sie wurde als Online-Veranstaltung organisiert und in das Wohnzimmer von mehr ...