„Wie erinnern?“: Kunst-Projekt erleuchtete ehemalige Stollenanlage

Hits: 84
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.05.2020 16:56 Uhr

ST. GEORGEN AN DER GUSEN/LINZ. Anlässlich der Befreiungsfeiern 2020 leuchtete der Schriftzug „Wie erinnern?“ am Hang oberhalb der Stollenanlage St. Georgen/Gusen. Absolventen der Kunstuni Linz erinnerten mit diesem künstlerischen Gedenkprojekt an die dortige Zwangsarbeit unter unmenschlichen Bedingungen.

Die Leuchtschrift „Wie erinnern?“ ist eine künstlerische Intervention von Sarah Feilmayr, Romana Hagyo, Leonie Lehner und Clemens Schrammel. Oberhalb der Stollenanlage St. Georgen/Gusen thematisierte das Projekt, dass große Teile des ehemaligen Lagers und der Kriegsgeräte-Produktionsstätten nicht mehr vorhanden beziehungsweise nicht sichtbar sind und fragt nach Möglichkeiten des Erinnerns als individuellem und gesellschaftlichem Akt.

Die künstlerische Arbeit wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Denk.Statt Papa Gruber“ konzipiert. Die Marktgemeinde St. Georgen griff den Vorschlag der damals noch Kunstuni-Studierenden, die Kunst-Intervention beim ehemaligen Stollenareal zu realisieren, auf und realisierte das Projekt gemeinsam mit den Kunstschaffenden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Argentinischer Weltenbummler Maty Amaya legte im Donaumarkt Mauthausen einen Halt ein

MAUTHAUSEN. Maty Amaya, ein ehemaliger Arzt aus San Juan ist seit 2012 mit seinem 130 Kilo schweren Fahrrad bereits in halb Europa unterwegs gewesen. Auf seiner Tour legte der Argentinier nun auch in Mauthausen ...

Postpartner-Stelle ist in das Windhaager Gemeindeamt übersiedelt

WINDHAAG BEI PERG. Nach 18 Jahren entschloss sich Gabriele Irreiter mit Ende Juni die Post-Partnerschaft in ihrem Kaufhaus zu beenden. Bürgermeisterin Bettina Bernhart reagierte gemeinsam mit ...

Tennis-Schnupperkurse in den Sommerferien

PERG. Der Perger Tennisverein bietet diesen Sommer wieder Tennis-Schnupperkurse an.

Im Gasthaus Schaurhofer lernt man das Grillen wie ein Profi

ST. GEORGEN AM WALDE. Für Grillbegeisterte und solche, die es werden wollen, bietet der neue Grilltrainer Dietmar Brunner in seiner Heimatgemeinde St. Georgen am Walde Kurse und Workshops an.

Das Team „Haversham“ rettet den kulturellen Sommer im ganzen Land

PERG. Nachdem die Corona-Pandemie weite Teile der diesjährigen Sommerkulturlandschaft lahmgelegt hat, hat sich das Vorjahres-Ensemble des Perger Kulturhofs dazu entschlossen, allen Widrigkeiten zum Trotz, ...

Menschenrechtesymposium fokussiert sich auf Leben und Freiheit

BEZIRK PERG. Den thematischen Schwerpunkt des vierten Menschenrechte-Symposiums bildet das Recht auf Leben und Freiheit.

„Wuzzln“ für den guten Zweck 2.0 an der Sportmittelschule Bad Kreuzen

BAD KREUZEN. Aufgrund des großen Erfolges der Premiere im vergangenen Jahr veranstaltete die Sport NMS Bad Kreuzen auch heuer wieder ein „Wuzzl“-Turnier, um mit Tischfußball Spenden für ...

Simon Wagner beendete bei PS-Spektakel in Böhmen die Rallye-Zwangspause

MAUTHAUSEN. Während die österreichische Rallye Staatsmeisterschaft weiterhin pausiert und nach und nach alle noch verbleibenden Läufe der heurigen Saison abgesagt werden, feierte man am ...