Kalkwerk Steyrling öffnete seine Türen

Kalkwerk Steyrling öffnete seine Türen

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 10.09.2018 12:36 Uhr (44 Bilder)

STEYRLING. Das Kalkwerk Steyrling der voestalpine Stahl GmbH öffnete vergangenes Wochenende seine Türen und lud Besucher zu einem informativen Ausflug in die Welt des Kalkabbaues ein.

Auf der Ebene 770 Meter bestaunte man den Arbeitsablauf den engagierte Mitarbeiter mit den gewaltigen Baumaschinen demonstrierten. So mancher konnte selber unter fachgerechter Anleitung einen Mulden-LKW oder einen Bagger lenken. Einen wunderbaren Ausblick vom Mühlviertel über die Voralpen bis zum Toten Gebirge konnte man von der Aussichtsterrasse auf der Ebene 920 Meter genießen.

1300 Besucher an zwei Tagen

Auch das Herzstück des Werkes – die Steuerwarte bei den Kalkbrennöfen fand sehr großes Interesse bei den rund 1300 Besuchern. Auch das Festzelt der Freiwilligen Feuerwehr Steyrling war gut besucht. 

41,5 Millionen Tonnen Gestein in 70 Jahren abgebaut

Seit der Gründung vor 70 Jahren wurden rund 41,5 Millionen Tonnen Gestein abgebaut und über 12 Millionen Tonnen Branntkalk erzeugt. Das Kalkwerk Steyrling ist der größte Branntkalk Hersteller Österreichs und zeigt sich auch nach 70 Jahren kein bisschen müde.

Loading ...
Bilder werden geladen
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Brigitte Messing
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier
Foto: Helmut Dietmaier

Sie müssen sich einloggen um Kommentare schreiben zu können

Bild weiterempfehlen:

weitere Bildergalerien


Wir trauern