Mit Jindrak hat der Pöstlingberg eine weitere Attraktion

  • Bilder: 63
  • Erstellt von: Josef Gruber
  • Datum: 04.03.2017
Teilen:

INFO:

Zahlreiche Persönlichkeiten folgten am Freitag-Abend der Einladung der Familie Jindrak zur Eröffnung ihrer neuen Filiale am Linzer Hausberg.

Konditormeister Leo Jindrak konnte als Ehrengäste Landeshauptmann Josef Pühringer, seinen designierten Nachfolger Thomas Stelzer, Landesrat Michael Strugl, Bürgermeister Klaus Luger, Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Bundesrat Klaus Fürlinger, WKO-Präsident Christoph Leitl, WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, WKOÖ-Direktor Walter Bremberger, seinen Stellvertreter Hermann Pühringer, Hausherrn Robert Hartlauer mit seiner Frau Caroline, Linz-Tourismusobmann Manfred Grubauer sowie Thomas Meinl von der Kaffeedynastie begrüßen.

"Diese neunte Filiale am Pöstlingberg ist ein Meilenstein und Traum in der Firmengeschichte ", sagte Jindrak in seiner Ansprache und freute sich über die Eröffnung "am schönsten Platz und Wahrzeichen von Linz, das nun neben Grottenbahn, Bergbahn, Wallfahrtsbasilika und Pöstlingberg-Schlössl um eine Attraktion reicher ist. Passend dazu hat er mit dem "Pöstling" eine neue Mehlspeise aus Germteig mit viel Butterschmalz, Milch, Rosinen und Mandeln kreiert.

Hausherr Robert Hartlauer, der im Erdgeschoss des Hauses seine Fotogalerie betreibt, bedankte sich bei Vorgängerin Roswitha Macher für die Aufbauarbeit und gute Basis, die sie hinterlassen hat.

Bürgermeister Luger gratulierte der Familie Jindrak zu dem Juwel "on the top of Linz".

WKO-Präsident Leitl betonte, dass die Pöstlingberg-Basilika mit der von Maria Zell zu den größten und meistbesuchten Wallfahrtskirchen gehört.

Landeshauptmann Pühringer lobte die Leistungen der Familie Jindrak über die Generationen: 650.000 Krapfen werden pro Faschingssaison erzeugt, 110.000 Linzer Torten gehen pro Jahr überdenken Ladentisch und bis zu 1,5 Tonnen Mehlspeisen werden täglich verkauft. Mit diesen imposanten Zahlen führt Jindrak den drittgrößten Betrieb Österreichs seiner Branche und konnte schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen einheimsen. Daneben engagiert er sich nicht nur in der Wirtschaftskammer in Oberösterreich sowie der Bundesorganisation, sondern auch bei vielen gemeinnützigen Institutionen.

Pater Eugen segnete das neue Lokal mit dem Traumblick auf Linz, das von Dienstag bis Sonntag jeweils von 9 bis 19 Uhr geöffnet hat.

weitere Bildergalerien