63. Piratenball des Linzer Ruderverein Ister im Posthof Linz

  • Bilder: 24
  • Erstellt von: Karin Seyringer
  • Datum: 24.02.2020
Teilen:

INFO:

Der 63. Piratenball des Linzer Ruderverein Ister war wieder ein voller Erfolg. Präsident Alex Weigl und Organisationschef Gerald Stumptner konnten im ausverkauften Posthof 1.700 maskierte Gäste begrüßen. Gemeinsam mit 111 ehrenamtlichen Helfern wurde den Ballbesuchern ein gelungener Faschingssamstagabend geboten.

Beste Kostüme ausgezeichnet

Höhepunkt war die Präsentation der besten Kostüme: Die Kategorie "Schrägstes Kostüm" gewann Reine Schwertfeger als "Avatar 2", die Wertung "Kreativste Gruppe" ging an die "Airbag Dominas". Größte Gruppe waren die zwanzig "Bienen". Reine Schwertfeger bekam von Ister-Präsident Alex Weigl eine Jahresrudermitgliedschaft überreicht, Elfin-Geschäftsführer Markus Brugger verwöhnte die kreativste Gruppe mit einem Katerfrühstück. Die größte Gruppe wurde von Rotax Manager Peter Ölsinger in den "Rotax.Maxdom" eingeladen, dort können sich die Bienen bei einem Kartrennen austoben.

Beim Verlassen des Posthofs wurden die weiblichen Gäste mit einem Gutschein von Friseur Juhu/Jutta und Reinhard Huemer, die männlichen Gäste mit einer Einzelkartfahrt im "Rotax.Maxdome" überrascht. Zusätzlich bekam jeder Gast einen Teufelsroller von Elfin.

Unter den Ballgästen wurden Alex Luger, Geschäftsführer Wohlschlager und Redl, Gerald Rubmer, Geschäftsführer Digicut und Robert Grieshofer, Geschäftsführer C.Bergmann gesichtet. Anton und Edwin Eder (Söhne von "Mat Coutur" Gerhard Eder) begeisterten die Gäste mit einer Saxofon-Einlage.

Reinerlös für Nachwuchsruderer

Die Einnahmen des Piratenballs kommen wie jedes Jahr den Nachwuchsruderern des Ruderverein Ister zu gute. Die U23 Rudernationalteammitglieder Berni Öllinger und Adrian Reininger waren am Piratenball mit ihren Ruderkollegen ebenfalls helfend aktiv.

weitere Bildergalerien