Spitzenschule 2017

 

Auch dieses Jahr sucht Tips gemeinsam mit der Sparkasse OÖ und dem Bildungsland OÖ die engagiertesten Schulen Oberösterreichs.

Alle Schulen Oberösterreichs können ihre Projekte in den Kategorien Soziales, Bewegung in der Schule und Umgang mit Geld einreichen und präsentieren. Von 18. November bis 8. Dezember werden dann engagiert Stimmen gesammelt, um mit Wahlende die meisten Stimmen und damit den Sieg in der eigenen Kategorie zu schaffen.

 

Wir freuen uns auf viele kreative Einreichungen!

 

Und so läuft’s!

  • Die Anmeldung ist ab 11. Oktober 2017 möglich. Hierbei müsst ihr die gewünschte Projektkategorie auswählen und mit einem aussagekräftigen Projektnamen, einem tollen Foto, einer genauen Projektbeschreibung und den Namen der Teammitglieder euer Projekt anmelden.
    Eure Anmeldung wird dann von uns geprüft und wird innerhalb von 24 Stunden auf www.tips.at/spitzenschule zu sehen sein.
  • Nach der Anmeldephase (bis 17. November) wählen alle Tips-Leser (Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde,…) vom 18. November bis 8. Dezember ihr Lieblingsprojekt in unseren drei Projektkategorien (Soziales, Bewegung in der Schule und Umgang mit Geld). Es zählt die Summe der abgegebenen Stimmen für euer Projekt.
  • Bei der Preisverleihung findet dann die Bekanntgabe der jeweiligen Kategoriesieger mit den Top 3 aus jeder Projektkategorie statt. Alle Details zur Feier erhalten die betroffenen Projektgruppen nach Votingschluss auf die angegebene E-Mail Adresse.

 

Das gefürchtete Kleingedruckte

Teilnahmeberechtigt sind alle Projektteams aller oberösterreichischen Pflicht- und weiterführenden Schulen. Um Mehrfachanmeldungen eines Projektteams zu vermeiden werden eure Anmeldungen erst von uns geprüft und dann innerhalb von 24 Stunden auf www.tips.at/spitzenschule zu finden sein.

Tips behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen eine Klasse zu sperren.

Wir behalten uns auch das Recht vor, die Fotos in unserer Zeitung oder online zu verwenden

Statements

Die Kreativität von Schülerinnen und Schülern fördern – darauf zielt die Aktion „Spitzenschule“ ab. Es ist schön zu sehen, wie Kinder und Jugendliche mit großem Engagement an Projekten arbeiten und dafür auch belohnt werden. Die Sparkasse OÖ sieht ihre Verantwortung darin, Kindern bereits in jungen Jahren in ihrem „Geldleben“ zu unterstützen. Wir wollen Eigenverantwortung fördern und den jungen Menschen die Möglichkeit geben, Haushalten mit Geld zu erlernen, ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen.

Dr. Michael Rockenschaub, Generaldirektor der Sparkasse OÖ



Schulen schaffen das Fundament der Bildung unserer Kinder. Sie bereiten ihre Schülerinnen und Schüler auf die Zukunft und auf eine funktionierende Gesellschaft vor. Das können sie nur, wenn sie gute Rahmenbedingungen vorfinden. Neben den fachlichen Voraussetzungen zeichnen sich Spitzenschulen dadurch aus, dass Kinder und Jugendliche auch zu sozial verantwortungsvollen Persönlichkeiten erzogen werden. Ich unterstütze die Aktion, weil soziales Engagement von Schüler/innen und Lehrer/innen – auch außerhalb des Regelunterrichts – entsprechend gewürdigt werden muss.

Birgit Gerstorfer, Sozial-Landesrätin



Unsere Zukunft liegt in den Köpfen unserer Kinder. Für diese Zukunft müssen wir in die beste Bildung und Ausbildung investieren. Zu dieser Bildung gehört neben der klassischen Wissensvermittlung auch Engagement in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens - auch außerhalb des Unterrichts. Vom Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen und Schülerinnen und Schüler leben die Spitzenschulen, nur durch die Zusammenarbeit und den Einsatz aller können die Schulen überhaupt zu Spitzenschulen werden. Ich freue mich, dass diese Schulen durch die Aktion "Spitzenschule" vor den Vorhang geholt werden.

Mag. Christine Haberlander, Landesrätin


Wir trauern