Ansturm auf Waldfest und Dämmerschoppen

Ansturm auf Waldfest und Dämmerschoppen

Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 06.08.2018 14:44 Uhr (24 Bilder)

BEHAMBERG. Das sechsundvierzigste Waldfest veranstaltete der Musikverein am Samstag, 4. August im Hafnerwald. Obmann Christoph Marquart konnte bereits zum Auftakt mit der Stadtkapelle St. Valentin ein großes Publikum begrüßen. Die laue Nacht lockte dann noch bemerkenswert viele Besucher an. Sogar zu einem Personalmangel bei den Bars und in der Küche kam es.

Um 21 Uhr ging es so richtig los mit der Party-Band "in Team", wo vor allem die Jugend voll auf ihre Rechnung kamen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Bei der 70 Meter langen Bar herrschte durchgehend Gedränge.

Viele Helfer

Bereits seit ca. zwei Generationen begeistert das Waldfest, das dem Verein als finanzielles Standbein dient. Die Musikkapelle freute sich auch wieder über viele freiwillige Helfer. Insgesamt waren etwa 120 Personen im Einsatz. Der Boden am Waldfestgelände wurde aus Sicherheitsgründen vor dem Fest befeuchtet. Es gab im Gelände ein generelles Rauchverbot, dafür wurde eine Raucherzone eingerichtet. So wie in den letzten Jahren ging auch wieder der Abschluss eines Polterabends beim Waldfest vonstatten.

Dämmerschoppen am Sonntag

Seit 1993 gibt es am Tag nach dem Waldfest, also immer am Sonntag danach, einen Dämmerschoppen. Angefangen hat dieser heuer mit einem Tanzlmusiktreffen. Mit dabei waren drei Gruppen: die "Lustigen Behamberger", die Behamberger Turmbläser und die Gruppe "Schmankerl aus der Region" aus Ernsthofen. Ab ca. 17 Uhr spielte die Lederhosen Böhmische vom Musikverein Behamberg auf. Auch hier war die Anzahl der Besucher erfreulich hoch. Es mussten zusätzliche Tische und Bänke aufgestellt werden. 

alle Fotos: Franz Putz

Loading ...
Bilder werden geladen

Sie müssen sich einloggen um Kommentare schreiben zu können

Bild weiterempfehlen:

weitere Bildergalerien


Wir trauern