Urlaubszeit: Experten warnen vor Alarmanlagen-Attrappen

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 06.06.2019 10:38 Uhr

NÖ. In der Urlaubszeit locken verwaiste Häuser und Wohnungen verstärkt Einbrecher an. Viele Bewohner vertrauen auf günstige Abschreckungen wie falsche Bewegungsmelder, Kamera-Attrappen, Sirenen-Dummys oder ein Pickerl mit der Aufschrift „Achtung Alarmanlage“. Versierte Einbrecher erkennen aber rasch, ob sie nur getäuscht werden.

Mit dem hochwertigen Gütesiegel „Objekt gesichert“ können Hausbesitzer bereits an der Hausfassade signalisieren, dass in ihren vier Wänden eine zuverlässig arbeitende Alarmanlage, die den hohen Sicherheitsstandards des VdS Schadenverhütung und des VSÖ (Verband der Sicherheitsunternehmen Österreich) entspricht, installiert ist. „Wenn Einbrecher erkennen, dass das Haus eine zertifizierte Alarmanlage hat, verschwenden sie keine Zeit und gehen zum nächsten Objekt. Denn die Täter wählen meist den Weg des geringsten Widerstandes, weil ein Einbruch ja auch immer schnell gehen muss. So ist eine ungesicherte Terrassentür mit einem Schraubenschlüssel innerhalb von 30 Sekunden aufgebrochen“, informiert Christoph Zeuner, Sicherheitsexperte von Telenot Österreich.

10 Tipps gegen Einbrecher

  • Keine Abwesenheit durch offene, leere Garagen und Dunkelheit im Haus zeigen. Licht im Außenbereich (Bewegungsmelder) verunsichert Eindringlinge. Auch bei Abwesenheit sollte Licht in einigen Räumen brennen (Zeitschaltuhren).
  • Keine Einsicht in die Räume gewähren. Jalousien sollten geschlossen, Vorhänge zugezogen sein.
  • Vor dem Weggehen alle Fenster schließen, denn gekippte Fenster sind für Einbrecher geöffnete Fenster.
  • Fachmännisch errichtete Alarmanlagen kombiniert mit einbruchhemmenden Fenstern, Terrassen- und Balkontüren schrecken die meisten Täter ab.
  • Bei mechanisch gesicherten Fenstern und Glastüren den Schlüssel nie innen stecken lassen.
  • Eingangstüren sollten immer versperrt werden, sobald man den Wohnungsbereich verlässt.
  • Leitern, Werkzeuge und anderes Material, das Kriminelle für einen Einbruch verwenden könnten, sollten nicht im Freien liegen gelassen werden.
  • Posten Sie während des Urlaubs nicht in den sozialen Medien, dass Sie gerade nicht zuhause sind.
  • Bei längerer Abwesenheit Nachbarn oder Bekannte ersuchen, regelmäßig den Briefkasten zu entleeren und Werbeprospekte vor der Eingangstür entfernen.
  • Niemals Bargeld, Schmuck oder Wertpapiere in tragbaren Kassetten aufbewahren. Geldschränke sollten im Boden und in der Wand verankert werden.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pensionistenverband Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth besuchte Landhaus

ULMERFELD-HAUSMENING-NEUFURTH. Der Pensionistenverband Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth besuchte Landhaus in St. Pölten.

Park & Drive: 29 neue Stellplätze

OED. Die offizielle Inbetriebnahme der Park & Drive Anlage A 1 AST in Oed nahm Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer (ÖVP) vor.

Stage Time Company hat Europameisterschaft in Verona im Visier
 VIDEO

Stage Time Company hat Europameisterschaft in Verona im Visier

ST. GEORGEN/YBBSFELDE. Schon als Kind begeisterte sich die St. Georgnerin Denise Frischeisen für das Tanzen. Ihre große Leidenschaft ist der Hip Hop.

Leseomas und -opas spielen und beschäftigen sich mit Kindergartenkindern

ST. GEORGEN AM YBBSFELDE. Im Oktober 2010 startete der Dorferneuerungsverein St. Georgen am Ybbsfelde das Projekt Leseomas/-opas im örtlichen Kindergarten. Diese besuchen die Kindergartengruppen regelmäßig ...

Neue Chronik des Musikvereins Biberbach

BIBERBACH. Der Musikverein Biberbach feiert 2019 sein 100-jähriges Bestandsjubiläum. Deshalb erschien nun eine umfangreiche Chronik des Vereins.

Dachgleichenfeier: Feuerwehrhaus nimmt Gestalt an

WINKLARN. Das Feuerwehrhaus in Winklarn ist mit der Dachgleiche um ein Etappenziel reicher. Das wurde mit viel Prominenz gefeiert.

Daniel Zucali: Gitarrenbauer mit Liebe zum Detail

STADT HAAG. Daniel Zucali wollte immer schon einen Beruf, der sich von anderen unterscheidet. Er wurde Gitarrenbauer und hat sich auf klassische Gitarren spezialisiert.

Josef Ertl wurde der Titel Kommerzialrat verliehen

AMSTETTEN. Josef Ertl, Inhaber und Geschäftsführer der Ertl Glas AG mit Sitz in Amstetten erhielt in Würdigung seiner Leistung als Unternehmer den Titel Kommerzialrat verliehen.