Amstetten erhält neuen Landeskindergarten

Hits: 184
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 24.01.2022 08:04 Uhr

AMSTETTEN. Auf dem Gelände des ehemaligen Kindergartens in Eggersdorf soll ein neuer Landeskindergarten errichtet werden. Rund 2,5 Millionen Euro wurden dafür budgetiert.

Aufgrund der steigenden Bevölkerungszahl wurde laut VP-Bürgermeister Christian Haberhauer im vergangenen Herbst im Gemeinderat der einstimmige Grundsatzbeschluss gefasst, insgesamt vier neue Kindergartengruppen zu errichten.

Start bereits 2023/24

Auf dem Gelände des ehemaligen Kindergartens in Eggersdorf soll ein neuer Landeskindergarten errichtet werden. Rund 2,5 Millionen Euro wurden dafür budgetiert. Man wolle bereits im Kindergartenjahr 2023/24 neue Plätze für die Amstettner zur Verfügung stellen. Aktuell befindet sich am Standort eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kinder bis zum Kindergarteneintritt. „Mit anbrechender Neubauphase wird es hier ein Ersatzquartier geben“, so VP-Bildungsstadträtin Doris Koch.

Gutachten: Bahnstromleitung

„Im Zuge der voranschreitenden Planungen wird nun ein unabhängiger Experte beauftragt, ein Gutachten über eine Bahnstromleitung zu erstellen, die das Grundstück streift“, gibt Koch Einblick in den aktuellen Stand. „Alle möglichen Bedenken“ sollen damit aus dem Weg geräumt werden. In den nächsten Wochen erfolge seitens der Stadtgemeinde Amstetten die weitere Detailplanung für den Ausbau der Kindergartenplätze im Stadtgebiet.

Gutachten auch seitens der SPÖ

Schon anlässlich des Gemeinderatsbeschlusses im vergangenen Jahr hat die SPÖ Bedenken bezüglich der Lage des künftigen viergruppigen und zweistöckigen Kindergartens in der Eggersdorferstraße 60 geäußert. „Über dem Grundstück verlaufen gleich zwei Starkstromleitungen. Aus unserer Sicht muss hier deswegen vorab sichergestellt werden, dass diese die Bauarbeiten und die Nutzung des Kindergartens nicht beeinflussen“, schildert SP-Baustadtrat Bernhard Wagner.

„Zweifel aus der Welt schaffen“

Deswegen wird der Baustadtrat ein Gutachten in Auftrag geben, um die bestehenden Zweifel aus der Welt zu schaffen. Wagner: „Es ist in unser aller Interesse, dass die Umsetzung des Kindergartens möglichst rasch und reibungslos über die Bühne geht. Als zuständiger Stadtrat werde ich daher veranlassen, dass ein detailliertes Gutachten erstellt wird, welches mögliche Probleme, die durch die Hochspannungsleitung entstehen könnten, analysiert. Wenn dieses Gutachten vorliegt, können wir eine faktenbasierte Entscheidung über den Standort treffen und später bei einem Neubau auf dem geplanten Standort für die Sicherheit der Kinder und der Kindergartenpädagogen garantieren.“

Kommentar verfassen



Mentaltrainer Manuel Horeth kommt nach Amstetten

HAUSMENING. Mentale Stärke als Erfolgsfaktor. Nicole Schmidhofer (Super-G-Weltmeisterin), Steffen Hofmann (SK Rapid) und viele andere Spitzensportler zählen zu seinen Klienten. Am 23. Juni ist Manuel ...

20 Teilnehmer aus dem Bezirk Amstetten absolvierten „Feuerwehrmatura“

BEZIRK AMSTETTEN. Seit Februar 2022 wurden Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Amstetten bei der Feuerwehr Preinsbach für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLAG) ausgebildet. Nun absolvierten 20 ...

Genuss zu Fuß: Pielachtaler Pilgerweg wurde neu beschildert

NÖ. Der neu beschilderte Pielachtaler Pilgerweg ist die perfekte Wahl für Einsteiger und lässt sich auch an einem verlängerten Wochenende gut erwandern. An drei oder wahlweise vier Tagen geht es entlang ...

Feuerwehr Ulmerfeld-Hausmening lädt zu Fest

ULMERFELD-HAUSMENING. Nach zwei Jahren Pause veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Ulmerfeld-Hausmening wieder ihr zweitägiges Fest - und zwar am 11. und 12. Juni. Erstmals ist am Samstag eine Cocktailbar ...

Die SPÖ Niederösterreich präsentiert ihr Pflegeprogramm

AMSTETTEN. Unter dem Titel „PflegePROgramm“ möchte die SPÖ NÖ die Pflege der Zukunft leistbar, transparent und menschlich aufstellen.

Caritas-Haussammlung in Oed-Zeillern

OED-ZEILLERN. „Not sehen und handeln“ - unter diesem Motte sind in den kommenden Wochen wieder Sammler der Caritas von Haus zu Haus unterwegs. Sie laden ein, Niederösterreicher in verschiedensten ...

Leserbrief zum Thema „Große Nachfrage im Sozialmarkt“

AMSTETTEN. Gabriel Lauchard aus Kärnten (Klagenfurt-Land) hat der Amstettner Tips-Redaktion einen Leserbrief zum Thema „Große Nachfrage im Sozialmarkt“ gemailt. Er bezieht sich damit auf ein Interview ...

„Freudenberger“ bringt Austropop-Klänge nach Amstetten

AMSTETTEN. Anlässlich des Veranstaltungsreigens „5er Session“ ist die Band „Freudenberger“ am Dienstag, dem 7. Juni im Jugendzentrum A-Toll zu hören.