Donnerstag 23. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Erstes Demenzkompetentes Bürger:innenservice ausgezeichnet

Karin Novak, 04.05.2023 10:53

ST. PETER/AU. Die Gemeinde St. Peter setzt ein starkes Zeichen im Umgang mit der Herausforderung der Demenzerkrankung. Mehr als 147.000 Personen in Österreich haben die Diagnose Alzheimer und die Dunkelziffer erscheint dabei sehr hoch. Um diesem Problem begegnen zu können, haben sich alle Mitarbeiter des Bürgerservices nach einem initialen Vortrag dazu entschieden, an einer Schulung teilzunehmen, um Kompetenzen im Umgang mit an Demenz erkrankten Personen zu erwerben.

Bürgermeister Johannes Heuras, Initiator Gemeinderat Manfred Pferzinger und Sozial- und Gesundheitsgemeinderätin Ingrid Kaubeck freuen sich gemeinsam mit den Mitarbeitern des Gemeindeamts über die Zertifizierung zum 1. Demenzkompetenten Gemeindeamt in Österreich. (Foto: Marktgemeinde St. Peter/Au)
Bürgermeister Johannes Heuras, Initiator Gemeinderat Manfred Pferzinger und Sozial- und Gesundheitsgemeinderätin Ingrid Kaubeck freuen sich gemeinsam mit den Mitarbeitern des Gemeindeamts über die Zertifizierung zum 1. Demenzkompetenten Gemeindeamt in Österreich. (Foto: Marktgemeinde St. Peter/Au)

Diese Maßnahme soll dazu beitragen, dass herausfordernde Situationen im Umgang mit Bürgern am Gemeindeamt besser gemeistert werden können.

Zertifikat für das erste demenzkompetente Bürger:innenservice

Im Rahmen des 4. Kremser Demenz Kongresses, der an der Universität für Weiterbildung Krems stattfand, wurde nun ÖVP-Gemeinderat Manfred Pferzinger und ÖVP-Bürgermeister Johannes Heuras von Univ.-Prof. Stefanie Auer, Leiterin des Zentrums für Demenzstudien, und Univ.-Prof. Viktoria Weber, Vizerektorin für Forschung und nachhaltige Entwicklung, das Zertifikat für das erste demenzkompetente Bürger:innenservice überreicht. Die Auszeichnung zeigt, dass St. Peter in der Au auf dem Weg zur demenzkompetenten Gemeinde ist und dass die Bemühungen von hohem Wert sind.

100 Prozent Teilnehmerquote

Gemeinderat Manfred Pferzinger betont die Bedeutung der Schulung: „Wir haben begonnen, die Mitarbeiter, die besonders nah an den Bürgern sind, für die Thematik zu sensibilisieren. Mit großem Engagement haben alle einen Online-Kurs absolviert und die erworbenen Kompetenzen im Alltag angewendet. Die Rückmeldungen waren äußerst positiv, da die Kompetenzen unmittelbar in den Alltag übertragen werden konnten. Ich freue mich besonders, über die hohe Akzeptanz und eine Teilnahmequote von 100 Prozent.“

Ausweitung der Online-Schulung

Bürgermeister Johannes Heuras ergänzt: „Wir sind stolz darauf, dass wir uns als demenzkompetente Gemeinde etablieren und schrittweise alle Mitarbeiter in die Schulung einbeziehen. Unsere Bemühungen werden auch von den Gemeinderäten unterstützt, die derzeit ebenfalls die Online-Schulung absolvieren. Wir planen, die Schulung auch für Mitarbeiter an Schulen und im Bauhof anzubieten. So setzen wir ein starkes Zeichen, dass wir uns der Herausforderung der Demenzerkrankung stellen und unsere Bürger in jeder Hinsicht bestmöglich unterstützen wollen.“

Erfahrungsaustausch beim Frühstück

Im Rahmen eines von ÖVP-Gemeinderätin Ingrid Kaubeck bereitgestellten Frühstücks haben die Mitarbeiter des Bürgerservices der Gemeinde St. Peter/Au ihre Erfahrungen als erstes Demenzkompetentes Bürger:innenservice ausgetauscht und sich über die Auszeichnung gefreut. Die Initiative hat einen wichtigen Schritt in Richtung einer demenzfreundlichen Gemeinde gemacht, wie die positive Resonanz und Rückmeldungen von Bürgern zeigen. Die Mitarbeiter werden sich auch weiterhin für eine bessere Betreuung von demenzerkrankten Menschen einsetzen und hoffen, dass auch andere Gemeinden diesem Beispiel folgen werden.

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden