Dieser Mann zieht beim Tourismusverband Inneres Salzkammergut künftig die Fäden

Hits: 1498
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 16.10.2019 12:33 Uhr

BAD GOISERN. Gregor Gritzky hat in der Vorwoche seine Tätigkeit als neuer Geschäftsführer des Tourismusverbandes Inneres Salzkammergut aufgenommen. Nach einer Einarbeitungszeit bis zum Jahresende wird er mit ersten Jänner offiziell die Geschäfte von Pamela Binder übernehmen, die im kommenden Jahr als die neue Tourismuschefin ins Ausseerland wechselt.

„Die wunderschöne und dynamische Welterberegion mit den Gemeinden Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun birgt eine faszinerende Naturlandschaft, die nicht nur durch unvergleichliche historische Schätze gekennzeichnet ist, sondern für unsere Gäste vielfältige Möglichkeiten für einzigartige Erlebnisse bietet, im Sommer wie im Winter“, freut sich der 51-jährige Gregor Gritzky, auf die neue Herausforderung und ergänzt: „gerade mit der Wintersaison, wo für die Ganzjahresdestination noch Potential besteht, steht meine persönliche Lieblingszeit vor der Tür mit den Pisten- und Skitouren im Dachsteingebiet, natürlich auch den traditionellen Adventmärkten und Laternenwanderungen.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Tourismusverbandes Inneres Salzkammergut, Hannes Jiricek, unterstreicht: „Es stehen viele Aufgaben an. Ein besonderes Anliegen ist dem Aufsichstratsteam die Tourismusgesinnung der Einwohnerinnen und Einwohner der Welterberegion verbunden mit einer Wertschätzung der Gäste, die das Innere Salzkammergut besuchen.“

Marketingprofi wird Touristiker

Der neuen Geschäftsführer Gregor Gritzky ist in Salzburg aufgewachsen und war nach dem Betriebswirtschaftsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien im Werbeagenturbereich tätig. Danach leitete er die Abteilung Marketing und Kommunikation im Messezentrum Salzburg und bei der Messe Augsburg, bevor er als Leiter Business Development und Vertrieb den internationalen MICE – Meetings/Incentives/Congresses/Events – Bereich im Messezentrum Salzburg verantwortete. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



1.000 Jahre Kloster Traunkirchen: Jubiläumsjahr mit „Zeitreise“

TRAUNKIRCHEN. Ein ganzes Jahrtausend reicht die Geschichte des Traunkirchner Klosters zurück. Ab Juni soll dieses Jubiläum mit besonderen Veranstaltungen gefeiert werden.

Bezirksmusikfest in Grünbach abgesagt

GRÜNBACH. Wegen der Corona-Pandemie muss das diesjährige Bezirksmusikfest, welches am 11. und 13. Juni 2020 in Grünbach stattgefunden hätte, abgesagt werden. 

Neue Corona-Test-Station am Toscana-Parkplatz

GMUNDEN. In einer Ordination, beim Amtsarzt und generell überall, wo sie in Innenräumen vorgenommen werden, bringen Corona-Tests einen enormen Sicherheits- und Desinfektionsaufwand mit sich.  ...

Gmundner Start-Ups entwickeln innovative Online-Schulungstools

GMUNDEN. Corona und die damit verbundenen Einschränkungen stellten in den vergangenen Wochen Lehrer und Schüler vor große Herausforderungen: Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht ...

Brückensanierungen gehen in nächste Runde

EBENSEE. In der Salinengemeinde Ebensee laufen die Brückenbauarbeiten wieder auf Hochtouren.

Ausbildungskurse für Bootsführerschein starten

TRAUNKIRCHEN. In den Wochen der Ausgangsbeschränkungen herrschte auch auf den heimischen Seen Flaute. Mit Lockerung starten nun auch die Kurse für den Bootsführerschein.

Narzissen-Zauber im Almtal

GRÜNAU. Ein einmaliges Naturerlebnis bietet sich derzeit auf den Hängen des Kasbergs: Fast weiß leuchten die Narzissen um die Wette.

Zahnradbahn dampft ab Samstag wieder auf den Schafberg

ST. WOLFGANG. Die steilste Zahnradbahn Österreich startet kommenden Samstag in die neue Saison.