Was tun bei Schneechaos? Rechte und Pflichten beim Weg in die Arbeit

Hits: 99
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 21.01.2021 14:31 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Bei Schneechaos ist es manchmal schwierig, in die Arbeit zu kommen. In diesem Fall sind keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu befürchten, betont ÖGB Braunau-Regionalsekrektärin Michaela Feichtenschlager.

„Es handelt sich um einen Verhinderungsgrund, der das Fernbleiben rechtfertigt“, so Feichtenschlager. Lohn und Gehalt werden auch in dieser Situation weiterbezahlt. Auch für den Fall, dass Kindergarten oder Schule wegen des Unwetters geschlossen bleiben und Eltern die Kinderbetreuung übernehmen müssen, gelte das Gleiche.

Wichtig ist in diesen Fällen allerdings, dass der Arbeitgeber vom Zuspätkommen oder von der Verhinderung informiert wird. Der Arbeitnehmer muss außerdem alles ihm Zumutbare unternehmen, um den Arbeitsplatz rechtzeitig zu erreichen. Der Arbeitgeber kann dadurch eine Verspätung oder das Fernbleiben von der Arbeit nicht als Anlass für eine Entlassung nehmen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wildtiere in Not: Baggerfahrer rettet zwei verletzte Hasenbabys

LOCHEN. Großes Glück hatten zwei kleine Feldhasenbabys im Salzburger Flachgau: Kurz bevor ein Baggerfahrer losfahren wollte, entdeckte er die beiden unter seinem Fahrzeug und brachte sie zur ...

Heimische Athleten haben 2021 einiges vor

BEZIRK BRAUNAU. Die heimischen Gewichtheber haben sich für 2021 viel vorgenommen.

Arbeiterkammer fordert Verbesserungen für Spitalspersonal in der Kinderbetreuung

BRAUNAU/OÖ. Um das Spitalspersonal bei der herausfordernden Betreuung von Kindern in Zukunft zu entlasten, fordert die Arbeiterkammer Oberösterreich rasche Verbesserungen. Gerade durch die Corona-Pandemie ...

Spektakulärer Kraneinsatz am Braunauer Krankenhaus

BRAUNAU. Der Transport einer neuen Kältemaschine sorgte am Braunauer Krankenhaus St. Josef für einen spektakulären Kraneinsatz. Bis zu 58 Meter über dem Gelände schwebte der Kran. ...

Mitarbeiter des Roten Kreuzes seit einem Jahr im Corona-Einsatz

BEZIRK BRAUNAU. Seit rund einem Jahr stehen die Mitarbeiter des Roten Kreuzes nach dem Aufkommen der Corona-Pandemie mit ihrem Kampf gegen das Virus im besonderen Fokus der Aufmerksamkeit. Alleine in der ...

Feuerwehrler absolvierten Funklehrgang 

MAUERKIRCHEN. Unter entsprechenden Corona-Maßnahmen in Kleingruppen absolvierten sechs Feuerwehrkameraden in Mauerkirchen einen Funklehrgang. Zum ersten Mal kommen dabei auch die neuen Digitalfunkgeräte ...

Beteiligung aus Weng bei Corona-Schnelltest

WENG. Auch nach dem Ende des Lockdowns und dem Beginn des Impfens werden Regeln und Tests eine entscheidende Rolle beim Weg aus der Corona-Pandemie spielen. Beim sogenannten ICQ-Test hat auch der Wenger ...

Pensionistin aus Feuer gerettet

MATTIGHOFEN. Eine 72-Jährige wurde am Donnerstagabend, 25. Februar, von Polizisten und der Feuerwehr aus ihrer brennenden Wohnung in Mattighofen gerettet.