Sonntag 14. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

BEZIRK BRAUNAU. Wie verändert sich das Klima im Bezirk Braunau bis zum Jahr 2100? Eine mögliche Antwort darauf gaben Klimaforscher beim Forschungsprojekt „Cost of Inaction“ (COIN).

Gegen Ende des Jahrhunderts soll es auch im Bezirk Braunau Tropennächte geben, das prognostizieren Klimaforscher. (Foto: Tips/Senzenberger)
photo_library Gegen Ende des Jahrhunderts soll es auch im Bezirk Braunau Tropennächte geben, das prognostizieren Klimaforscher. (Foto: Tips/Senzenberger)

Bei dem Forschungsprojekt befassten sich Klimafolgenforscher aus unterschiedlichsten Disziplinen damit, was passiert, wenn keine Schritte gegen den Klimawandel gesetzt werden. Sie analysierten die „Cost of Inaction“, also die Kosten des Nichthandelns.

Dazu stellten sie Indikatoren zusammen, die für die Abschätzung der Klimafolgen genutzt werden können. Die 63 meteorologischen Indikatoren basieren auf Temperatur, Niederschlag, Schnee, Strahlung und relativer Luftfeuchtigkeit. Diese wurden österreichweit berechnet. Der Großteil der berechneten Indikatoren basiert auf den absoluten Tageswerten von Temperatur und Niederschlag.

Temperaturen steigen

In Braunau betrug zwischen 1981 und 2010 die Jahresmitteltemperatur 9,0 Grad. In Zukunft wird sie laut den Forschern deutlich steigen. Den Berechnungen zufolge wird sie zwischen 2071 und 2100 schon 12,6 Grad betragen.

Weniger Frosttage

Während Eis- und Frosttage immer weniger werden, werden Sommer- und Hitzetage immer mehr. So zählte man zwischen 1981 und 2010 31 Eis- und 99 Frosttage. Zwischen 2071 und 2100 sinken diese voraussichtlich auf 11 beziehungsweise 55.

Zwischen 1981 und 2010 gab es 45 Sommer- und sieben Hitzetage. Laut Prognosen werden es zwischen 2071 und 2100 schon 95 beziehungsweise 39 sein.

Tropennächte

Gegen Ende des Jahrhunderts soll es im Bezirk auch Tropennächte geben. Dabei handelt es sich um Nächte, in denen die niedrigste Lufttemperatur nicht unter 20 Grad fällt.

„Klimakrise ist da“

„Die Klimakrise ist da, sie ist real und zeigt ihre Auswirkungen, auch im Bezirk Braunau“, sagt Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne). „Durch die gute Forschungs- und Rechenarbeit der Wissenschaftler haben wir valide Daten für alle Regionen und Bezirke Oberösterreichs. Und die Daten sind eindeutig: Die Klimaerwärmung macht auch vor Oberösterreich nicht Halt.“

Kaineder betont: „Wir müssen daher entschlossen und rasch alles gegen die fortschreitende Klimakrise unternehmen und die Gemeinden auch bei der Klimawandelanpassung unterstützen.“

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Mehrere Hütten in Flammen: Brand in Schrebergarten-Siedlung in Braunau photo_library

Mehrere Hütten in Flammen: Brand in Schrebergarten-Siedlung in Braunau

BRAUNAU. In der Nacht auf Sonntag standen die Feuerwehren Aching, Braunau, Haselbach und Ranshofen bei einem Brand in einer Schrebergarten-Siedlung ...

Tips - total regional Online Redaktion
Tuningtreffen in Braunau: fünf Kennzeichenabnahmen

Tuningtreffen in Braunau: fünf Kennzeichenabnahmen

BRAUNAU. Großes Tuningtreffen Samstagabend in Braunau: Rund 1.000 Personen mit etwa 350 Auto versammelten sich auf einem Parkplatz, darunter ...

Tips - total regional Online Redaktion
Personensuche endete erfolgreich

Personensuche endete erfolgreich

ENKNACH. In den frühen Morgenstunden des 12. April 2024 wurden die Feuerwehren Neukirchen und Mitternberg zu einer Personensuche alarmiert. ...

Tips - total regional Online Redaktion
Lengauer Theaterfrühling

Lengauer Theaterfrühling

LENGAU/MUNDERFING. Unter dem Motto „Lengauer Theaterfrühling“ spielen die Schauspieler vom „RiesenTheater Lengau“ im April und Mai zwei ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Straßenmusikfestival „Music for Peace“ in Burghausen photo_library

Straßenmusikfestival „Music for Peace“ in Burghausen

BURGHAUSEN. Knapp 300 Musiker verwandeln Burghausen am Sonntag, 21. April, in eine grandiose Live-Bühne: Das erfolgreiche Benefiz-Straßenmusikfestival ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Wildenauer Straße wird generalsaniert

Wildenauer Straße wird generalsaniert

ASPACH. Die Generalsanierung der L507 Wildenauer Straße in Aspach ist fixiert. Der voraussichtliche Baubeginn ist am Montag, 15. April.

Tips - total regional Theresa Senzenberger, MA
300 Tonnen schwerer Trafo nach Pischelsdorf transportiert photo_library

300 Tonnen schwerer Trafo nach Pischelsdorf transportiert

PISCHELSDORF. In der Nacht von 9. auf 10. April wurde der erste von zwei 380 kV/110 kV-Transformatoren im Umspannwerk Wagenham der Austrian Power ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Verena aus Mattighofen: „Ich mag es, sinnvolles Wissen zu vermitteln“

Verena aus Mattighofen: „Ich mag es, sinnvolles Wissen zu vermitteln“

MATTIGHOFEN. Einer der Hauptgründe, warum sich im Bezirk Braunau über 1.000 Menschen in der Freizeit beim Roten Kreuz engagieren, ist das Sinn ...

Tips - total regional Baumann Michelle