Ein neues Graffiti ziert den Eferdinger Stadtplatz

Hits: 375
Lisa Hackl Tips Redaktion Lisa Hackl, 23.05.2022 19:57 Uhr

EFERDING. Die beiden Unternehmen CanLab und Lemontec beschlossen, gemeinsam den Stadtsaal zu verschönern. In Absprache mit der Alt-Eferding-Baukultur Gmbh unter Georg Spiegelfeld wurde beim Ef-Arting-Festival ein Graffiti auf dem ehemaligen Stadtsaal angebracht. 

„Es gibt so viele wilde Männer, dass ich dachte, es braucht auch mal eine wilde Frau“, erklärt Künstler Daniel Rappitsch. Er wollte die Wand am Eferdinger Stadtsaal verschönern und eine zeitgemäße Botschaft verbreiten. Neben der wilden Frau sind auch ein Friedenssymbol und die Farben der Ukraine in dem Werk verarbeitet. „Mit mehr wilden Frauen wäre die Welt ein Stück besser“, erklärt Rappitsch, der sich für das Bild das Einverständnis von Grundstücksbesitzer Georg Spiegelfeld holte.

Zeichen setzen

„Seit letztem Jahr ist Lemontec in Eferding vertreten, wir wollten ein Zeichen setzen für die Stadt“, erklärt Lemontec- Geschäftsführer und Wirtschaftskammerobmann Tobias Luger. Bei einer Veranstaltung der Jungen Wirtschaft lernte er Graffiti-Künstler Daniel Rappitsch kennen, die Idee zu einer Kooperation wurde geboren. Das Gerüst für das Grafitti wurde von Lemontec gesponsert. Ein Statiker überprüfte das ehemalige Musikheim und schrieb das Gerüst vor. „Wir hoffen somit allen, die daran vorbei spazieren, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und wir wollen auch ein Zeichen setzen, wir sind als Agentur in Eferding angekommen“, erklärt Luger.

Kein Abbruch vor Ende der Rechtsstreitigkeiten

Wie lange das Grafitti am Eferdinger Stadtplatz zu sehen sein wird, ist noch unklar. Spiegelfeld findet gut, dass auf dem Grundstück etwas passiert. Der Abbruch des Musikheimes wird nicht fortgesetzt, solange noch Rechtstreitigkeiten bestehen. „Wenn sich alle Beteiligten einigen würden, könnte damit innerhalb weniger Tage Schluss sein“, so Spiegelfeld.<

Kommentar verfassen



Raiffeisenbank will Stadtsaal erwerben

EFERDING. Der Eferdinger Stadtsaal soll verkauft werden. Nach einem Angebot der Raiffeisebank, das Gebäude zu kaufen und damit den seit Jahren schwelenden Rechtsstreit zu bereinigen, steht eine Entscheidung ...

Hali als Arbeitgeber ausgezeichnet

EFERDING. Im Rahmen des Sommerfestes wurde das Eferdinger Unternehmen hali als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.

Telefonanlage gehackt

EFERDING. Ein Computersystem in einem Eferdinger Unternehmen wurde von einem unbekannten Täter gehackt. Dadurch entstand eine Telefonrechnung in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

Betrunken am Steuer und mit dem Handy in der Hand: Unfall in Gaspoltshofen

GASPOLTSHOFEN. Betrunken am Steuer und noch dazu mit dem Handy in der Hand: Eine 22-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land ist am Samstagabend in Gaspoltshofen mit dem Auto einer 57-Jährigen aus dem ...

Betrunkener (23) fuhr in Michaelnbach gegen Baum: Beifahrerin (18) verletzt

MICHAELNBACH. Ein betrunkener 23-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen ist in der Nacht auf Samstag in Michaelnbach mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Seine ...

Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Bad Schallerbach stand in Flammen

BAD SCHALLERBACH. In Bad Schallerbach ist Freitagmittag der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen gestanden. Die Feuerwehr rief Alarmstufe zwei aus, insgesamt standen Kräfte von sieben Feuerwehren ...

Erfolgreiches Musikfest

EFERDING. Das Eferdinger Bezirksmusikfest fand unter guten Bedingungen am Bahnhof der Linzer Lokalbahn in Eferding statt. 

Ortsverschiebung: Köhlmeier in der Tischlerei

STROHEIM/ ASCHACH. Michael Köhlmeier liest aus Matou am Mittwoch, 22. Juni. Aufgrund des Schlechtwetters wird die Veranstaltung vom Garten der Geheimnisse in die Tischlerei am Schopperplatz in Aschach ...