Preise beim Heimatfilmfestival vergeben

Hits: 573
Mag. Michaela Maurer Tips Redaktion Mag. Michaela Maurer, 30.08.2020 19:35 Uhr

FREISTADT. Die Preise beim 33. internationalen Filmfestival Freistadt wurden vergeben. Der Spielfilmpreis ging an Jiyan von Süheyla Schwenk. 

Der mit 2.500 Euro dotierte Spielfilmpreis der Stadt Freistadt wurde an Jiyan von Süheyla Schwenk verliehen. „Ein rührender und berührender Film, dessen sozialer Realismus erst durch den gekonnten und versierten Umgang mit dem Zauber des Kinos entstehen kann“, argumentiert die Jury in ihrer Begründung.

Schwenk greift mit ihrer Geschichte ein Thema auf, das in den vergangenen Monaten aus dem Fokus der Öffentlichkeit verdrängt wurde: Die hochschwangere Hayat und ihr Mann Harun, ein syrisches Flüchtlingspaar, wollen in Berlin unter schwierigen Umständen ein neues Leben beginnen. Dem Film Nech Je Svetlo – Let there be light von Marko Škop sprach die Jury eine lobende Erwähnung aus.

Dokumentarfilmpreis

Die österreichische Produktion Weiyena - Ein Heimatfilm von Weina Zhao und Judith Benedikt wurde mit dem mit 1500 Euro dotierten Dokumentarfilmpreis der Stadt Freistadt ausgezeichnet. Der Film ist eine Spurensuche in der Vergangenheit der Regisseurin und Protagonistin Weina Zhao, deren Eltern sie nach der Stadt benannt haben, in die sie aus China emigrierten und in der ihre Tochter aufwachsen sollte: Wien. „Der Film zeigt deutlich, dass „Heimat“ kein Ort ist, sondern etwas, das wir immer in uns tragen“, sagt die Jury.

Jugendjury

Eine lobende Erwähnung wurde Volunteer von Anna Thommen und Lorenz Nufer ausgesprochen. Von der Jugendjury wurde der schweizerisch-belgische Spielfilm Le Milieu de l`horizon – Beyond the horizon von Delphine Lehericey ausgezeichnet, in dem ein Kind an der Schwelle zur Pubertät einen Hitzesommer voller aufkochender Emotionen und familiärer Konflikte erlebt.

Der Würdigungspreis der Stadt Freistadt wurde an Maria Hofstätter überreicht. Die Oberösterreicherin gilt als eine der besten Schauspielerinnen des Landes und ist mit Film- und Theaterprojekten seit vielen Jahren regelmäßig in Freistadt zu Gast.

Festival trotz Corona ein Erfolg

Trotz deutlich geringerer Kapazitäten aufgrund der geltenden Abstandsregeln war das Festival mit einem Besucherrückgang von nur 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein großer Erfolg. „Nicht immer siegt die Angst über die Neugierde und das Leben“, sagt Festivaldirektor Wolfgang Steininger zum Abschluss.

Insgesamt wurden rund 50 Filme im Rahmen des fünftägigen Festivals gezeigt. 

Kommentar verfassen



Kabarett: Fit mit Nix

BAD ZELL. Das Hotel Lebensquell und das Kulturforum Bad Zell laden am Sonntag, 21. August, zum Kabarettabend mit Mario Sacher mit seinem Programm „Fit mit Nix“, um 19 Uhr, ins Hotel Lebensquell ein. ...

Pregarten und Kefermarkt Bezirksmeister

Das 9. Bezirks-Tennisturnier des Pensionistenverbandes Freistadt organisierte heuer die Ortsgruppe Pregarten. Gespielt wurde auf der Tennisanlage des SV-Pregarten, der die Plätze dankenswerter Weise ...

Theater: Entstehungsgeschichte Gemeinde Kaltenberg

KALTENBERG. Unter der Leitung von Leopoldine Wurz wird ein Theaterstück zur Gründungsgeschichte der Gemeinde Kaltenberg beim Jubiläumsfest am 15. August, um 13 und 15 Uhr, in der Kirche aufgeführt. ...

Großes Ministrantentreffen mit Kefermarkts Altpfarrer Johann Haslinger

KEFERMARKT. Gerührt zeigte sich Altpfarrer Johann Haslinger (92), als er kürzlich in Kefermarkt mehr als 80 „seiner“ Ministranten traf.

Nationale Reitsporttage in Lasberg

LASBERG. Lasberg steht neuerlich im Zentrum des hochklassigen Reitsports. Von 19. bis 21. August werden dort Bewerbe des Raiffeisen Spring Cups, die OÖ Union Landesmeisterschaften sowie der „Große ...

Dringend Lehrlinge gesucht

BEZIRK FREISTADT. Derzeit suchen die Unternehmen im Bezirk für 154 offene Lehrstellen passende Lehrlinge. Beim AMS Freistadt sind momentan lediglich 25 Jugendliche vorgemerkt, die sofort eine Lehrstelle ...

Nachruf: Karl Haider mit 77 Jahren verstorben

WEITERSFELDEN. Als bescheidener, aber sehr verlässlicher Musiker, Mitarbeiter und Funktionär war Karl Haider in Weitersfelden bekannt und beliebt. Der 77-Jährige verstarb kürzlich nach schwerer Krankheit. ...

Traktor krachte in Leitschiene

UNTERWEITERSDORF. Frontal in die Leitschiene krachte ein Traktor samt mit Stroh beladenem Anhänger auf der B125 bei Unterweitersdorf.