Video aus dem Kreißsaal: Infos für Gebärende während Corona

Hits: 726
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 23.07.2020 10:55 Uhr

FREISTADT. Rund 500 Geburten finden jährlich im Klinikum Freistadt statt.  Um Schwangeren und ihren Partnern einen Überblick über Geburt auch in Zeiten der aktuellen COVID-Maßnahmen zu ermöglichen, gewährt nun ein eigens produziertes Video Einblicke und vermittelt Wissenswertes rund um die Geburt. 

Damit werdende Mütter und Väter den Ablauf und die Möglichkeiten schon vor dem Ereignis kennenlernen, veranstaltet das Klinikum normalerweise Infoabende inklusive einer Besichtigung der Kreißzimmer. Bis reguläre Infoveranstaltungen wieder möglich sind, bringt der Videofilm die wichtigsten Informationen rund um die bevorstehende Geburt zu den werdenden Eltern nach Hause. Zudem werden auf der Website des Klinikums häufig gestellte Fragen beantwortet.

Akupunktur, Massagen und Schmerzlinderung

Sie erfahren zum Beispiel, dass im Klinikum Freistadt ein Team aus elf Hebammen Schwangere und ihre Partner durch die Geburt begleitet. Dabei schafft vor allem die persönliche Betreuung von Beginn an jenes Vertrauen, das bei einem so intimen, wichtigen Ereignis wesentlich ist.

In diesem Sinne führt Barbara Röblreiter, die leitende Kreißzimmer-Hebamme, in das Thema ein. Sie stellt nicht nur die modern ausgestattete Geburtenstation, sondern auch einen Teil ihrer sehr kompetenten und motivierten Kollegen vor. Röblreiter betont insbesondere die familiäre Atmosphäre, in der die Schwangeren so gut wie möglich entspannen können. Viele zusätzliche Angebote wie Akupunktur, gezielte Bewegung mit Gymnastik, Entspannungsübungen und -bäder oder Massagen erleichtern sowohl die Einleitung als auch die Geburt selbst. Ebenso können Patientinnen eine Schmerztherapie mittels Kreuzstich oder Lachgas erhalten, wenn sie das wollen.

Jede Geburt ist ein ganz individuelles Ereignis

In aller Kürze verschafft der Film werdenden Eltern einen guten Überblick darüber, wo ihr Kind zur Welt kommen, wer sie dabei begleiten und unterstützen wird, wie es in den Kreißsälen aussieht und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Für das interdisziplinäre Team, dem Peter Neuner vorsteht, ist eine Geburt immer auch ein partnerschaftliches und ein ganz individuelles Ereignis. Die Experten der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bieten daher eine auf die jeweilige Geburt ausgerichtete Betreuung und Begleitung in angenehmer Atmosphäre, wobei die Sicherheit der Patientinnen immer im Vordergrund steht.

Gemeinsam sorgen Hebammen, Gynäkologen, Kinderärzte und Anästhesisten daher auch für die notwendige fachliche Kompetenz. Zur Sicherheit der Babys wird die Herzfrequenz während der Geburt kontinuierlich überwacht und nach der Geburt werden Neugeborene ärztlich untersucht.

Für ein sicheres und behütetes Geburtserlebnis

So schafft man ein sicheres und behütetes Geburtserlebnis, verspricht Primar Neuner, Leiter der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Er und seine Mitarbeiter teilen mit den Eltern stets gerne „die Freude und das Glücksgefühl über die Geburt eines gesunden Kindes“. Das seien auch „gleichzeitig Freude und Ansporn, sich in diesem Sinne weiter zu engagieren“, richtet er sich an werdende Mütter und Väter in der Region.

Das Video steht allen Interessierten unter www.ooeg.at/fr Fachbereich „Gynäkologie und Geburtshilfe“ beim Unterpunkt „Alles rund um die Geburt“ zur Verfügung – auf der eigens gestalteten Service-Page beantworten die E Experten zudem die häufigsten Fragen rund um die Geburt.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildung: Online-Infoveranstaltung

FREISTADT/OÖ. Für all jene, die sich für eine Ausbildung im Gesundheitsbereich interessieren, bieten die Schulen der OÖ Gesundheitsholding heuer aufgrund von Corona erstmals eine ...

Gymnasium Freistadt versprüht Unternehmergeist

FREISTADT. Zwölf Schüler aus den 5. und 6. Klassen des Gymnasiums Freistadt haben das erste von vier Modulen zum Unternehmerführerschein mit Bravour geschafft.

Ehrenzeichen in Silber für Otto Elmecker

RAINBACH. Amtsleiter Otto Elmecker wurde mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt. 

Aisttaler-Kaufleute stellen Gegentrend zum Onlinehandel fest

PREGARTEN. Treue zum regionalen Händler sehen die Kaufleute im Raum Pregarten-Wartberg-Hagenberg als einen klaren Gegentrend zum Einkauf im Internet. Zum Jahresende waren Aisttaler-Gutscheinmünzen ...

Suppe für den guten Zweck heuer im Glas

SCHÖNAU. Das Fastensuppenessen der Katholischen Frauenbewegung ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Aktion Familienfasttag. Weil durch die Pandemie alles anders ist wird heuer vielerorts die „Suppe ...

Umfrage zur Fußgängerzone Eisengasse: wenig Beteiligung, aber viele Anregungen

FREISTADT. Enttäuschend war der Rücklauf der Postkartenumfrage zur Fußgängerzone in der Eisengasse. Von gut 3.700 Postkarten, die mit der Gemeindezeitung an die Freistädter ...

Zusammenarbeit im Standesamtsverband läuft erfolgreich

FREISTADT. Vor etwas mehr als zwei Jahren haben neun Gemeinden Ja gesagt und sich zum Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Freistadt zusammengeschlossen. Seitdem wurden schon ...

Frau hatte sich in Haus eingeschlichen

PREGARTEN. Eine bisher unbekannte Frau hat sich am 25. Februar in einem Haus in Pregarten eingeschlichen.