„Projekt Orange“ zum 5-Jahres-Jubiläum des ASZ Leopoldschlag

Hits: 172
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 17.01.2021 08:18 Uhr

LEOPOLDSCHLAG. Zum 5-Jahr-Jubiläum startet das ASZ Leopoldschlag das „Projekt Orange“. 

Am 22. Jänner 2016 öffnete das ASZ Leopoldschlag erstmals seine Pforten. Damit wurde die Abfallwirtschaft in Leopoldschlag auf völlig neue Beine gestellt. Mittlerweile hat sich das ASZ zu einer wichtigen Einrichtung in Leopoldschlag entwickelt. Dieser Umstand ist zu einem großen Teil dem verdienten ASZ Team – Elfriede Koller, Franz Stöcklegger und Otokar Stetka – zu verdanken.

Mit dem „Projekt Orange“ des Bezirksabfallverbandes Freistadt wurde ein neuer zukunftsweisender Schritt gemacht. Seit 1. Jänner 2021 ist das Entsorgen von Restabfall im ASZ Leopoldschlag nur mehr in orangen Säcken möglich. „Als umweltbewusste Gemeinde soll mit diesem mutigen und zukunftsweisenden Projekt der Restabfall reduziert, die Entsorgung gerechter gestaltet und ein Anreiz geschaffen werden, Müll richtig zu trennen“ sagt Bürgermeister Hubert Koller.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildung: Online-Infoveranstaltung

FREISTADT/OÖ. Für all jene, die sich für eine Ausbildung im Gesundheitsbereich interessieren, bieten die Schulen der OÖ Gesundheitsholding heuer aufgrund von Corona erstmals eine ...

Gymnasium Freistadt versprüht Unternehmergeist

FREISTADT. Zwölf Schüler aus den 5. und 6. Klassen des Gymnasiums Freistadt haben das erste von vier Modulen zum Unternehmerführerschein mit Bravour geschafft.

Ehrenzeichen in Silber für Otto Elmecker

RAINBACH. Amtsleiter Otto Elmecker wurde mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt. 

Aisttaler-Kaufleute stellen Gegentrend zum Onlinehandel fest

PREGARTEN. Treue zum regionalen Händler sehen die Kaufleute im Raum Pregarten-Wartberg-Hagenberg als einen klaren Gegentrend zum Einkauf im Internet. Zum Jahresende waren Aisttaler-Gutscheinmünzen ...

Suppe für den guten Zweck heuer im Glas

SCHÖNAU. Das Fastensuppenessen der Katholischen Frauenbewegung ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Aktion Familienfasttag. Weil durch die Pandemie alles anders ist wird heuer vielerorts die „Suppe ...

Umfrage zur Fußgängerzone Eisengasse: wenig Beteiligung, aber viele Anregungen

FREISTADT. Enttäuschend war der Rücklauf der Postkartenumfrage zur Fußgängerzone in der Eisengasse. Von gut 3.700 Postkarten, die mit der Gemeindezeitung an die Freistädter ...

Zusammenarbeit im Standesamtsverband läuft erfolgreich

FREISTADT. Vor etwas mehr als zwei Jahren haben neun Gemeinden Ja gesagt und sich zum Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Freistadt zusammengeschlossen. Seitdem wurden schon ...

Frau hatte sich in Haus eingeschlichen

PREGARTEN. Eine bisher unbekannte Frau hat sich am 25. Februar in einem Haus in Pregarten eingeschlichen.