Freitag 23. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Countdown zur Kulturhauptstadt: Noch rund 50 Tage bis zur Eröffnung

Daniela Toth, 28.11.2023 15:51

GMUNDEN. Am 20. Jänner findet der offizielle Start der Kulturhauptstadt 2024 statt. Der knapp 250 Seiten starke Programmkatalog wurde vor über 100 geladenen Gästen im Haus Salzkammergut in Gmunden präsentiert und ist ab sofort als Download erhältlich. „Da drinnen ist die gesamte Region“, freute sich die künstlerische Leiterin Elisabeth Schweeger. In den 23 beteiligten Gemeinden sind rund 300 Veranstaltungen geplant.

Elisabeth Schweeger präsentiert das Kulturhauptstadt-Programm. (Foto: Hörmandinger)
photo_library Elisabeth Schweeger präsentiert das Kulturhauptstadt-Programm. (Foto: Hörmandinger)

Das Interesse war groß, der Präsentationssaal im Haus Salzkammergut bis auf den letzten Platz gefüllt, als das Kulturhauptstadt-Team rund um die künstlerische Leiterin Elisabeth Schweeger jenen Katalog präsentierte, der das vollständige Programm der Kulturhauptstadt umfasst - beginnend bei der umfangreichen Eröffnung am 20. Jänner in Bad Ischl.

Eröffnung mit Hubert von Goisern, Conchita und mehr

Unter anderem wird - nach der Eröffnung durch den Bundespräsidenten - Hubert von Goisern einen Chor der 1000 mit Jodelklängen anführen. Auch Tom Neuwirth aka Conchita ist mit dabei. Gefeiert wird aber auch in der alten Post, im Sudhaus, im Lehártheater und im Bahnhof. Auf dem Programm stehen Pop-Up-Performances ebenso wie Operettenklänge: Die Komischen Oper Berlin gastiert mit der Operette „Eine Frau, die weiß, was sie will“ von Oscar Straus. Abgerundet wird das Eröffnungswochenende durch ein diskursives „Katerfrühstück“ am 21. Jänner. „Die Eröffnung soll die ganze Region mitnehmen und für jeden etwas bieten“, so Schweeger.

Ähnlich umfassend soll es auch das ganze Kulturhauptstadt-Jahr weiter gehen, gegliedert nach vier Programmlinien:

  • Macht und Tradition
  • Kultur im Fluss
  • Sharing Salzkammergut - die Kunst des Reisens
  • Globalokal - Building the New

Kulturhauptstadt als „Riesenchance“

Erfreut zeigte sich bei der Präsentation Kunst-und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer: „Mich begeistert vor allem der europäische Gedanke, die Vielfalt der Kulturen“. Vor allem in Zeiten der Kriege sei es wichtig, an das Gemeinsame in Europa zu denken, so Mayr.

Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer sprach von der „Riesenchance, nach Linz in Oberösterreich wieder eine Kulturhauptstadt zu haben.“ Er erwarte, dass Bleibendes geschaffen wird und verwies auf die Besonderheit der Kulturhauptstadt 2024: Es gehe diesmal gleich um 23 Gemeinden - und um zwei Bundesländer. Dem pflichtete auch sein steirischer Amtskollege Christopher Drexler bei: „Mit der ganzen Region als Kulturhauptstadt wird auch der ländliche Raum angesprochen.“

Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf und die Ischler Stadträtin Marija Gavric (in Vertretung von Bürgermeisterin Ines Schiller) betonten den „Spirit“ des Projektes, der bereits wahrzunehmen sei: Krapf verwies auf die Renovierung des Stadttheaters, Gavric unter anderem auf die Reaktivierung des Sudhauses - und vor allem auf den Einfluss auf die jungen Menschen.

Auch die „Hausherren“ des Hauses Salzkammergut, Heinrich Schaller (Raiffeisen Landesbank OÖ) und Klaus Ahammer (Raiffeisenbank Salzkammergut) verliehen ihrer Freude über den nunmehrigen Start des Kulturhauptstadtjahres Ausdruck.

Programmkatalog online und ab nächster Woche auch gedruckt erhältlich

Der Katalog ist ab sofort zum Download verfügbar, ab nächster Woche liegt er auch in gedruckter Form in den regionalen Tourismusbüros und bei den Gemeindeämtern auf.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Umweltanwalt schlägt Friedhofspark in Gmunden vor

Umweltanwalt schlägt "Friedhofspark" in Gmunden vor

GMUNDEN. Neben dem Gmundner Stadtfriedhof soll - auf einem Areal der evangelischen Kirchen - sozialer Wohnbau entstehen. Im Oktober wurde das ...

Tips - total regional Daniela Toth
Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

PFAFFENHOFEN/GMUNDEN. Vor 125 Jahren entwickelte Joseph Hipp seinen ersten Babybrei - zerriebenes Zwibackmehl, das mit Milch, Wasser oder Brühe ...

Tips - total regional Daniela Toth
Online-Plattform bringt Bienen zu den Bienenweiden

Online-Plattform bringt Bienen zu den Bienenweiden

OHLSDORF/OÖ. Seit einem Jahr ist die Bienenwanderbörse aktiv: Die Plattform vernetzt erfolgreich Imker mit Bauern, Gemeinden und Unternehmen. ...

Tips - total regional Daniela Toth
Skifahrerin (44) verletzte sich bei Sturz am Kasberg im Gesicht

Skifahrerin (44) verletzte sich bei Sturz am Kasberg im Gesicht

GRÜNAU IM ALMTAL. Eine Skifahrerin (44) aus den Niederlanden ist am Mittwoch am Kasberg gestürzt und in einen schneefreien Gegenhang gefallen. ...

Tips - total regional Online Redaktion
AK-Wahl: Markus Hollritt ist Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Gewerkschafter im Bezirk Gmunden

AK-Wahl: Markus Hollritt ist Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Gewerkschafter im Bezirk Gmunden

GMUNDEN. Von 5. bis 18. März findet in Oberösterreich die Arbeiterkammerwahl statt. Für die Sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) geht ...

Tips - total regional Daniela Toth
Die HLW Wolfgangsee auf Besuch in London

Die HLW Wolfgangsee auf Besuch in London

WOLFGANGSEE. Im Rahmen einer Sprachreise besuchten die dritten Klassen der HLW Wolfgangsee die britische Hauptstadt London. Ihren Gastfamilien ...

Tips - total regional Katharina Wimmer
Auf dem Kasberg wird wieder aufgekocht und gefeiert

Auf dem Kasberg wird wieder aufgekocht und gefeiert

GRÜNAU. Sechsmal fand die winterliche Hütten-Gourmet-Tour auf dem Kasberg bereits statt. Und auch heuer ist es wieder so weit: Am Samstag, ...

Tips - total regional Daniela Toth
Bergrettung freut sich über neues Einsatz-Skidoo

Bergrettung freut sich über neues Einsatz-Skidoo

OBERTRAUN. Ein wichtiges Hilfsmittel erleichtert der Bergrettung Obertraun künftig die Arbeit: Dank eines neues Einsatz-Skidoos können die ...

Tips - total regional Daniela Toth