Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Hits: 27
Emma Salveter Emma Salveter, Tips Jugendredaktion, 25.11.2021 10:22 Uhr

BAD ISCHL. 365 Tage im Jahr engagieren sich Fraueneinrichtungen weltweit dafür, dass Frauen ihre Persönlichkeit selbstbestimmt, selbstbewusst, selbstverantwortlich und selbstverständlich - frei von Gewalt - entfalten können.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine der am weitest verbreiteten Menschenrechtsverletzungen. Auch in Österreich.

Zeichen setzen – Gewalt sichtbar machen

500 orange Fahnen wehen seit Donnerstag, 25. November, über der Fußgängerbrücke über die Traun am Franz-Stelzhamer-Kai und machen die rund 500 geführten Gespräche zum Thema Gewalt und seine Folgen mit rund 75 Frauen in der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut sichtbar. 23 schwarze Fahnen mahnen: 23 Femizide 2021 österreichweit. Getötet durch Ehemänner, Lebensgefährten, Brüder, Ex-Freunde.

Die Installation an der Brücke ist nicht zufällig gewählt. „Wir möchten zeigen, dass Gewaltberatung eine Brücke in ein neues Leben - selbständig, selbstbestimmt und frei von Gewalt – für Frauen sein kann“, so Andrea Lantschner, Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle. „Symbolisch ist die Traun der Fluss des Lebens, der uns an neue Ufer aufbrechen lässt.“

Zeichen setzen – Farbe bekennen

Häusliche Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist kein privates Problem der betroffenen Frauen und Familien, oder gar eine „Frauenfrage“ – Die Verhinderung von Gewalt gegen Frauen ist ein öffentlicher und politischer Auftrag, der alle etwas angeht. Daher sind die Bürgermeister des Inneren Salzkammergut der Einladung der Frauenberatungsstelle gefolgt, in ihren Gemeinden Farbe zu bekennen. Gemeinsam wird die Kampagne „Orange the World“ von UN Women Austria und dem Soroptimist Club Bad Ischl unterstützt – rund um die Welt werden als Statement gegen Gewalt an Frauen Gebäude orange beleuchtet – so auch im Inneren Salzkammergut.

Zeichen setzen – Klartext sprechen

Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen sind im Freien Radio Salzkammergut täglich Kurzbeiträge der Frauenberatungseinrichtungen - Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut, Insel Scharnstein, Frauenforum Ebensee, FIB Gmunden - und der Männerberatungsstelle Männerwelten Salzburg zum Thema zu hören.

Kommentar verfassen



WSV Bad Ischl: Trainingsbeginn bei Naturschnee

BAD ISCHL. Beim WSV Sparkasse Bad Ischl fiel am Wochenende der Startschuss zum ersten Schneetraining.

Basket Swans holen Sieg in Verlängerung

GMUNDEN. In der Overtime setzten sich die Swans Gmunden gegen den bisherigen Tabellenführer UBSC Graz mit 98:90 durch. 

Faustball: Paper-Girls verpassen Sensation

LAAKIRCHEN. Eine 2:0-Satzführung sollte für die Laakirchnerinnen gegen Nußbach nicht reichen, dafür wurde Nußbach-Bezwinger Wolkersdorf/Neusiedl klar geschlagen. Laakirchens ...

Bad Ischl hat einen Nikolaus mit ganz großem Herz

BAD ISCHL. Gefühlt seit einer Ewigkeit, real seit 35 Jahren ist Hannes Kienberger, in seiner Heimatstadt Bad Ischl alljährlich als Nikolausdarsteller unterwegs, um mit seinem Besuch Kinder und ...

Tischtennis: Digitale Heimpremiere

EBENSEE. Licht und Schatten bei der digitalen Heimpremiere der Tischtennis-Spieler in der Salinengemeinde. 

Erfolgreicher Online-Tag der offenen Tür an der HLW Bad Ischl

BAD ISCHL. Bildungsinformation persönlich und gehaltvoll möglich zu machen und gleichzeitig dem Lockdown Rechnung zu tragen, war das Ziel des „ONLINE-Tages der offenen Tür“, der kürzlich an der ...

„Virtuelles“ Nikolauskonzert

BAD ISCHL. Hubert von Goisern, die Bürgerkapelle Bad Ischl und Mextanzl (eine Formation von Schülern der Abteilung Musikinstrumentenbau der HTBLA Hallstatt) sind heuer die Gäste des traditionellen Nikolauskonzertes ...

Forstfachschule Traunkirchen ist bei Tips-Leserwahl gleich doppelt nominiert

BEZIRK GMUNDEN/TRAUNKIRCHEN. Tips holt wieder die engagiertesten Schulen des Landes vor den Vorhang. Projekte können noch bis 17. Dezember eingereicht werden, die Votingphase läuft bis 10. Jänner.  ...