„Der Verein ist für mich über die Jahre zu einer zweiten Familie geworden“

Hits: 25
Sebastian Wallner Online Redaktion, 30.06.2020 20:03 Uhr

HÖRSCHING. 70 Spieler des ASKÖ Schachverein Hörsching sind jedes Jahr zwischen September und März in diversen Ligen und der Landesmeisterschaft im Einsatz. Hörsching gehört damit zu den Schach-Hochburgen des Landes.

„Die Verteilung unserer Teams von der ersten Klasse bis zur Landesliga ermöglicht auch wenig erfahrenen Schachspielern einen leichteren Einstieg“, erklärt Obmann Gerald Huemer. Mit Schach anfangen kann man schon früh. „Ich bin seit circa 20 Jahren beim Schachverein als aktiver Spieler und seit 2017 als Kassier tätig“, erzählt etwa Finanzreferent Peter Kretz (25). Er selbst ist auch das beste Beispiel, dass, entgegen allen Vorurteilen, Schach erstens kein Spiel nur für alte Männer ist und zweitens, dass auf Funktionärsebene auch junge Leute nachkommen.

„Das Vertrauen, welches mir mit der Wahl zum Finanzreferenten vom Verein gegeben wurde, schätze ich wirklich sehr. Nicht nur die Trainer, sondern auch viele andere Mitglieder des Vereins unterstützten und motivierten mich. Ich sehe den Schachverein Hörsching nicht nur als Verein, wo ich lerne Schach zu spielen, sondern für mich wurde der Verein über die Jahre zu einer zweiten Familie.“

Engagement wird belohnt

Das ist auch einer der Gründe, warum der ASKÖ Schachverein Hörsching mit dem Vereinslorbeer ausgezeichnet wurde. Mit dieser Würdigung will die ASKÖ jene Vereine vor den Vorhang holen, die sich unter anderem besonders um Nachwuchs bemühen und diesen auch auf Vorstandsebene fördern. „Wir hoffen, durch die Auszeichnung noch mehr auf uns aufmerksam machen können,um so bald neue Spieler in unserem Verein begrüßen zu dürfen“, so der Vereinsvorstand. 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Großzügige Spende für Sozialfonds

HÖRSCHING. Der Hörschinger Logistikunternehmer Christoph Reder überreichte der Marktgemeinde einen Scheck in der Höhe von 3.000 Euro für den heimischen Sozialfonds.

Danke an Spender

LEODNING. Große Spendenfreudigkeit zeigte die Leondinger Bevölkerung, als das Rote Kreuz zusammen mit dem Kiwanis-Club haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für den Rotkreuz-Markt in ...

SPÖ kritisiert Prioritätensetzung nach Diskussionsrunde in Kematen

KEMATEN. Bürgermeister Markus Stadlbauer lud zu einer fraktionsübergreifenden Diskussionsrunde mit dem amtlichen Verkehrssachverständigen und Behördenvertreter zum Thema „Erhöhung der Verkehrssicherheit ...

Gesundheit geht vor: Leonding sagt dreitägiges Stadtfest im September ab

LEONDING. Anlässlich des 40. Stadtjubiläums feierte die Stadtgemeinde Leonding 2015 ihr erstes Stadtfest mit Kirtag und Familientag. Aufgrund der aktuellen Situation wurde das Fest am letzten ...

Pucking atmet auf: Das Fahrverbot von LKW wird endlich kommen

PUCKING. Seit mittlerweile Jahrzehnten kämpfte die Gemeinde für ein LKW-Fahrverbot. Durch zwei parallel führende Autobahnen ist der Weg über die L-563 für LKW nicht nötig und belastet die Bevölkerung. ...

Alkolenker verursachte Auffahrunfall

ANSFELDEN. Bei der Kreuzung mit der Haiderstraße krachte ein alkoholisierter Lenker am Samstagnachmittag gegen zwei vor ihm stehende Fahrzeuge.

Traditions-Frisörsalon übernommen

TRAUN. Mit 1. Juli erhielt der Trauner Traditionssalon „Robert“s for Hair„ in der Linzerstraße eine neue Eigentümerin. Nach beinahe 50-jähriger Geschichte ist nun Iris Ratzenböck ...

Der neue LASK-Trainer heißt Dominik Thalhammer

PASCHING. Die Spatzen pfiffen es bereits am Freitag vom Dach, am Samstag wurde es dann auch offiziell kommuniziert: Valérien Ismael ist nicht mehr LASK-Trainer, sein Nachfolger und zugleich neuer Sportdirektor ...