Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Kameragesteuerte Hacktechnik im Einsatz bei Familie Lang in Pettenbach

Susanne Winter, MA, 16.08.2022 12:01

PETTENBACH. Am „Tag der Versuchsbetriebe“ des Maschinenrings OÖ besuchte Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (ÖVP) Betriebe, die modernste Technologie einsetzen, darunter auch Familie Lang in Pettenbach.

Am Betrieb von Familie Lang in Pettenbach informierte sich Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger über kameragesteuerte Hacktechnik. (Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr)
Am Betrieb von Familie Lang in Pettenbach informierte sich Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger über kameragesteuerte Hacktechnik. (Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr)

Rund 20 Maschinenring-Versuchsbetriebe, die bereits den Einstieg ins digitale Zeitalter geschafft haben und mit der neuen Technologie tagtäglich am Feld und im Stall arbeiten, öffneten am „Tag der Versuchsbetriebe“ des Maschinenrings OÖ ihre Tore und teilten ihre Erfahrungen, ehrlich und unabhängig. „Der Maschinenring begleitet die Landwirtschaft seit 50 Jahren, indem er technische Innovation auf Praxistauglichkeit prüft. Unsere Versuchsbetriebe sind dabei eine wesentliche Säule“, sagt Maschinenring-Obmann Gerhard Rieß und ist sich sicher: „Unsere Landwirte sind offen gegenüber Innovationen. Oberösterreichs Landwirtschaft ist am richtigen Weg.“

Kameragesteuerte Hacktechnik im Praxistest

Auch Familie Lang in Pettenbach zählt zu diesen innovativen Landwirten. Am „Tag der Versuchsbetriebe“ zeigte Johannes Lang, wie er vollautomatische Kameralenktechnik in der mechanischen Unkrautbekämpfung einsetzt, was Potenzial insbesondere für den Biolandbau birgt. Auch hier gab es eine praktische Vorführung dieser neuen Technik für Agrar-Landesrätin Langer-Weninger und die zahlreichen anderen Besucher des Maschinenring-Events. Unkrautbekämpfung mit Hackgeräten nimmt nicht nur im Biolandbau sondern auch im konventionellen Landbau immer mehr Platz ein. Um hier hohe Flächenleistungen mit exakter Arbeit zu erreichen, werden die Hackgeräte mit Kameralenktechnik ausge­stattet. Wie praxistauglich diese Geräte bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen, bei höheren Geschwindigkeiten und bei hohem Unkrautbesatz sind, wird am Betrieb Lang geklärt.

Wer den „Tag der Versuchsbetriebe“ verpasst hat, findet auf www.maschinenring.at/tag-der-versuchsbetriebe eine Übersicht der Versuchsbetriebe und der vorgestellten Technik.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden