OÖ Bauernbund behauptet auch im Bezirk Kirchdorf seine Spitzenposition

Hits: 163
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 25.01.2021 15:46 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Bei der Landwirtschaftskammer-Wahl lag der Bauernbund in allen 23 Gemeinden im Bezirk Kirchdorf – meist sehr deutlich – voran.

Laut dem vorläufigen Endergebnis (Sonntag, 24. Jänner, 17.30 Uhr) holte der Bauernbund im Bezirk Kirchdorf 68,32 Prozent – ein Plus von 3,19 Prozent gegenüber der Wahl im Jahr 2015 – und den ersten Platz in allen Gemeinden. Der Unabhängige Bauernverband legte um 1,65 Prozent auf 15 Prozent zu. Die Grünen Bauern konnten ebenfalls Wähler gewinnen und liegen mit einem Plus von 1,16 jetzt bei 6,16 Prozent. Verluste gab es für die Freiheitlichen Bauern (-4,05 Prozent) sowie für die SPÖ-Bauern (-1,95 Prozent) – sie liegen jetzt bei 5,64 beziehungsweise 4,88 Prozent.

Wahlbeteiligung etwas höher als im OÖ-Schnitt

Von den 6.905 Wahlberechtigten im Bezirk Kirchdorf gaben 50,3 Prozent ihre Stimme ab. Damit lag die Wahlbeteiligung etwas höher als im OÖ-Schnitt (49,04 Prozent). Das Wahlergebnis ist auch für die Zusammensetzung der Ortsbauernausschüsse relevant, diese werden Anfang März neu gebildet.

Kammerrätin aus dem Bezirk Kirchdorf

Sabine Herndl (Bauernbund) aus Klaus wird künftig in der Vollversammlung als Kammerrätin fungieren: „Ich werde die Anliegen der Bauern aus unserer Region bestmöglich vertreten. Herzlichen Dank.“ BBK-Obmann und Bauernbundbezirksobmann Andreas Ehrenhuber gratuliert: „Der Bauernbund bleibt im Bezirk Kirchdorf die stärkste Kraft und konnte in den Ortsbauernausschüssen sogar ein Mandat dazu gewinnen. Mit Sabine Herndl, unserer Bezirksbäuerin, haben wir eine starke Kandidatin vom Bauernbund, die uns in Zukunft in der LK-Vollversammlung in Linz vertreten wird.“

UBV gewinnt Mandate

Landesweit verbuchte der Bauernbund gegenüber der letzten Wahl zwar ein leichtes Minus, behielt aber mit 65,2 Prozent der Stimmen in der Vollversammlung 24 Mandate. Der Unabhängige Bauernverband steigerte sich auf 18,7 Prozent und hält nun sieben Mandate. Platz drei mit 6,5 Prozent der Stimmen ging an die Grünen Bauern, die nun zwei statt einem Kammerrat stellen. Verlierer der Wahl sind die Freiheitliche Bauernschaft und die SPÖ Bauern, die künftig jeweils nur noch ein Mandat in der Vollversammlung haben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kreativer Wettbewerb statt Faschingsfeier

GRÜNBURG/STEINBACH AN DER STEYR. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise sind die meisten Veranstaltungen abgesagt. Auch der traditionelle Kinderfaschig der Kinderfreunde Steinbach/Grünburg ...

Mollns Kindergartenkinder erkunden den Wald

MOLLN. Renate Rettenegger, Leiterin des Kindergartens in Molln, weiß, wie wichtig das Spiel im Freien für Kinder ist. Darum erkunden die Kindergartengruppen regelmäßig die Natur. ...

Landesmusikschule Grünburg ehrt Pianist Rudolf Buchbinder

GRÜNBURG/STEYR. Der Steyrer Künstler Reinhard Moser, Gründungsmitglied des Kunstvereins Zwischenbrücken, schenkte der Landesmusikschule Grünburg ein Bild des großen österreichischen ...

Kirchdorfer Fotografin beweist sich bei internationalem Bildwettbewerb

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die 30-jährige Fotografin Isabella Hartl hat im Rahmen der internationalen Fotografie-Awards des bund professioneller portraitfotografen (bpp) eine hohe Platzierung erlangt. ...

Schnelleres Internet für 2.000 Haushalte in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Im vergangenen Herbst lud Kremsmünsters Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) die Vertreter der A1-Telekom, Energie AG, Magenta-Zettl und LinzNet zu einem runden Tisch, ...

Tag der offenen Tür in der Freien Schule Kremstal

PETTENBACH. Die Freie Schule Kremstal in Pettenbach lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür am Freitag, 5. März, ein.

Covid-Testangebot nun auch in Pettenbach

PETTENBACH. Der Einsatz von Pettenbachs Bürgermeister Leo Bimminger (ÖVP) hat sich gelohnt: Ab 3. März gibt es die Möglichkeit, sich im Pfarrhof Pettenbach auf das Coronavirus ...

Gemeinde Kremsmünster lässt Bürger mitgestalten

KREMSMÜNSTER. Mit der Erarbeitung eines örtlichen Entwicklungskonzeptes möchte die Marktgemeinde Kremsmünster gemeinsam mit den Bürgern die Zukunft Kremsmünsters aktiv gestalten. ...