Oldtimer erkunden die schönsten Ecken des Landes

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 14.08.2019 17:33 Uhr

WACHAU. Die unvergleichlichen Panoramastraßen der Wachau, der Eisenstraße, des Most- und Waldviertels bilden die Kulisse für ein Oldtimer-Event vom 15. bis 17. August.

Die Wachau-Eisenstrasse-Classic hat sich zu einem gesellschaftlichen und wirtschaftlich wertvollen Event in der Region entwickelt. Rd. 1000 Nächtigungen von Fahrern, Beifahrern, Organisatoren und Besuchern sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Hotellerie und Gastronomie. Teilnehmer sind Fahrer historischer und klassischer Automobile und Sportwagen mit einem Mindestalter von 30 Jahren („Oldtimer“) und erstmals auch „Youngtimer“ bis Baujahr 1999.

Start und Ziel in Emmersdorf

Gewertet wird in drei Kategorien: Sport-Classic, Weekend-Trophy und 1DAY-Ride. Erstmals gibt es die Möglichkeit auch nur am Samstag beim Wachau-Eisenstrasse-Classic Event, mit den Regeln der Weekend-Trophy, teilzunehmen. Das Gelände rund um das Landhotel Wachau in Emmersdorf wird für drei Tage zum Motorpark. Check-In sowie die administrative und die technische Abnahme finden hier statt. Gestartet wird im Freizeitzentrum beim Yachthafen in Luberegg.

Mostviertel-Tour am Freitag

Der Prolog am Donnerstag findet nach ca. 80 Kilometer seinen Abschluss mit einer Timing-Sonderprüfung am Wachauring in Melk. Kurvig und wildromantisch geht es Freitag über das Pielachtal, Mariazell ins Zentrum der NÖ. Eisenstrasse und über das Mostviertel wieder zurück nach Luberegg.

Wachau und Kamptal am Samstag

Die Samstag-Etappen führen über das Waldviertel zum Dobra-Stausee, vorbei an der neuen Landesgalerie in Krems, weiter nach Grafenegg und anschließend durch die unzähligen Kellergassen des Wagram über die Wachau zur Zieleinfahrt im Freizeitzentrum Emmersdorf. Das neurenovierte, malerische Schloss Luberegg bietet die Kulisse für den anschließenden Galaabend mit Siegerehrung, wo die Zeitreise in die automobile einen würdevollen Ausklang findet.

Weitere Informationen:

www.wachau-eisenstrasse-classic.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Empfang für Gelöbnis-Wallfahrer

KREMS. Wie jedes Jahr am 21. August pilgerten auch heuer mehr als 200 Kremser Gläubige nach Mariazell. Den Abschluss bildete ebenfalls traditionell eine kurze Andacht in der Pfarrkirche St. Veit und ...

Fußweg zu Sportstätten nun sicherer

KREMS. Ein versetzter Schutzweg mit neuer Beleuchtung, eine breitere Auftrittsfläche für Fußgänger und abgesenkte Gehsteigkanten sorgen an der Kreuzung Bertschingerstraße/ Strandbadstraße ...

Künstler Robert Colnago verstorben

LICHTENAU. Der Maler und Metallkünstler Robert Colnago ist kürzlich im 84. Lebensjahr verstorben.Colnago war ein vielseitiger Künstler mit Wohnsitz in Perchtoldsdorf und hatte durch seine ...

Auto Centro spendet 500 Euro ans Rote Kreuz Langenlois

LANGENLOIS/KREMS. Mitte August konnte der Langenloiser Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Hans Ebner im Autohaus Fragner einen Spendenscheck über 500 Euro von Werner Schirak, Geschäftsführer ...

Neugründung: Dorferneuerungsverein hat viel vor

EBERGERSCH. Kürzlich fand die Gründungsversammlung des Dorferneuerungsvereins in Ebergersch (Gemeinde Lichtenau) statt. Der Vereinsname lautet „Blumendorf Ebergersch“. Der Ort wurde damit ...

Kindersommer: Nachwuchs bewies Kreativität

STRASS. Die jungen Teilnehmer des Straßertaler Kindersommers konnten bei einem Workshop ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Massive Überschwemmungen sollen künftig der Vergangenheit angehören

OBERBERGERN. Gegenüber von Volksschule und Kindergarten fand am 20. August der Spatenstich für zwei neue Regenrückhaltebecken statt. Sie sollen Oberbergern künftig bei Unwettern vor ...

Bluttat in Krems: Ehemann niedergestochen

KREMS. Zu einer Bluttat kam es am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr in einer Kremser Wohnung. Eine 41-jährige Frau soll dort mit einem Küchenmesser auf ihren 54-jährigen Ehemann eingestochen ...