Fahrplanwechsel bringt zahlreiche neue Zugverbindungen im Raum Krems

Hits: 322
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 15.11.2019 13:36 Uhr

BEZIRK KREMS. Ab 15. Dezember gilt der neue Bahnfahrplan, der zahlreiche Verbesserungen für Öffi-Nutzer aus dem Raum Krems bringt. Ausgeweitet werden vor allem die Früh- und Spätverbindungen.

Das Land Niederösterreich erhöht das Budget für Bus- und Bahnangebote im Jahr 2020 um fast 40 Prozent auf 131 Millionen Euro. „Wir bieten auf fast allen Strecken im Land zumindest einen Stundentakt und das täglich. Darüber hinaus bieten wir Spätverbindungen auf allen Regionalstrecken in NÖ rund um 23 Uhr, auf den Hauptstrecken überall Verkehr bis mindestens Mitternacht und auf der Weststrecke und der Südbahn sogar bis zirka 1 Uhr“, fasst Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) zusammen.

Verbesserungen auf der Franz-Josefs-Bahn

Auch die Bahnkunden aus dem Raum Krems dürfen sich über Verbesserungen freuen. Auf der Franz-Josefs-Bahn fährt der letzte Zug von Wien nach Krems um 0.05Uhr (bisher 23.05 Uhr). Von Montag bis Samstag wird eine zusätzliche Spätverbindung von Krems nach Wien um 22.51 Uhr (bisher 21.51 Uhr) geboten. In der Hauptverkehrszeit verkehren zusätzliche Züge zwischen Krems und Wien: 8.29 ab Krems (Mo bis Fr), 13.33 Uhr ab Wien FJB (nur Freitag) und 14.33 Uhr ab Wien FJB (Mo bis Fr).

Verbesserungen auf Kremser Bahn/ Kamptalbahn

Verbesserungen gibt es auch auf Kremser Bahn und Kamptalbahn.Von Montag bis Freitag fahren zwei zusätzliche Züge um 4.19 Uhr und 4.46 Uhr von Krems nach St. Pölten. Die früheste Verbindung an Sonn- und Feiertagen von Krems nach St. Pölten geht dann um 5.19 Uhr (bisher 6.17 Uhr). Täglich fährt künftig ein Zug um 22.05 Uhr von St. Pölten nach Horn. Nach Krems geht es von St. Pölten aus auch nochmal um 0.05 Uhr. Montag bis Freitag gibt es um 21.03 Uhr eine zusätzliche Verbindung von Stiefern nach Krems. In den Nächten vor Samstagen, Sonn- und Feiertagen fährt ein weiterer Zug um 0.19 Uhr von Krems nach St. Pölten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wo Geschichte lebendig wird

DÜRNSTEIN. Mit seinem mittelalterlichen Flair und zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist Dürnstein auch für Einheimische immer wieder einen Ausflug wert.

Forellenhof: Es geht wieder los

EISENBERGERAMT. Nach der Corona-Pause gibt es ab Juli wieder Konzerte im Waldviertler Forellenhof bei Jaidhof. Nach Möglichkeit finden diese im Freien statt, bei Schlechtwetter im Lokal. Tips verlost ...

Kuenringerbad: Badespaß im Einklang mit der Natur

DÜRNSTEIN. Das Kuenringerbad in Dürnstein ist ein Fixpunkt im Sommer für all jene, die ein möglichst naturnahes Badeerlebnis suchen, dabei jedoch nicht auf Komfort verzichten möchten. ...

Familienpark Hubhof: Viele neue Attraktionen zum 40. Geburtstag

AGGSBACH MARKT. Vom Märchenland zum Familienpark – und damit zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Niederösterreichs. Der Familienpark Hubhof bei Aggsbach Markt feiert heuer sein 40-jähriges ...

„Potpourri der Sinne“: Künstler stellen zwei Tage in Rossatz aus

ROSSATZ-ARNSDORF.  „Potpourri der Sinne - ein Nachmittag im Garten“ heißt es am 4. und 5. Juli wieder in Rossatz. Künstler, Designer und Kunsthandwerker präsentieren jeweils von ...

Kesselhaus bietet wieder Kino unter freiem Himmel

KREMS. Das „Open Air Kino beim Kesselhaus“ bietet von 2. bis 19. Juli wieder ein dichtes Filmprogramm unter freiem Himmel.

Stadtmarketing-Chef Horst Berger zieht erste Bilanz und verrät weitere Pläne

KREMS. Seit knapp vier Monaten steht Horst Berger an der Spitze des Stadtmarketings. Tips bat den gebürtigen Kremser zum Interview und sprach mit ihm über seinen Jobantritt in Corona-Zeiten, ...

Golferin Norah Sofie Seidl behauptet sich unter den Profis

STRATZING. Endlich geht die Turnierserie für Junggolferin Norah Sofie Seidl aus Stratzing wieder richtig los. Bereits Ende Februar startete sie in Spanien in die neue Saison, zahlreiche internationale ...