Resolution gegen geplante Verkehrsbeschränkungen auf der B126

Hits: 377
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 20.02.2020 14:39 Uhr

LEOPOLDSCHLAG. Auf großen Widerstand in der Gemeinde Leopoldschlag stößt der Plan des Landes Oberösterreich, den Lkw-Transitverkehr von der B126 auf die Achse S10/B310 zu verlagern. Der Der Gemeinderat von Leopoldschlag hat eine Resolution für einen Aufschub der geplanten Verkehrsbeschränkungen auf der B126 beschlossen. 

„Eine Verlagerung des Lkw-Verkehrs auf mautpflichtige und leistungsfähige Verkehrswege ist zwar nachvollziehbar, es darf dabei aber nicht übersehen werden, dass die Mühlviertler Schnellstraße nur bis zum Bereich Freistadt Nord ausgebaut ist. Daran anschließend fließt der gesamte Verkehr auf der B310 durch die Gemeinden Rainbach und Leopoldschlag. Der Vollausbau der S10 und der Lückenschluss bis zum Grenzübergang Wullowitz ist derzeit noch nicht absehbar“, heißt es von der Gemeinde Leopoldschlag.  

„Die Ortschaften entlang der B310 sind bereits jetzt bis an die Grenzen der Belastbarkeit durch den Verkehr beeinträchtig, eine weitere Belastung durch die geplante Verkehrsbeschränkung auf der B 126 kann nicht hingenommen werden“, betont Bürgermeister Hubert Koller. Der Gemeinderat von Leopoldschlag hat sich deshalb einstimmig für einen Aufschub der geplanten Verkehrsbeschränkungen bis zur endgültigen Fertigstellung der Mühlviertler Schnellstraße ausgesprochen und wird diese Forderung vehement vertreten.

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



14. Pregartner Pflanzl- und Gartlerkirtag abgesagt

PREGARTEN. Nach intensiven Beratungen und Einholung fachlicher Meinungen hat sich der Siedlerverein Pregarten dazu entschlossen, den diesjährigen Pflanzl- und Gartlerkirtag abzusagen. Der Verein dankt ...

AMS Freistadt: Anstieg der Arbeitslosenzahl um 70 Prozent

BEZIRK FREISTADT. Die Corona-Pandemie verändert die Lage auf dem Freistädter Arbeitsmarkt schlagartig. Berichtete über die positive Entwicklungen am Arbeitsmarkt in den vergangenen ...

Kinderbetreuung in Freistadt auch in der Karwoche gesichert

FREISTADT. Für jene Freistädter Eltern, die in diesen Krisenzeiten beruflich unverzichtbar sind, ist die Betreuung ihrer Kinder gesichert. Die Freistädter Kindergärten und Schulen sind ...

Kein Denkmalschutz für alte Versteigerungshalle

FREISTADT. Die alte Versteigerungshalle, die sich seit 2009 im Besitz der Stadtgemeinde Freistadt befindet, soll dem neuen Hotelprojekt weichen. Das Bundesdenkmalamt hatte ein Prüfverfahren eingeleitet. In ...

Bürgermeisterwahl Sandl wird verschoben

SANDL. Die Bürgermeisterwahl in Sandl, die am 17. April stattfinden hätte sollen, wird aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verschoben.

Klarer Vorteil in der Krise

Ist mein Bedarf an Lebensmitteln gesichert, was esse ich, wenn alle Lokale geschlossen sind, muss ich jetzt auf frisches Brot aus der Bäckerei verzichten? Viele Menschen beginnen, sich mit Fertiggerichten ...

Zweite Klimawoche an der BHAK/HTL Freistadt

FREISTADT. Zum zweiten Mal fand von 2. bis 6. März die Klar!-Klimawoche in der BHAK/HTL Freistadt statt, also noch vor der Coronavirus-bedingten Schließung der Schulen. Die Schüler der ...

Digitales Lernen während Coronakrise: Lehrer entwickeln neue Lernunterlagen

FREISTADT. Auch wenn das soziale Leben in Österreich beinahe still steht und der Unterricht in den Schulen nicht in gewohnter Form stattfindet, geht das Lernen trotzdem weiter. So entwickeln ...