Plöderl fährt erneut Top-Platzierung heraus

Hits: 55
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 10.08.2022 11:27 Uhr

LEONDING/SLOWAKEI. Beim fünften Event zum Supersport Masters Austria auf dem ultraschnellen Slovakiaring erreichte der Leondinger Michael Plöderl mit seinem Rennteam „Michael#668 powered by Steiner und Praschl“ bei extrem windigen Bedingungen im Qualifying den fünften Startplatz und ging somit wieder aus der zweiten Startreihe ins Rennen.

Die Yamaha R6 lief wie das ganze Jahr bereits problemlos und so kümmerte sich das Team gemeinsam mit Fahrwerksspezialist Peter „Pema“ Gastinger um das perfekte Setup der über 250 km/h schnellen Maschine. Der Rennstart gelang dem Leondinger wie dieses Jahr schon des Öfteren sehr gut und er bog auf Platz drei liegend in die erste Kurve ein.

Über die Renndistanz zeigte sich die Konkurrenz erbarmungslos und so wurden die kleinsten Fehler der Piloten für Überholmanöver ausgenutzt. Dank der hervorragenden Vorbereitungsarbeit von Plöderl mit seinem Physiotherapeuten Sebastian Walch konnte die Renndistanz beinahe schmerzfrei durchgestanden werden und es kam auch noch der großartige fünfte Platz in der Tageswertung dabei heraus.Da ein für die Jahreswertung nicht punkteberechtigter Gaststarter mit dabei war, wird Michael für diese sogar auf Platz vier gewertet. Den Rennsieg holte sich Michael Weber vor Stefan Herr und Alex Kastenhuber.

Michael reist somit weiterhin auf Rang zwei in der Gesamtwertung liegend zum Supersport Masters Austria Finale Anfang September auf der ehemaligen MotoGP Strecke im tschechischen Brünn.Zuvor steht aber mit dem Rupert Hollaus Gedächtnisrennen von 27. bis 28. August am Red Bull Ring noch ein Saisonhighlight auf dem Programm.

Kommentar verfassen



Um Ruhepausen zu vermeiden: Lastwagenfahrer manipulierte Fahrtenschreiber

ANSFELDEN. Ein ungarischer Lastwagenfahrer hat seinen Fahrtenschreiber manipuliert, um länger ohne Ruhezeiten unterwegs sein zu können. Die Polizei hat den Mann bei einer Schwerpunktkontrolle ...

Frauen in der Industrie: Smurfit Kappa Nettingsdorf will zum „best place to work for women“ werden

ANSFELDEN. Immer noch sind Frauen in der Industriebranche weit in der Unterzahl. Das soll sich bei Smurfit Kappa Nettingsdorf in Zukunft ändern. Denn die Geschäftsführung sieht nun ganz genau auf die ...

Anhänger kippte in Kreisverkehr um

HÖRSCHING. Ein 72-jähriger kroatischer Staatsangehöriger aus Slowenien fuhr am Freitag, 30. September, gegen 1 Uhr mit einem Lkw im Gemeindegebiet von Hörsching geradeaus über den Bordstein in die ...

Keine (Alters-)Grenzen für freiwilliges Engagement beim Roten Kreuz Linz-Land

LINZ-LAND. Egal ob noch im Berufsleben stehend, kurz vor der Pensionierung oder bereits in Rente: es ist nie zu spät, etwas Neues zu beginnen und eine Aufgabe mit Sinn zu finden, die das Leben bereichert. ...

Fingerglied abgetrennt

PASCHING. Ein 37-jähriger nordmazedonischer Staatsbürger aus dem Bezirk Eferding war am Donnerstag, 29. September, gegen 13.15 Uhr in einer Firma in Pasching mit dem Bedienen einer Extrusionslinien-Maschine ...

Startup-Challenge in gemütlichem Rahmen

TRAUN. Zwei Startups präsentierten sich und ihre Geschäftsmodelle vor namhaftem Publikum - ganz nach dem Vorbild der TV-Formate „2 Minuten 2 Millionen“ oder „Die Höhle der Löwen“ - beim Trauner ...

Weitere Verzögerung für Umfahrung B139 Neu in Haid: Warum nun eine SUP angesetzt wurde

ANSFELDEN. Das UVP-Verfahren für die Umfahrung B139 Neu in Ansfelden wurde am 30. Juni abgeschlossen. Während auf den Bericht gewartet wird, wurde nun jedoch eine strategische Umweltprüfung (SUP) angesetzt ...

Jugendliche in Kematen werden zum Mitreden eingeladen

KEMATEN. Am 14. Oktober werden Kematner Jugendliche zur Jugendwerkstatt „EUre Werkstatt - EUre Zukunft“ eingeladen. Dort bekommen sie die Möglichkeit mitzureden, mitzubestimmen und ihren unmittelbaren ...