Linzer Polizei gelingt großer Schlag gegen organisierten Heroinhandel

Hits: 846
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 29.07.2020 12:58 Uhr

LINZ. Die Suchtgiftgruppe des Stadtpolizeikommandos Linz konnte eine Tätergruppierung ausforschen, die im gesamten Linzer Stadtgebiet schwunghaften Heroin- und Kokainhandel betrieben haben soll. Zwölf Personen sind festgenommen, 75 Abnehmer ausgeforscht, zudem 15 Subverteiler angezeigt. Drogen mit Straßenverkaufswert von 410.000 Euro sollen unter die Leute gebracht worden sein. Im Zuge der Ermittlungen wurden zudem auch Kellereinbrüche geklärt.

Im Zuge akribischer Ermittlungen gelang es Beamten der Suchtgiftgruppe des Stadtpolizeikommandos Linz die Tätergruppe – bestehend vorwiegend aus bosnisch- und türkischstämmigen Personen – auszuforschen.

33-Jähriger bei Beschaffungsfahrt festgenommen

Durch Strukturermittlungen wurde ein türkischstämmiger 33-jähriger Mann ausgeforscht und nach einer Beschaffungsfahrt nach Wien festgenommen. Der Mann zeigte sich geständig, ab etwa September 2019 Beschaffungsfahrten nach Wien durchgeführt und seither etwa 2.200 Gramm Heroin in Linz gewinnbringend in Verkehr gesetzt zu haben. Er gab auch an, wer seine Unterhändler und Abnehmer waren.

Zeitgleich konnten drei bosnisch-stämmige Täter - 41, 26 und 24 Jahre alt - aufgrund gerichtlicher Bewilligungen festgenommen werden. Ihnen wird vorgeworfen, an eine Vielzahl an Suchtgiftabnehmern über einen längeren Zeitraum hochgerechnet etwa 1.500 Gramm Heroin sowie 140 Gramm Kokain, weitergegeben zu haben. Sie sind teilweise geständig.

Auch konnte eine Wiener Bezugsquelle, ein 28-jähriger Serbe, ausgeforscht und festgenommen werden.

Drogen im Wert von 410.000 Euro verkauft

Mittlerweile sind auch 75 Abnehmer der Drogen namentlich bekannt. Zwölf Subverteiler, diese überwiegend aus dem bosnischen und türkischen Raum und darunter auch drei österreichische Staatsbürgerinnen, im Alter von 19 bis 34 Jahren sind angezeigt.

Die Beschuldigten sind teils geständig, zumindest seit Beginn des Jahres 2019 im Stadtgebiet von Linz etwa 5.000 Gramm Heroin sowie 140 Gramm Kokain im Straßenverkaufswert von etwa 410.000 Euro verkauft und somit gewinnbringend in Verkehr gesetzt zu haben. Zwölf der Beschuldigten wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.

Es konnten etwa 300 Gramm Heroin, 60 Gramm Kokain, Bargeld, sowie eine Vielzahl hochwertiger Handys sichergestellt werden.Im Zuge der Ermittlungen wurden laut Polizei neben einer Vielzahl an Verbrechen nach dem Suchtmittelgesetz auch Vergehen nach dem Waffengesetz und mehrere Kellereinbrüche geklärt werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schutz für Busfahrer wird umgesetzt

OÖ. Die Forderung der Gewerkschaft vida nach Schutzscheiben für Busfahrer trägt Früchte: Land Oberösterreich sichert 320.000 Euro für Umbauten zu.

Bäume im Volksgarten und Hessenpark gepflanzt

LINZ. Im Volksgarten pflanzten Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung sechs neue Bäume. Ein Ginko, zwei Ahornbäume und drei Gleditschien ergänzen nun den Bestand des innerstädtischen ...

Linz nach 3:2-Krimi mit einem Bein im Halbfinale

LINZ. Es war ein 177 Minuten langer Tischtennis-Krimi, bei dem die Ladies von Linz AG Froschberg das glücklichere Ende für sich hatten. Die Linzerinnen stehen nach dem 3:2 gegen den Erzrivalen Metz (F) ...

Lokalaugenschein im Design Center Linz: Trotz massiver IT-Pannen bereit für Massentests im Bildungsbereich

OÖ/LINZ. Am Wochenende laufen die ersten Corona-Massentests in Oberösterreich an, gestartet wird mit den Beschäftigten im Bildungsbereich. Die Vorbereitungsarbeiten wurden auch in Oberösterreich ...

Auffahrunfall nach epileptischem Anfall

LINZ. Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am in der Wiener Straße. Auslöser dürfte ein 19-jähriger Lenker gewesen sein, der einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 746 Neuinfektionen in Oberösterreich, Zahl der Todesfälle steigt auf 746 (Stand: 4. Dezember, 17 Uhr)

OÖ. Von Donnerstag, 3., auf Freitag, 4. Dezember, wurden in Oberösterreich 746 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 704 am Vortag, – die Zahl ist in den letzten Tagen wieder leicht steigend. Die Gesamtzahl ...

Heuer bereits über 900 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

OÖ. Noch nie zuvor wurden in Oberösterreich so viele Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Als Anerkennung für das engagierte Eintreten der oberösterreichischen Poolärzte überreichen Landesrat Günther ...

Das Bruckner Orchester lädt zum virtuellen Gespräch

LINZ. Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, lädt zum neuen virtuellen Gespräch. Am Montag, 7. Dezember, wird der Dirigent Enrico Calesso online zu Gast sein.