Kein „paradiesischer“ Höhenrausch dieses Jahr, 2021 wird nachgeholt

Hits: 416
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 09.04.2020 18:55 Uhr

LINZ. Auch eine bis zuletzt geprüfte Verschiebung der Eröffnung auf Juli ist keine Option: Der Höhenrausch 2020 fällt dem Coronavirus zum Opfer. Die guten Nachrichten: Der Kulturgenuss in luftigen Linzer Höhen wird nachgeholt und soll im Frühjahr 2021 eröffnet werden.

„Aufgrund der komplexen künstlerischen und produktionstechnischen Vorbereitungen der Ausstellung ist leider auch die bis zuletzt geprüfte Eröffnung Anfang Juli keine Option. Die für heuer geplante Höhenrausch-Ausstellung wird deshalb im nächsten Jahr stattfinden und im Frühjahr 2021 eröffnet“, teilt das Höhenrausch-Team mit.

Das Thema wird noch aktueller

Gleichzeitig sind die Macher davon überzeugt, dass das für dieses Jahr geplante Thema „Wie im Paradies“ - Tips hat berichtet - aktueller denn je sein wird. Die dafür ausgewählten Arbeiten von über 30 internationalen Künstlern werden auch im nächsten Jahr begeistern.

Partner Passage Linz hat bereits zugesagt, dass die Dachlandschaft über dem Einkaufszentrum und das Parkdeck wieder zur Verfügung stehen. „Aufbauend auf die jahrelange und erfolgreiche Zusammenarbeit stehen wir auch im Jahr 2021 als Partner sehr gerne bereit! Ich freue mich, dass wir dieses Kunstprojekt, das zum Markenzeichen für die Linzer Innenstadt wurde und ein Anziehungspunkt für viele Kunden ist, auch weiterhin mittragen können“, so Centerleitern Monika Sandberger.

Kreativ auch im Shut Down

„Wir bedauern die Verschiebung des Höhenrausches sehr, zumal das gesamte Team in den letzten Monaten viel Energie und Leidenschaft in die Vorbereitungen gesteckt hat und schon viele Führungsbuchungen vorliegen. Natürlich sind wir auch im Shut Down kreativ und werden nach Maßgabe der Situation im September wieder mit neuen Projekten durchstarten. Unser Dank gilt besonders den Künstlern, Partnern und Sponsoren für das Verständnis und wir hoffen auf ein Wiedersehen beim Höhenrausch 2021“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Linz nach 3:2-Krimi mit einem Bein im Halbfinale

LINZ. Es war ein 177 Minuten langer Tischtennis-Krimi, bei dem die Ladies von Linz AG Froschberg das glücklichere Ende für sich hatten. Die Linzerinnen stehen nach dem 3:2 gegen den Erzrivalen Metz (F) ...

Lokalaugenschein im Design Center Linz: Trotz massiver IT-Pannen bereit für Massentests im Bildungsbereich

OÖ/LINZ. Am Wochenende laufen die ersten Corona-Massentests in Oberösterreich an, gestartet wird mit den Beschäftigten im Bildungsbereich. Die Vorbereitungsarbeiten wurden auch in Oberösterreich ...

Auffahrunfall nach epileptischem Anfall

LINZ. Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am in der Wiener Straße. Auslöser dürfte ein 19-jähriger Lenker gewesen sein, der einen epileptischen Anfall erlitten hatte.

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 746 Neuinfektionen in Oberösterreich, Zahl der Todesfälle steigt auf 746 (Stand: 4. Dezember, 17 Uhr)

OÖ. Von Donnerstag, 3., auf Freitag, 4. Dezember, wurden in Oberösterreich 746 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 704 am Vortag, – die Zahl ist in den letzten Tagen wieder leicht steigend. Die Gesamtzahl ...

Heuer bereits über 900 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

OÖ. Noch nie zuvor wurden in Oberösterreich so viele Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Als Anerkennung für das engagierte Eintreten der oberösterreichischen Poolärzte überreichen Landesrat Günther ...

Das Bruckner Orchester lädt zum virtuellen Gespräch

LINZ. Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, lädt zum neuen virtuellen Gespräch. Am Montag, 7. Dezember, wird der Dirigent Enrico Calesso online zu Gast sein.

Beeindruckende Bilder der Stadt

LINZ. Der Linzer Fotograf Johann Steininger veröffentlicht in seinem neuen Bildband „Linz-Weitenrausch“ die besten Panorama-Aufnahmen der Landeshauptstadt der letzten 13 Jahre.

Edles für besonders feine Nasen

LINZ. Am Linzer Südbahnhofmarkt locken am 11. und 12. Dezember feinste Trüffel-Spezialitäten die Besucher.