„Voices of Christmas“ verzaubern im Mariendom

Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 07.12.2022 10:16 Uhr

LINZ. Ein ganz besonderes vorweihnachtliches Konzert gestaltet das Vocalensemble LALÁ gemeinsam mit den Schick Sisters am Freitag, 16. Dezember, im Mariendom, bei „Voices of Christmas“, präsentiert von Tips.

Traditionelle Weihnachtslieder, stimmige Kompositionen und das ehrwürdige Ambiente des Mariendoms sind die Zutaten für das besondere Konzerterlebnis von „Voices of Christmas“. Das Vocalensemble LALÁ und die Schick Sisters hüllen den Dom in stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Lieder wie „I’ll be home for Christmas“, „Oh du fröhliche“ oder der Andachtsjodler, „Have Yourself a Marry Little Christmas“ oder „Stille Nacht“ werden von dem bekannten oö. Vocalensemble und dem Schwestern-Trio interpretiert.

Hochkarätige Ensembles

Das Vocalensemble LALÁ ist nach einer fast zweijährigen Generalpause mit seinem Programm in der Vorweihnachtszeit 2022 endlich wieder im Linzer Mariendom zu hören. Das Ensemble mit Marianne Gappmaier, Julia Kaineder, Peter Chalupar und Mathias Kaineder spannt den Rahmen von klassischen wie populären Weihnachtsliedern über Gospel, Volks- und Wienerlied hin zu LALÁ-Klassikern. Frei heraus lautet das Motto: Weil das gemeinsame Singen einfach guttut, es schmerzhaft vermisst wurde und gerade in dieser Zeit Harmonie und Zusammenklang wichtige Wegweiser sind.

Die Schick Sisters sind drei Schwestern, die bereits seit ihrer Kindheit miteinander musizieren und auftreten. Schon mehr als 20 Jahre stehen Katharina, Christine und Veronika Schicho gemeinsam auf der Bühne, in insgesamt 18 davon als „Dornrosen – Geschwisterband mit Schmäh“. 2019 zelebrieren sie mit einer großen Tournee den Abschied von den Kabarett-Bühnen und kehren als Schick Sisters zu ihren musikalischen Wurzeln zurück.

Gewinnen

Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Karten im Domcenter Linz, Tel. 0732 946100, Ö-Ticket. Infos unter www.voicesofchristmas.at; Tips verlost 5x2 Freikarten, gleich hier mitspielen!

Kommentar verfassen



Gefährlicher Trend zu Notheizungen

OBERÖSTERREICH. Aufgrund der hohen Energiepreise und der unklaren Versorgungslage mit Gas erfreuen sich Holzöfen, Elektroheizungen und andere Heizmethoden aktuell größter Beliebtheit. Mit deren vermehrter ...

Radiologie der Zukunft: frühzeitige Diagnostik und Behandlung dank künstlicher Intelligenz

LINZ. Radiologische Diagnostik und Künstliche Intelligenz (KI) wachsen zusammen. Radiologen verwenden immer häufiger Deep-Learning-Algorithmen, um Krankheiten in medizinischen Scans von Patienten zu ...

Wolfgang Eßl wird neuer Branddirektor-Stellvertreter

LINZ. Wolfgang Eßl nimmt die Position als Branddirektor-Stellvertreter der Stadt Linz neben dem ersten Branddirektor-Stellvertreter Stefan Leeb ein. Eßl folgt auf Stefan Krausbar, der, wie berichtet, ...

Vermisster Familienvater tot aus Donau geborgen

STEYREGG. Am Mittwoch wurde in Steyregg eine männliche Leiche in der Donau gefunden. Eine Obduktion am Freitag klärte die Identität endgültig: Es handelt sich um den seit Dezember vermissten Roland ...

Weil er ihn beobachtete: Reifenstecher stach auf 37-Jährigen ein

LINZ. Weil er ihn dabei beobachtete, wie der die Reifen eines Firmenlastwagens zerstach, hat Mittwochabend in der Grillparzerstraße ein Linzer (60) auf einen 37-Jährigen eingestochen.

Fasching mit dem Familienbundzentrum Urfahr

LINZ. Das Familienbundzentrum Urfahr lädt am Samstag, 4. Februar, von 15 bis 17 Uhr zum Kleinkindfasching ins Volkshaus Ferdinand Markl. 

Kepler Uniklinikum: Streik möglich

LINZ. Die Belegschaftsvertreter am Linzer Kepler Uniklinikum (KUK) schließen einen Streik nicht aus. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander appelliert, den „vereinbarten, konstruktiven ...

Zwei neue Kuratoren beraten Stadt Linz bei Kunstankäufen

LINZ. Ankäufe von Kunstwerken durch die Stadt Linz erfolgt auf Vorschlag von Kunstkuratoren, die jeweils für zwei Jahre bestellt werden. Sonja Meller und Martin Sturm treten künftig mit Linzer Künstlern ...