„Wein & Kunst“ in der Linzer Altstadt: Gläserspenden brachten 11.000 Euro für Timo

Hits: 957
Karin Seyringer Online Redaktion, 17.10.2019 16:42 Uhr

LINZ. Der Linzer Geschirr-Spezialist Rechberger konnte einen Scheck in Höhe von 11.000 Euro an Timo und seine Familie übergeben. Das Spendengeld stammt aus der Aktion „Mein Glas für Timo“, die Rechberger bei „Wein & Kunst“ in der Linzer Altstadt heuer bereits zum achten Mal organisiert hat. 

Von 29. bis 31. August hat die Firma Rechberger wieder bei „Wein & Kunst“ die Gläser für die Verkostung zur Verfügung gestellt. Um drei Euro wurde das Glas erworben, danach konnte es bei einem der drei Rechberger-Stände zurückgegeben werden - der Wert des Glases wurde somit gespendet.

Heuer ging der Erlös an den zweijährigen Timo aus Königswiesen. Der aufgeweckte Junge lebt mit armbetonter Cerebralparese, ausgelöst durch eine Sauerstoffunterversorgung des Gehirns bei seiner Geburt. Diese Störungen des Nervensystems und der Muskulatur beeinträchtigen seine Motorik stark – er hat Schwierigkeiten beim Gehen, Stehen, Sitzen und auch Greifen.

Hunderte Gläser zurückgebracht

Rechberger-Prokurist Gottfried Mühlbachler freut sich über den Erfolg der Aktion: „Die Besucher haben uns mit ihrer Spendenbereitschaft begeistert. Hunderte Gläser wurden an den drei Tagen zurückgebracht. Viele haben außerdem noch eine persönliche Spende gegeben. Insgesamt kamen so stolze 11.000 Euro zusammen.“

Dieses Geld ist ein finanzieller Zuschuss zum Pflegeaufwand sowie zu alternativen Behandlungsmethoden und notwendigen Medikamenten. „Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die die Aktion unterstützt haben. Natürlich bei allen Besuchern und auch bei Karl Raml von Raml Gastro-Service, der die zurückgegebenen Gläser kostenlos gereinigt hat“, zeigt sich Mühlbachler glücklich über die Unterstützung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer: „Neuerlicher völliger Lockdown darf keine Option sein“

LINZ. Strikt gegen einen weiteren Lockdown spricht sich WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer aus.

Covid-Experte Lamprecht: „Differenzierter Lockdown hätte große Wirkung“

OÖ/WIEN. Für einen „modifizierten, differenzierten“ Lockdown spricht sich Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum Linz aus, angesichts der immer ...

Gratulation zum 102. Geburtstag

LINZ. Anlässlich ihres 102. Geburtstags statteten Seniorenbund Landesobmann LH a. D. Josef Pühringer und Bezirksobmann Josef Hackl Friederika Hubauer-Furtmayr einen Besuch ab. 

LASK besiegt Rasgrad mit 4:3

LINZ. LASK gewinnt das zweite Spiel der Europa League-Gruppenphase  gegen Ludogorets Rasgrad mit 4:3. 

Meister des Fotorealismus: Franz Gertschs 70er-Jahre im Lentos

LINZ. Monumentale, fotorealistische Werke füllen aktuell den großen Ausstellungssaal des Linzer Kunstmuseums Lentos. Das Lentos widmet dem international bekannten Schweizer Künstler Franz Gertsch eine ...

Corona-Ampel: Österreich ist insgesamt rot

WIEN/OÖ. Am 29. Oktober hat die Corona-Kommission wieder getagt. Erstmals wurde dabei ganz Österreich bewertet - und auf rot - und damit auf sehr hohes Risiko - gestellt.

Aktuelle Covid-Situation in OÖ: 796 Neuinfektionen, vier weitere Todesfälle (Stand 29. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 29. Oktober, 17 Uhr, bei 5.976. 796 Neuinfektionen wurden von 28. auf 29. Oktober Mittag verzeichnet (901 am Vortag). Zudem gibt ...

Netz der Hochwassermessstellen in OÖ weiter ausgebaut

OÖ. In Oberösterreich wurde das Netz der Hochwassermessstellen neu geknüpft, saniert und verdichtet. 180 Messstellen gibt es damit aktuell, die Pegelstände können in Echtzeit erfasst und an das Hochwasserfrühwarnsystem ...