2020 erneut massiver Anstieg bei registrierten Drogenlenkern

Hits: 237
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 23.01.2021 10:55 Uhr

OÖ. Trotz Corona und damit geringerem Verkehrsaufkommen kam es im Jahr 2020 in Oberösterreich erneut zu einem massiven Anstieg bei registrierten Drogenlenkern, zeigt die abschließende Auswertung der Statistiken.

Im Bundesland OÖ wurden 1.199 Fahrzeuglenker und -lenkerinnen aufgrund von Drogen am Steuer angezeigt. „Die Dunkelziffer ist weiterhin hoch. Das Fahren unter Drogeneinfluss ist ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem auf unseren heimischen Straßen“, bilanziert Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner.

Über ein Drittel mehr, trotz weniger Verkehr

Im Jahr 2019 gelang es der Exekutive bereits 899 Lenker unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr zu ziehen. Obwohl im Jahr 2020 die Mobilität aufgrund der verschiedenen Lockdownphasen deutlich abnahm, kam es trotzdem zu einem massiven Anstieg der detektierten Drogenlenker - ein Plus von 33,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Neues technisches Equipment

Die Zahlen würden aber auch steigen, weil die Polizei in den letzten Jahren mit zusätzlichem technischen Equipment ausgestattet wurde und Beamte spezielle Schulungsmaßnahmen erhalten haben. „Das schlägt sich natürlich in der hohen Registrierung der Drogenlenker nieder“, so Steinkellner.

„Der Einsatz von geeigneten Drogenvortest-Geräten ist neben gut ausgebildeten Exekutivbediensteten und dem operativen Einsatz von Ärzten das wichtigste Präventivmittel, um gegen Drogen am Steuer gezielt vorgehen zu können. Wir benötigen aber auch hier weitere legistische Anpassungen, um im Kampf gegen Drogen am Steuer schlagfertiger vorgehen und so die Verkehrssicherheit weiter stärken zu können“, unterstreicht der Landesrat.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Entlaufene Haustiere suchen und finden: Tierschutzportal mit neuem Web-Auftritt

OÖ. Die Website tierschutzportal.ooe.gv.at erscheint ab sofort in neuem Design und mit neuen Inhalten. Herzstück des überarbeiteten Auftritts bleibt die Suche nach entlaufenen oder neuen Haustieren. ...

Landestheater-Schauspieler Friedrich Eidenberger für „Stella“-Award nominiert

LINZ. Die Freude ist riesig beim Landestheater Linz: Ensemblemitglied Friedrich Eidenberger ist beim „Stella“-Award in der Kategorie „Herausragende Darstellende Leistung“ nominiert. Auch einen ...

Frauenrechte in der Krise: Linzer Bündnisse laden zu Kundgebungen

LINZ. Am 8. März ist Weltfrauentag. Um auf die verschlechterte Situation für Frauen in der Pandemie aufmerksam zu machen, laden zwei Bündnisse zu unterschiedlichen Kundgebungen. Die erste des Bündnisses ...

Schach online lernen, mit der Schachschule OÖ

OÖ/LINZ. Da die Schachschule OÖ aufgrund der aktuellen Situation keine Kurse vor Ort anbieten kann, gibt's zweimal die Woche ab Dienstag, 2. März 2021 einen kostenlosen Online Schachkurs. Die Teilnahme ...

Startschuss für den Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr ist gefallen

LINZ. Am 1. März wurde mit dem Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr begonnen. Die Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen.

Arbeitslosigkeit in OÖ geht leicht zurück

OÖ. Um 5.000 Personen weniger waren im Februar 2021 in OÖ arbeitslos gemeldet als noch im Jänner 2021. Die Arbeitslosenquote liegt dennoch noch um 1,1 Prozent‐Punkte über dem Vorjahresniveau.   ...

Gewerkschaft fordert Millionärssteuer zur Krisenfinanzierung

OÖ/LINZ. Die aktuelle Krise kostet Milliarden an Steuergeld. Die Gewerkschaft GPA fordert, dass Superreiche einen Beitrag leisten und startete heute in Linz unter dem Motto „Millionärssteuer JETZT!“ ...

Linzer Eishockey-Streit: Overtime-Obmann tritt zurück und übt scharfe Kritik

LINZ. Nachdem sich die Nachricht über den Ausstieg der Linz-AG, Liwest, Ke Kelit sowie der Rücktritt von EHV-Präsidentin Kristine Egger und dem damit verbundenen Ende des EHV am Sonntag ...