Linzer Nachbarschaftsprojekt gegen häusliche Gewalt

Hits: 308
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 28.09.2021 09:32 Uhr

LINZ. Das Nachbarschaftsprojekt „StoP-Partnergewalt“ (StoP= Stadtteile ohne Partnergewalt) startet in Linz Nord und sucht interessierte Menschen, die mithelfen wollen, häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder zu verhindern. Wer aktiv werden oder sich auch nur informieren möchte, ist herzlich zu einem Infotreffen am 5. und 19. Oktober sowie am 16. und 30. November im Volkshaus Harbach eingeladen.

Zuhause möchten sich Menschen sicher fühlen. Wenn das aber der Ort ist, an dem sie Angst haben müssen, geschlagen, bedroht oder gedemütigt zu werden, kann das Leben zur Hölle werden. Oft können und wollen es sich Personen nicht eingestehen, welche Zustände in der eigenen Wohnung auf eine*n warten. Vorfälle werden klein geredet, um besser mit den Gewalttaten umgehen zu können, es werden Entschuldigungen für den Partner gefunden oder Betroffene geben sich selbst die (Mit)schuld für das was hinter verschlossener Tür passiert.

„Körperliche Gewalt, genauso wie psychische Gewalt wie Bedrohungen, Beschimpfungen, Heruntermachen und von Kindern miterlebte Gewalt sind nicht zu akzeptieren und haben keinen Platz in unserer Stadt“, betonen Projektkoordinatorinnen Elisa Lummerstorfer und Sylvia Aufreiter. Aber was tun, wenn man wiederholt Schreie, Beschimpfungen und besorgniserregende Geräusche aus einer Wohnung in der Nachbarschaft hört? Oder eine Arbeitskollegin mit einem blauen Auge oder anderen Verletzungen trifft? Oder man das Gefühl hat, Bekannte oder deren Kinder ziehen sich aufgrund von Gewalt immer mehr zurück? Wie kann es überhaupt soweit kommen? Warum gehen misshandelte Frauen nicht einfach? Warum spielt die Nachbarschaft bei der Verhinderung von häuslicher Gewalt eine so große Rolle?

Die Antworten auf diese Fragen und weitere Handlungsmöglichkeiten hält das Nachbarschaftsprojekt „StoP-Partnergewalt“ parat. „Kommen Sie zu einem unserer Infotreffen und schauen Sie regelmäßig in unseren Online-Terminkalender https://stop-partnergewalt.at/stop-linz, dort finden Sie Infos zu anstehenden Aktivitäten in Linz. Wenn Sie uns eine Mail oder SMS schicken, laden wir sie regelmäßig zu Terminen ein“, laden die Projektkoordinatorinnen ein.

Infotreffen im Volkshaus Harbach

Die ersten Gelegenheiten, mit den Koordinatorinnen ins Gespräch zu kommen, sind vier Infonachmittage im Volkshaus Harbach. Am 5. und 19. Oktober sowie am 16. und 30. November zwischen 16.30 und 18.30 Uhr freuen sich die beiden, Interessierte persönlich kennenzulernen. „Wir brauchen Sie, Ihre Ideen und Unterstützung, gemeinsam können wir viel verändern“, betont Elisa Lummerstorfer.

Kontakt: linz@stop-partnergewalt.at, 0664/1911428

Kommentar verfassen



Linzer Altstadt: Einfaches Herumgeschreie entwickelte sich zu größerem Polizeieinsatz

LINZ. Aus einem einfachen Herumgeschreie entwickelte sich Sonntagmorgen in der Linzer Altstadt ein größerer Polizeieinsatz. 

Demonstration für Demokratie und Anstand

LINZ. Am Donnerstag, 4. November, findet ab 18 Uhr in Linz die Donnerstagsdemonstration „DoDemo Reloaded“ statt. Der Fokus der DonnerstagsDemo Reloaded liegt auf dem schwindenden Anstand in der Politik ...

LASK nach Pleite gegen Altach Tabellenletzter

LINZ, PASCHING. Der LASK verliert das Heimspiel gegen Altach mit 0:1 und rutscht an das Tabellenende der Bundesliga. 

Schrott, Flórez, Lemper und Beczala: Große Namen im Musiktheater Linz

LINZ. Eine handverlesene Auswahl der besten und bekanntesten Stimmen der Welt wird ab Februar 2022 in einer Konzertreihe im Musiktheater in Linz zu erleben sein. Great Voices - große Stimmen sind zu ...

Neuer Frauenrekord beim Comeback des Linz Marathons

LINZ. Die Marathonhochburg Linz meldet sich mit einem beeindruckenden Streckenrekord bei den Damen zurück: Bei ihrem Linz-Debüt unterbot die Kenianerin Brenda Jerotich Kiprono in einer Zeit von 2:30:27 ...

„WeFair Day“ an JKU voller Erfolg

LINZ. Von 29. bis 31. Oktober findet erstmals im Design Center die WeFair - Österreichs größte Messe für Nachhaltigkeit statt. Im Vorfeld wurde an der JKU Linz der „WeFair Day“ statt.

Für die ganze Familie: Herbstferien im Ars Electronica

LINZ. Unfassbare Entfernungen und Größen im Weltall veranschaulichen, Fische fangen im Deep Space oder bei der Family Tour das Machine Learning Studio und das Kinderforschungslabor spielerisch erkunden: ...

Impfbus fährt weiter durch Linz

LINZ. Auch in der Woche des Nationalfeiertages ist der Impfbus wieder in der Stadt Linz unterwegs und ermöglicht so einen einfachen Zugang zu Impfmöglichkeiten.