HPV-Nachholimpfungen jetzt bis zum 18. Geburtstag vergünstigt

Hits: 177
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 03.11.2021 11:21 Uhr

OÖ. Gebärmutterhalskrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Österreichweit werden jährlich rund 400 Erstdiagnosen gestellt, etwa 50 davon in Oberösterreich. Zahlen, die sich drastisch reduzieren lassen würden, denn ausgelöst wird Gebärmutterhalskrebs durch Humane Papilloma Viren (HPV) gegen die es eine Impfung gibt. Empfohlen wird diese ab dem 9. Lebensjahr, ab sofort ist eine vergünstigte Nachholimpfung bis zum 18. Geburtstag möglich.

Gemäß österreichischem Impfplan wird die Impfung für alle Mädchen und Buben ab dem vollendeten 9. Lebensjahr empfohlen. Jährlich werden in Oberösterreich etwa 13.000 HPV-Impfungen im Kinderimpfprogramm durchgeführt. Im Rahmen von Schulimpfungen wird die HPV-Impfung kostenlos für alle Schüler der 5. Schulstufe angeboten. Darüber hinaus wird die Impfung für alle Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren an den öffentlichen Impfstellen (den Sanitätsdiensten der Bezirkshauptmannschaften und den Gesundheitsämtern der Magistrate) kostenlos angeboten.

„Wir wollen die Eltern und Erziehungsberechtigten immer wieder darauf aufmerksam machen, dass es eine Chance gibt, ihre Kinder durch die kostenlose HPV-Impfung im Rahmen des Schulimpfprogrammes frühzeitig zu schützen. Die Durchimpfungsrate gegen HPV beträgt in der Zielgruppe für die Schulimpfungen noch immer weniger als 50 Prozent“, so Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander Haberlander. Deshalb findet die HPV-Schulimpfung seit Herbst 2020 nicht mehr in den Volksschulen, sondern in der 5. Schulstufe statt. „Wir glauben, dass bei den Eltern von Kindern in diesem Alter das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer HPV-Impfung stärker vorhanden ist“, erklärt die Gesundheitsreferentin.

Vergünstige Nachholimpfung bis zum 18. Geburtstag

Ab dem Schuljahr 2021/2022 können sich Jugendliche vom vollendeten 12. Lebensjahr bis zum vollendeten 18. Lebensjahr zum vergünstigten Selbstkostenpreis von 60 Euro pro Teilimpfung ebenfalls an den öffentlichen Impfstellen impfen lassen, das war bisher nur bis zum vollendeten 16. Lebensjahr möglich. Bis zum 15. Geburtstag sind zwei Impfungen ausreichend, danach sind drei Dosen für die vollständige Immunisierung erforderlich. Das heißt, bis zum 15. Lebensjahr kostet die Nachholimpfung zweimal 60 Euro, danach dreimal 60 Euro. Ohne diese Vergünstigung kostet die dreiteilige Impfung mehr als 600 Euro.

„Es gibt eine Impfung gegen Krebs! Ich appelliere daher an alle Eltern, dieses Angebot für ihre Kinder auch in Anspruch zu nehmen. Mein Appell geht aber auch an alle Jugendlichen, die erweiterte Möglichkeit zur Nachholimpfung zu nutzen“, so Haberlander abschließend.

„Im Rahmen unserer „Petrol Ribbon Initiative“ beschäftige ich mich schon seit Jahren mit dem Thema HPV-Impfung. Die Chance einer „catch up“ Impfung bis 18 finde ich großartig! Damit erreicht man junge Erwachsene, die sich mit dem Thema Sexualität beschäftigen, optimal“, sagt Krebshilfe-Vorstand Lukas Hefler, Vorstand Gynäkologie, Ordensklinikum.

„Aus Sicht der Frauengesundheit eine wertvolle und wichtige Investition in die Zukunft“, sagt Krebshilfe-Vorstand Peter Oppelt, Vorstand Gynäkologie, Kepleruniklinikum.

„Die Anzahl HPV-positiver Rachenkarzinome steigt weltweit rasant an. Die Ausbreitung kann durch die HPV-Impfung deutlich reduziert werden. Die Impfung im Jugendalter schützt vor dieser Krebsart“, sagt Krebshilfe-Vizepräsident Prof. Martin Burian, Vorstand HNO, Ordensklinikum.

„Leider ist das Thema „HPV-Impfung“ noch nicht bei allen angekommen, daher haben wir einen eigenen Folder für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern erstellt, um noch mehr über das Thema zu informieren“, betont auch Krebshilfe OÖ -Geschäftsführer Peter Flink.

Kommentar verfassen



Crash Test Dummies auf der Frischluft-Bühne
 VIDEO

Crash Test Dummies auf der Frischluft-Bühne

LINZ. Die Crash Test Dummies kehren mit einer Jubiläumstour nach langer Pause zurück nach Europa – und kommen auch nach Linz: Am Freitag, 3. Juni, 20 Uhr, sind sie auf der Posthof FrischLuft-Bühne ...

Linzer Krimitage: Beate Maly liest aus „Mord auf dem Eis“

LINZ. Im Rahmen der Linzer Krimitage ist am Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr, Krimiautorin Beate Maly zu Gast in der Stadtbibliothek im Wissensturm. Mit dabei hat sie ihren aktuellen Krimi aus ihrer historischen ...

Gutes Rating der Hypo Oberösterreich bestätigt

LINZ. Die Hypo Oberösterreich hat von der internationalen Ratingagentur Standard & Poor's die Bestätigung des guten Ratings von A+ erhalten.

Strompreis: Linz AG nimmt erste Tariferhöhung für Bestandskunden seit zwölf Jahren vor

LINZ. Die Linz AG erhöht nun auch für ihre Bestandskunden den Strompreis. Dies bedeutet jedoch nicht in jedem Fall eine höhere Stromrechnung.

AK OÖ förderte Weiterbildungs-Workshop des Instituts für Innovationsmanagement der Kepler-Uni

LINZ. Die Corona-Pandemie hat auch für die Mitarbeiter in den oö. Unternehmen neue Aufgaben gebracht. Innovative, unternehmerische Lösungen waren gefragt. Genau das wurde bei den besonders ...

Lebendiger Austausch über Bücher

LINZ. Einen Ort für den offenen Austausch und lebendige Gespräche rund um Bücher hat die Stadtbibliothek Wissensturm mit der „Leseplauderei“ geschaffen. Weitere Treffen finden am 13. Juni und 4. ...

Corona-Update: 241 Neuinfektionen in OÖ, Maskenpflicht ab 1. Juni ausgesetzt (Stand: 24. Mai)

OÖ. 241 Corona-Neuinfektionen wurden von 23. auf 24. Mai in Oberösterreich gemeldet. Die Zahl der gesamt aktiv nachweisbaren Fälle beträgt 4.072. Die neuen Zahlen aus OÖ gibt's bis auf weiteres jeden ...

Vier Wochen vollgepackt mit Spiel, Sport und Kultur

Linz. Von 18. Juli bis 12. August bietet der Kultur Hof wieder ein vierwöchiges Ferienprogramm für Kinder von vier bis 15 Jahren. Einige Kurse sind bereits ausgebucht, es heißt also schnell sein.