Dienstag 27. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Blau-Weiß-Spieler bricht plötzlich zusammen - Spielabbruch (Update am 28. Oktober um 15.00 Uhr)

Online Redaktion, 28.10.2021 15:00

LINZ. Das gestrige ÖFB-Cup-Achtelfinal-Spiel zwischen dem FC Blau-Weiß Linz und dem TSV Hartberg musste aufgrund eines Zusammenbruchs des Linzer Stürmers Raphael Dwamena abgebrochen werden. Die Partie wurde in der 23. Minute beendet. Dwamena befindet sich laut Sportdirektor Wawra bereits auf dem Weg der Besserung.

Aufgrund des Zusammenbruchs von Raphael Dwamena wurde das Blau-Weiß-Spiel gegen Hartberg abgebrochen. (Foto: GEPA pictures/Manfred Binder)
Aufgrund des Zusammenbruchs von Raphael Dwamena wurde das Blau-Weiß-Spiel gegen Hartberg abgebrochen. (Foto: GEPA pictures/Manfred Binder)

Blau-Weiß-Angreifer Raphael Dwamena hatte bereits in der Vergangenheit mit Herzproblemen zu kämpfen. So wurde ihm aufgrund von Herzrythmusstörungen ein Defibrillator implantiert. Doch dies hielt den Stahlstadtklub im vergangenen Sommer nicht davon ab, den ghanaischen Sportler zu verpflichten. Was bis dato, abgesehen von einer Thrombose, die laut Klub-Infos nichts mit seinem Herzthema zu tun hatte, problemlos funktionierte - bis es gestern zu diesem tragischen Zwischenfall kam.

Plötzlicher Zusammenbruch

Der Stürmer ging in der 16. Spielminute Richtung Trainerbank, als er plötzlich kollabierte. Sofort eilten die Rettungskräfte zu ihm, während seine Mitspieler einen Kreis zum Sichtschutz um ihn bildeten. Erinnerungen an das EM-Drama um Dänemark-Star Christian Eriksen wurden wach.

Berichten zufolge brach der Blau-Weiß-Kicker unter Schreien zusammen, was mit dem Anspringen des Defibrillator zu tun gehabt haben soll. Laut Geschäftsführer Stefan Reiter war Dwamena jedoch wieder bei Bewusstsein und ansprechbar. „Sein Defibrillator hat angeschlagen und die Ärzte konnten ihn rasch stabilisieren”, sagte der Blau-Weiß-Manager zur „APA“.

Im Linzer AKH werden nun weiterführende Tests gemacht. Sein Zustand sei jedoch stabil, wie Stefan Reiter betont. Zudem habe die Rettungskette laut Einschätzung des Managers „überragend funktioniert”.

Update 15.00 Uhr:

Der FC Blau-Weiß Linz gab per Aussendung bekannt, dass sich Raphael Dwamena bereits am Weg der Besserung befindet und auch demnächst wieder nach Hause darf. Sportdirektor Tino Wawra besuchte den Spieler heute im Krankenhaus und schilderte wie folgt seine Eindrücke über den Gesundheitszustand des 26-Jährigen: „Raphael geht es soweit gut, davon konnte ich mich heute selbst bei ihm im Krankenhaus überzeugen und er kann auch schon wieder lachen. Die Tragweite der Situation ist nicht einfach und natürlich ist ihm das jetzt alles auch wieder bewusst geworden und er kann die Zukunft realistisch einschätzen. Die Aussage der Ärzte war jene, dass er aufgrund seines eingesetzten Defibrillators nie in akuter Lebensgefahr war. Sein „Defi“ hat insgesamt vier Mal regulierend eingegriffen. Raphael hat heute noch einige Untersuchungen vor sich und darf aber entweder schon heute Abend, oder sonst morgen Vormittag wieder nach Hause – eine Gefahr besteht dann nicht mehr, wenn er Anstrengungen vermeidet.“ Wie es mit dem Blau-Weiß-Stürmer weitergeht, werde man „in den nächsten Tagen gemeinsam mit den Ärzten besprechen.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Mit Tips dabei: Der König der Löwen – The Music Live in Concert im Brucknerhaus

Mit Tips dabei: Der König der Löwen – The Music Live in Concert im Brucknerhaus

LINZ. Fans von König der Löwen und Filmmusik sind genau richtig, am Sonntag, 10. März, 19 Uhr, im Brucknerhaus Linz: „Der König der Löwen ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Kommentar: Von der Grünen Insel zur Eventfläche - was bleibt übrig von den Plänen für das Jahrmarktareal in Urfahr?

Kommentar: Von der "Grünen Insel" zur Eventfläche - was bleibt übrig von den Plänen für das Jahrmarktareal in Urfahr?

LINZ. Die seit Jahren angekündigte „Entsiegelung und Begrünung“ des Urfahraner Jahrmarktareals verkommt immer mehr zur Farce. Ein Blick ...

Tips - total regional Anna Fessler
Ines Vukajlović aus Oberösterreich auf Platz 3 für EU-Wahl

Ines Vukajlović aus Oberösterreich auf Platz 3 für EU-Wahl

OÖ. Die gebürtige Oberösterreicherin und Landtagsabgeordnete Ines Vukajlović wurde beim Grünen Bundeskongress als Kandidatin für die bevorstehende ...

Tips - total regional Beneder Verena
Premiere in Oberösterreich: Voting für ersten Jugend-Filmpreis DEX startet

Premiere in Oberösterreich: Voting für ersten Jugend-Filmpreis DEX startet

LINZ/OÖ. Landtagspräsident Max Hiegelsberger hat erstmals den Jugend-Filmpreis DEX ins Leben gerufen. Interessierte Jugendliche und Schulklassen ...

Tips - total regional Beneder Verena
Wieder Stoff für Kritik an Linzer Sozialhilfebehörde: Urteil gegen Magistrat

Wieder Stoff für Kritik an Linzer Sozialhilfebehörde: Urteil gegen Magistrat

LINZ. Das Landesverwaltungsgericht hat zu Gunsten eines Sozialhilfe-Empfängers entschieden, dem die Leistung gekürzt worden war, wie die OÖN ...

Tips - total regional Anna Fessler
Schäden durch Schneedruck: Arbeiten im Harbachpark starten

Schäden durch Schneedruck: Arbeiten im Harbachpark starten

LINZ. Der starke Schneefall im Dezember 2023 hinterließ seine Spuren auch im Harbachpark in Urfahr. Nach einer Begutachtung durch Experten des ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
Internationale Manager werden dank Christine Leitner in Linz heimisch

Internationale Manager werden dank Christine Leitner in Linz heimisch

LINZ. Christine Leitner ist der „gute Geist“ für jene Unternehmen, die qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland holen. Sie bezeichnet ...

Tips - total regional Beneder Verena
Grottenbahn eröffnet mit März: Original-Zwerg auf mysteriöse Weise wieder zurückgekehrt photo_library

Grottenbahn eröffnet mit März: Original-Zwerg auf mysteriöse Weise wieder zurückgekehrt

LINZ. Ab 1. März heißt es wieder „Zwergerl schnäuzen“, wenn die Linzer Grottenbahn ihre Pforten für die neue Saison öffnet. Nicht nur ...

Tips - total regional Anna Fessler