Linzer Fußballerinnen beenden einen gelungenen Herbst auf Rang zwei

Hits: 513
Yannik Bogensperger Yannik Bogensperger, Tips Redaktion, 29.11.2021 13:51 Uhr

LINZ. Die Frauen-Fußball-Mannschaft SPG Union Kleinmünchen/FC Blau-Weiß Linz sicherte sich den Herbst-Vizemeistertitel in der zweiten Bundesliga. Und das mit einer jungen Mannschaft, die Angehörige und Fans regelrecht begeisterte.

Im vergangenen Sommer schloss sich das Damen-Team der Union Kleinmünchen mit dem FC Blau-Weiß Linz zu einer Spielgemeinschaft zusammen. Zweiterer trieb 2021 das Projekt Frauenfußball voran und so kam es zu einem Zusammenschluss mit dem Traditionsklub aus Kleinmünchen. Die neu gewonnene Partnerschaft mit dem Stahlstadtklub machte sich laut Teammanager Eugen Dickinger sowohl in der internen Unterstützung, als auch von außerhalb seitens der Fangemeinde, bemerkbar.

Abgänge und Verletzungen

Doch wie auch in den Jahren zuvor hatten die Kleinmünchner auch in diesem Jahr mit zahlreichen Abgängen zu kämpfen – was für einen Ausbildungsverein nicht unüblich ist. Allerdings blieb es nicht nur bei weggehenden Kickerinnen – auch die verletzungsbedingten Ausfälle dreier Schlüsselspielerinnen machte der SPG zu schaffen. So musste Kleinmünchen auch diesmal wieder ein zum Teil gänzlich neues Team formieren.

Akademie als Sprungbrett

„Sehr dankbar und glücklich sind wir, in der Lage zu sein, auf die eigene Akademie zurückgreifen zu können, von welcher zahlreiche junge Talente in die Kampfmannschaft nachrücken durften und die Chance bekamen, ihr Können unter Beweis zu stellen“, betont der Teammanager. Mit den jungen Wilden gelang im ersten Meisterschaftsspiel der Auftaktsieg, doch die Freude darüber hielt nicht lange. Schließlich wurde man von dem kurzzeitigen Höhenflug mit den nächsten beiden Spielen, die weniger erfolgreich verliefen, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Umschwung gelang

Doch die harte und zeitintensive Arbeit des Trainerteams sowie von deren Spielerinnen machte sich letztendlich bezahlt und so gelang der Umschwung im Spiel gegen den Serienmeister und Neo-Zweitligisten FC Dornbirn, welcher bis dato mit 39 Siegen in Folge ungeschlagen war. Von diesem Moment an blieb die SPG Kleinmünchen/Blau-Weiß, bis auf zwei Remis, auf der Siegerstraße. Das junge Team, mit einem Altersdurchschnitt von knapp über 16 Jahren, war auf dem Weg zu einer der erfolgreichsten Herbstsaisonen seit über einem Jahrzehnt und feierte den Vize-Herbstmeister-Titel in der zweiten Frauen-Bundesliga. Damit übertrumpfte man die eigene Zielsetzung, die ein Mitspielen um die oberen Plätze vorsah.

„Für uns alle der Wahnsinn“

„Am Anfang der Saison war unser Ziel, dass wir im oberen Drittel der Tabelle mitspielen, dass sich dann noch der Vize-Herbstmeister ausgegangen ist, war für uns alle der Wahnsinn. Ich bin stolz darauf, ein Teil dieser jungen und talentierten Mannschaft zu sein, wo einfach jede für jede alles gibt. Jetzt können wir entspannt in die verdiente Winterpause starten und uns fokussiert auf das Frühjahr vorbereiten. Ein großes Dankeschön möchte ich noch an unser gesamtes Betreuerteam und unsere Fans aussprechen, die uns den ganzen Herbst über vom Spielfeld­rand aus zur Seite standen und uns unterstützten“, zeigte sich Stürmerin Jasmin Röbl erfreut.

„Einsatz ist gigantisch“

„Als allererstes ein Dankeschön und ein Kompliment an die Spielerinnen und Betreuer für das tolle Kalenderjahr 2021 mit abschließendem Vizeherbstmeister. Der Einsatz und die Leidenschaft aller Beteiligten ist einfach gigantisch. Persönlich bin ich stolz, ein Teil dieses Teams zu sein. Große Freude bereitet uns, dass die beiden Vereine Union Kleinmünchen und FC Blau-Weiß Linz zu einer großen Fußballfamilie zusammenwachsen. Die Unterstützung der Fans und Eltern ist bei jedem Heim- und Auswärtsspiel fantastisch und gibt der sehr jungen Mannschaft Selbstvertrauen und Rückhalt. Die zweite Bundesliga ist extrem ausgeglichen und wird bis zum Schluss spannend bleiben, wir werden über den Winter an unseren Prinzipien intensiv weiterarbeiten, damit wir gemeinsam am Ende der Saison alle darauf stolz sein können“, sagt der spürbar stolze Cheftrainer Gerald Reindl.

„Leistung noch weiter verbessern“

Als ein zum Spitzensport zugehöriges Team darf die SPG Union Kleinmünchen/Blau-Weiß Linz trotz der aktuellen Corona-Lage weiterhin trainieren. „Wir werden die Winterpause nicht nur nutzen unsere Batterien wieder aufzuladen oder uns gar auf diesem Titel auszuruhen, sondern beständig weiterarbeiten, um unsere Leistung noch weiter zu verbessern. Ziel muss es sein, am Ende der gesamten Saison 21/22 um die vorderen Plätze mitspielen zu können“, blickt Teammanager Eugen Dickinger bereits motiviert nach vorne.

Kommentar verfassen



FPÖ strebt Verfassungsbeschwerde gegen Impfpflicht an

LINZ/OÖ. Die Impfpflicht ist beschlossene Sache - und die FPÖ Oberösterreich kündigt eine Verfassungsbeschwerde dagegen an. Kritik an dem Vorgehen kommt von den Grünen.

Mit den Zebras in den Untergrund abtauchen

LINZ. Taschenlampe einpacken und mit der Impro-Theatergruppe „die zebras“ in den Untergrund abtauchen - das geht am Sonntag, 30. Jänner, 20 Uhr, in der BlackBox Lounge im Musiktheater Linz.

Raubüberfälle auf Tankstellen verübt: 2.000 Euro Belohnung ausgeschrieben

LINZ. Jener unbekannte Täter, der am Donnerstagabend einen Tankstellenshop in der Linzer Franckstraße überfallen hat, soll auch den Überfall auf eine Trafik in der Stieglbauernstraße am 5. Jänner ...

Corona-Update: 4.667 neue Fälle in OÖ (Stand: 20. Jänner)

OÖ. 3.260 Neuinfektionen wurden von 18. auf 19. Jänner in Oberösterreich gemeldet. Wohnzimmertests sind wieder als 3G-Nachweis gültig, Testkkits von „OÖ Gurgelt“ (Rewe) können nun verlängert ...

Jugendliche nach Brandanschlag auf Polizeiauto vor Gericht

LINZ. Drei Burschen einer Jugendbande wurden vor Gericht verurteilt, weil sie mit Schlägen jene Jugendlichen zum Schweigen bringen wollten, die gestanden hatten im November ein Polizeiauto angezündet ...

„Alles Gurgelt“-Testkits können bis April abgegeben werden

LINZ/BEZIRK GMUNDEN/BEZIRK VÖCKLABRUCK. Rund eine Million Testkits des Pilotprojektes „Alles Gurgelt“ (Rewe) in Linz und in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden sind noch im Umlauf. Die Abgabemöglichkeit ...

Tankstelle im Franckviertel überfallen

LINZ. Am Donnerstagabend wurde ein Tankstellen-Shop in der Linzer Franckstraße überfallen. Eine eingeleitete Fahnung verlief bisher erfolglos.

38 Anzeigen bei Demonstrationen in Linz

LINZ. Am 19. Jänner fanden ab 12 Uhr mehrere Versammlungen gegen die Impfpflicht im Stadtgebiet von Linz statt. Dabei kam es laut Angaben der Polizei zu insgesamt 38 Anzeigen, vorrangig wegen Nichttragens ...