Montag 22. Juli 2024
KW 30


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Ab Jänner 2024 fährt die Citybuslinie 150 auf den Pöstlingberg

Marlis Schlatte, 30.10.2023 17:02

LINZ. Ab Jänner 2024 gibt es zur Bergbahn eine zusätzliche Möglichkeit, um auf den Pöstlingberg zu gelangen. In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Stimmen laut, die eine mangelnde öffentliche Anbindung kritisierten, da viele neue Wohnbau-Projekte auf dem Linzer Hausberg auch das Verkehrsaufkommen erhöhten. Grünes Licht für die neue Citybuslinie 150 soll es nun in der Gemeinderatssitzung am 9. November geben.

Ab Jänner 2024 kann man nicht nur mit der Pöstlingbergbahn auf den Linzer Hausberg gelangen. (Foto: Volker Weihbold)
Ab Jänner 2024 kann man nicht nur mit der Pöstlingbergbahn auf den Linzer Hausberg gelangen. (Foto: Volker Weihbold)

Die neue Linie wird von den Linz Linien betrieben, wobei die Strecke vorerst auf ein Jahr befristet an einen Subunternehmer vergeben werden wird. Die Kosten von rund 280.000 Euro jährlich trägt die Stadt Linz. Bereits im Juli 2023 hat der ÖPNV-Beirat der Stadt Linz die Einrichtung der neuen Stadtteilbuslinie 150 beschlossen, der finale Beschluss soll in der kommenden Gemeinderatssitzung folgen.

„Mit dem Beschluss der Citybuslinie 150 auf den Pöstlingberg nimmt Linz eine weitere, wichtige Etappe zur Stärkung des öffentlichen Verkehrs. Mit den ÖPNV-Beschlüssen im Juli hat die Stadt die wichtigsten Weichenstellungen vorgenom-men, um das Angebot an umweltfreundlichen Nahverkehrsmitteln nun Schritt für Schritt auszubauen. Leistungsstarke öffentliche Verkehrsmittel wirken sich posi-tiv auf die Verkehrssituation in der Landeshauptstadt aus und stärken unmittelbar den Wirtschafts- und Bildungsstandort Linz, in den an Wochentagen mehr als 100.000 Menschen einpendeln“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Streckenführung

Der Bus wird alle 30 Minuten vor allem während der Hauptverkehrszeiten vom Bergbahnhof (Landgutstraße) weg folgende Haltestellen befahren: Bruckneruniversität, Tiergarten, Schableder, Bergfriedhof, Pöstlingberg-Schlössl, Pöstlingberg, Brandstetterweg und Götzlingstraße.

Die Zahl der Anbindungen auf den Pöstlingberg würden sich zu Hauptverkehrszeiten also verdoppeln. Grüne-Klubobmann Helge Langer begrüßt den kommenden Beschluss, fordert aber zusätzlich eine Taktverdichtung der Pöstlingbergbahn: „Die Strecke nun zusätzlich mit Bussen zu bedienen, ist eine wichtige Aufwertung des Öffi-Angebotes für die Anrainer:innen. Langfristig wäre es aber wünschenswert, auch den Takt der Pöstlingbergbahn zu erhöhen, damit die Menschen auf der Schiene schnell und bequem bis ins Stadtzentrum fahren können.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden