Bauarbeiten für Neubau der Stützmauer in Litschau sind abgeschlossen

Hits: 120
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 11.11.2019 09:00 Uhr

LITSCHAU.  Landtagsabgeordnete Margit Göll nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (beide ÖVP) die Fertigstellung für den Neubau der Stützmauer in Litschau im Zuge der Landesstraße L 63 vor.  

Die Gesamtlänge der Stützmauer in Litschau entlang der L 63 beträgt 121 m und weist Höhen von 0,5 m bis 4 m auf. Sie stützt die Landesstraße L 63 gegenüber dem anschließenden Gelände. Die Stützmauer war eine Natursteinmauer, die aufgrund ihres hohen Alters (Baujahr nicht bekannt) bereits massive Zeitschäden wie Setzungen, Verformungen, Ausbrüche, schadhafte Entwässerungen usw. aufwies.

Um den Anforderungen des heutigen Verkehrsstandards (Sicherheit, Tragfähigkeit, Flüssigkeit, usw.) gerecht zu werden und um einen optimalen und reibungslosen Verkehrsfluss zu ermöglichen hat sich der NÖ Straßendienst entschlossen, die Stützmauer neu zu errichten.

Bereits im Frühjahr 2018 wurden in einem ersten Abschnitt 70 m der schadhaften Stützmauer durch eine Stahlbetonwinkelstützmauer ersetzt. Die verbleibenden 51 m wurden in einem zweiten Abschnitt dieses Jahr erneuert.

Ausführung 2. Abschnitt

Nach dem Abbruch der alten Natursteinmauer wurden im Zuge der Neubaumaßnahme der Fahrbahnbelag, die Absturzsicherung und die Entwässerungen neugestaltet.

Als Absturzsicherung wurde auf dem neuen Randbalken ein neues Stahlgeländer montiert. Die Geländer-Beschichtung soll den Korrosionsschutz erhöhen und sich mit der Farbgebung des Geländers in das Ortsbild einfügen.

Die Gesamtbaukosten (inkl. der Arbeiten im Vorjahr) von rund € 160.000,- werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Filmclub Schrems präsentiert

SCHREMS. Der Filmclub Schrems startet nach dem Corona-Shutdown neu durch und zeigt neben dem Flucht-Drama Styx auch die Dokumentation über Frauenministerin Johanna Dohnal.

Ausbildung der Gmünder Bibliothekarinnen abgeschlossen

GMÜND. Gabriele Hornyik und Daniela Korbel von der Städtischen Bücherei Gmünd schlossen Mitte Juni den Ausbildungslehrgang für Bibliothekarinnen im Bundesinstiut für ...

Kultursommer bei GEA Waldviertel

BEZIRK GMÜND. Ein interessantes Programm wartet im Juli auf Film- und Konzertfans in Schrems und Umgebung. Insgesamt sind drei Konzerte und vier Filmabende sind geplant.

Fertigstellung des Waldviertelbahnmuseums Litschau

LITSCHAU. Rechtzeitig vor Saisonbeginn der Waldviertelbahn, der heuer wegen der Coronakrise erst am 4. Juli 2020 erfolgt, sind nun auch die Arbeiten am neuen „Waldviertelbahnmuseum“ Litschau abgeschlossen. ...

Mit der Bücherkiste magische Zug-Abenteuer erleben

WALDVIERTEL. Am 4. Juli starten die Niederösterreich Bahnen in die Sommersaison und durch eine Kooperation mit „NÖ liest los“ wird im Ötscherbär der Mariazellerbahn und in der Waldviertelbahn ...

LKW-Theater „Wirbel um die Wirtin“

GMÜND. Es ist wieder soweit: Das Lastkraftwagentheater trotzt Corona und bringt auch heuer wieder mit seiner einzigartigen Bühne das Lachen zu den Ostösterreichern. Am 14. Juli ist es um ...

Gartln in Schrems

SCHREMS. Sie sind ein Naturmensch und wollen ein neues Hobby für sich entdecken? Sie wollen wissen, wo Ihr Gemüse herkommt? Vielleicht haben Sie auch nur Lust auf eigenes frisches Obst und ...

„Waldviertel eingekocht“: Neuer Lesestoff für die Stadtbibliothek Schrems

SCHREMS.  Wer auf der Suche nach Einkochrezepten und Tipps zum Haltbarmachen von Lebensmitteln ist, wird ab sofort in der Stadtbibliothek Schrems fündig. Im Rahmen des Projekts „Waldviertel ...