Kindergarten Lunz am See ist „ausgezeichnet gebaut“

Michael Hairer Online Redaktion, 27.04.2019 13:31 Uhr

Rund 30 Prozent des österreichischen Endenergieverbrauchs werden für die Beheizung und Kühlung von Gebäuden verbraucht. Auf Initiative von NÖ Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf werden daher besonders gut gebaute sowie sanierte Gebäude mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ ausgezeichnet. Als engagierte Gemeinde im Bezirk Scheibbs erhielt jetzt Lunz am See diese Auszeichnung für den 2014 neu errichteten Kindergarten.

LUNZ/SEE. „Unser früherer zweigruppiger Kindergarten stammte aus dem Jahre 1972. Aufgrund der sehr schlechten Bausubstanz sowie der Aufnahme der zweieinhalbjährigen Kinder stieg der Bedarf auf drei Gruppen“, erzählt Lunz am See Bürgermeister Martin Ploderer. Die Gemeinde entschied sich für den Abbruch und den Neubau eines modernen, neuen Kindergartens, der sich sehr gut in den bestehenden Hang integriert und bei dem jetzt die Grünfläche nach Süden gerichtet ist.

Kinder entdecken Natur und Neues

„Wir haben das neue Gebäude in Holzbauweise errichtet und dabei bewusst auf die Energieeffizienz geachtet“ freut sich Ploderer über den Erhalt der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“. Die Energiekennzahl des Kindergartens ist mit 25 kWh/m2a sehr gut und eine Nahwärmeheizung sorgt für ökologische Wärme. Seit Herbst 2013 bietet das sonnendurchflutete und nutzerfreundliche Gebäude optimale Möglichkeiten für die 3 Kindergartengruppen mit insgesamt 54 Kindern, sodass die Freude über das Gebäude bei Kindergartenleiterin Sigrid Holzgruber sehr groß ist: „Alle Bereiche in diesem Kindergarten schaffen einen Kontakt zum Außenraum und stärken den Bezug zur Natur. Konstruktion, Materialien, Farben und Licht fördern die Kreativität der Kinder und machen sie offen, Neues zu entdecken. Deshalb ist es sehr schön, in diesem Gebäude zu arbeiten.“

Mindestkriterien zu erfüllen

„Die Plakette kennzeichnet Gemeindegebäude wie auch Ein- und Zweifamilienhäuser, die entweder energiesparend und klimaschonend erbaut oder thermisch saniert worden sind“, erklärt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ. „Hierfür müssen die Gebäude bestimmte Kriterien erfüllen, wie etwa eine gute Wärmedämmung oder das Heizen mit erneuerbaren Energieträgern“, so Greisberger. Die gesamte Kriterienliste kann auf der Website der Energieberatung NÖ, unter www.energieberatung-noe.at, abgerufen werden.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bürgermeisterwechsel: Lunz hat neuen Ortschef

LUNZ/SEE. Martin Ploderer, langjähriger Bürgermeister der Marktgemeinde Lunz am See, zieht sich aus der Politik zurück. Sein bisheriger Vize, Josef Schachner, übernimmt.

ZKW erhält begehrten „VW Group Award“

WIESELBURG. Der österreichische Lichtsysteme-Spezialist ZKW wurde in Leipzig (Deutschland) erstmals mit dem Global VW Group Award 2019 prämiert.

Auf die Schaukel, fertig, los: Neuer Spielplatz in St. Georgen feierlich eröffnet

ST. GEORGEN/LEYS. Mit gratis Eis und jeder Menge guter Laune ist der neue Spielplatz im Gemeindegarten von St. Georgen an der Leys eingeweiht worden.  

„Für eine Zusammenlegung der Gemeinden“: Neuer Obmann der Volkspartei-Gresten mit ehrgeizigem Ziel

GRESTEN. Im Zuge des planmäßigen Gemeindeparteitages der VP-Gresten kam es zu einem Wechsel an der Führungsspitze.

Langjähriger Geschäftsführer von Busatis ist tot

PURGSTALL/ERLAUF. Reinhard Jordan, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Busatis sowie Ehrenbürger und Träger des goldenen Rings der Marktgemeinde Purgstall, ist am ...

Landjugend aus Oberndorf und Purgstall holt sich Titel bei Sprach-Wettbewerb

Beim diesjährigen Bundesentscheid „Reden & 4er Cup“ in Matrei in Osttirol sicherten sich die Landjugend-Vertreter aus dem Bezirk Scheibbs den Sieg in der Kategorie „Neues Sprachrohr“. ...

Bonitäts-Ranking 2019: Zwei von 18 Scheibbser Gemeinden unter den Top-250 Österreichs

Auch dieses Jahr hat das „public“-Magazin wieder Österreichs Gemeinden nach ihrer Kreditwürdigkeit gewertet. Im Top-250-Ranking finden sich mit Wieselburg und Gresten zwei Gemeinden aus dem ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst in NÖ: Erfolgreiche Einigung der Parteien

Ärztekammer, Gebietskrankenkasse und Land NÖ schaffen Voraussetzungen für die Weiterführung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes an Wochenenden und Feiertagen.