Ein Wochenende in Wien - das sollten Sie erlebt haben!

Hits: 4374
Leserartikel Billy Boy, 22.07.2016 10:14 Uhr

Städtetrips sind aufregend - man möchte in möglichst kurzer Zeit so viel wie nur irgendwie realisierbar ansehen und erleben! In der wunderschönen österreichischen Hauptstadt Wien erwartet Sie so vieles, was von Ihnen entdeckt werden möchte. Sehenswürdigkeiten, die in jedem Reiseführer stehen, auf die Sie einfach nicht verzichten sollten, Dinge, die man gesehen haben muss. Aber auch kleine Geheimtipps, welche Ihnen vielleicht dabei helfen, in der kurzen Zeit, die ein Wochenendtrip bietet, das Lebensgefühl und das Wiener City-Leben ganz hautnah erfahren zu können.

Das Pflichtprogramm!

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie „Wien“ hören? Ein guter Tipp für jeden Touristen, der einen Städtetrip bzw. eine Sightseeingtour in Vienna plant ist folgender: Die Top 3 Sightseeing-Stichworte, die Ihnen als erstes bei dieser Frage als Antworten in den Sinn kommen, sollten Sie definitiv auf Ihre Liste setzen und besichtigen.

Ein gutes Beispiel dafür, was vielen Menschen beim Stichwort WIEN gleich einfällt ist der Wiener Prater. Dieser ist - gerade abends - einen Besuch wert. Man sollte nicht in Wien gewesen sein und den Prater verpasst haben, dieser gehört einfach zur Stadt und bietet nicht bloß für Freizeitparkfans ein tolles Ambiente. Pure Wiener Lebensfreude und ein gelungener Mix aus Abenteuer und Tradition erwartet Sie am Wiener Prater und eine Fahrt im Wahrzeichen Wiens - dem Wiener Riesenrad - werden Sie so schnell nicht vergessen. Außerdem bietet ein Riesenrad stets den enormen Vorteil, dass man innerhalb kürzester Zeit (wenn auch von oben) ganz besonders viel von der Stadt sieht - somit ist dies ideal für Ihren Wien-Trip.

Von der Nähe (und nicht nur vom Riesenrad) aus sollten Sie auch das Schloss Schönbrunn mitsamt dem dort befindlichen Tiergarten Schönbrunn sehen. Das berühmte Schloss ist eine erstklassige Sehenswürdigkeit und ein richtiger Augenschmaus. Architektur-Fans kommen vollends auf ihre Kosten und Touristen, die einen Blick fürs Schöne und Elegante haben, werden sich am Schloss Schönbrunn und am barocken Schlosspark nicht sattsehen können. Wenn Sie dann schon beim Schlosspark sind, ist für Tierliebhaber ein Besuch im ältesten noch bestehenden Zoo der Welt (!), im Tierpark Schönbrunn, auf jeden Fall eine Empfehlung.

Wenn Ihnen ein Schloss innerhalb Ihres Städtetrips noch nicht genügt, ist das Schloss Belvedere in Wien eine ebenso prunkvolle Sehenswürdigkeit wie das Schloss Schönbrunn und gerade bei Schönwetter mit seiner Gartenanlage und den majestätischen Brunnen ein wahrhaftiger Hingucker und für bombastische Fotomotive Ihres Wien-Trips einfach ideal! Auch die Innere Stadt, der 1. Gemeindebezirk Wiens, ist bei Schönwetter perfekt dafür geeignet, möglichst überschaubar so viel wie möglich vom Wiener Lebensgefühl aufzuschnappen: der berühmte Wiener Stephansdom, die Hofburg, das Burgtheater und die Minoritenkirche sind bloß Beispiele dafür, welche famosen Schätze in diesem Bezirk auf Sie als Touristen warten.

Da man sich aber gerade bei einem Kurzurlaub wie einem Städtetrip nicht unbedingt immer auf Schönwetter einstellen sollte, könnten Sie in Ihrem Plan B bzw. Schlechtwetterprogramm auch einen Kulturtag einplanen. Wien hat viel Kultur zu bieten und falls Sie ein Museumsliebhaber sind, dürfen Sie auf keinen Fall das Kunsthistorische Museum verpassen. Auch die Albertina ist für Kunstfans, die Wien besuchen wollen ein toller Tipp. Sind Sie nicht unbedingt ein Kunst-Liebhaber und trotzdem begeisterter Museums-Geher? Dann wäre das Naturhistorische Museum genau das richtige Erlebnis für Sie. In sämtlichen drei Fällen wäre aber ein vorab Online-Kauf von Tickets empfehlenswert, da die Museen weltberühmt und mehr als sehr gut besucht sind und Sie bei Ihrem Wochenend-Urlaub bestimmt nicht die rare Zeit in der langen Schlange an der Kasse verschwenden möchten.

 

Die Kür: Tipps und Empfehlungen für den individuellen Geschmack

Wenn Sie nach Wien kommen und dort Höhenluft schnuppern wollen, gibt es für Ihren Geschmack ganz genau das Richtige: den Donauturm! Hier können Sie hoch über den Dächern der schönen Stadt nicht nur aussichtsreich dinieren (dabei aber bitte zuvor einen Tisch im Restaurant reservieren, der Donauturm ist gut besucht), sondern falls Sie den Adrenalinkick suchen sogar Bungeejumping machen!

Kulinarische Vielfalt und sich tummelnde Menschen finden Sie am Wiener Naschmarkt, wo Sie bei rund 170 Marktständen so ziemlich jede Köstlichkeit finden und verkosten können. Falls Sie nach einem Tag voller Erlebnissen in Wien einfach ganz gemütlich sitzen und die typische Wiener Melange trinken möchten, ist ein Kaffeehaus mit freundlichem Personal und entspanntem Ambiente genau das richtige. Hier ist das Cafe Central die wohl berühmteste Wahl, die Sie treffen können. Schon Persönlichkeiten wie Sigmund Freud (zu dem es in Wien übrigens auch ein eigenes Museum für Interessierte gäbe) haben dort ihren Kaffee getrunken. Wenn Sie sich aber lieber in ein weniger auf Touristen ausgerichtetes, beliebtes Wiener Kaffeehaus begeben möchten, ist das Cafe Prückel eine wahre Empfehlung - hier können Sie Wiener Stammgäste, die lebhafte Stadtkulisse und hervorragenden Kaffeegenuss an einem Fleck erleben und genießen.

 

Kommentar verfassen



Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ...

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ...

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ...

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ...

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ...

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ...

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ...

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ...