Pfarrer stirbt bei Verkehrsunfall in Gaflenz

Hits: 4034
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 01.10.2021 12:24 Uhr

GAFLENZ. Trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte verstarb Karl Lindner (78) am Donnerstag nach einem Verkehrsunfall in Gaflenz.

Lindner war am 30. September gegen 16.30 Uhr mit seinem Auto auf dem Güterweg Bergerbauer Richtung Ortszentrum Gaflenz unterwegs. Dabei kam er aus noch unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonschacht. Danach wurde er zurück auf die Fahrbahn geschleudert, der Wagen kippte seitlich um und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Erst einige Zeit später entdeckten ihn nachkommende Fahrzeuglenker und setzten die Rettungskette in Gang. Nachdem der Pfarrer Lindner von der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug geborgen wurde, begannen die alarmierten Rettungskräfte mit der Reanimation. Diese wurde von der Crew des Rettungshubschraubers fortgesetzt, blieb aber ohne Erfolg. Der 78-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Seit 1983 im Ennstal

Karl Lindner wurde am 12. August 1943 in Grein geboren. Nach der Matura am Bischöflichen Gymnasium Petrinum in Linz trat er 1963 in das Linzer Priesterseminar ein. Am 29. Juni 1968 wurde er im Mariendom Linz zum Priester geweiht. Nach Kooperatorposten in Wolfern, Ternberg, Sierning und Hörsching kam er 1983 als Seelsorger nach Weyer und wurde 1984 zum Pfarrer bestellt. Von 1994 bis 2006 war er zusätzlich als Pfarrprovisor bzw. Pfarrmoderator von Gaflenz tätig. 2004 emeritierte Lindner als Pfarrer in Weyer, war aber bis zu seiner Pensionierung 2006 noch als Pfarrmoderator im Einsatz. Den Ruhestand verbrachte er zunächst in Linz im Haus Karl Borromäus und ab 2010 in Gaflenz, wo er weiterhin seelsorgliche Aushilfsdienste leistete.

Begräbnis am 8. Oktober

Für den Verstorbenen wird am Donnerstag, 7. Oktober, jeweils um 19 Uhr in den Pfarren Gaflenz, Weyer und Kleinreifling gebetet.Der Begräbnisgottesdienst wird am Freitag, 8. Oktober, um 11 Uhr in der Pfarrkirche Gaflenz gefeiert. Anschließend Beisetzung im Priestergrab am Pfarrfriedhof in Gaflenz.

(Update, 1. Oktober, 12 Uhr)

 

Kommentar verfassen



Polizei informiert Senioren über Betrüger-Maschen

KLEINRAMING. Die Polizei und der örtliche Seniorenbund laden am Freitag, 3. Juni, um 16 Uhr zum Vortrag in den Gasthof Froschauer ein.

Schüler zeigen Herzmassage im Freibad

GROSSRAMING. Die Polytechnische Schule veranschaulicht mit einem Projekttag, wie einfach Leben gerettet werden können. Zum Abschluss erlernen Interessierte im Freibad die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Bezirksbauernkammer lädt zu Infoabend über den Meisterkurs für Innovation und Direktvermarktung und zum Jungunternehmerempfang

ADLWANG. Für alle jungen Landwirte und Hofübernehmer hält die Bezirksbauernkammer Kirchdorf Steyr in Adlwang im Juni das passende Angebot bereit.

Stadt wehrt sich gegen Vorwürfe: „Luster ordnungsgemäß installiert“

STEYR. Bei einem Ball im Stadtsaal soll ein Besucher beim Sprung in einen Jugendstil-Luster eine junge Frau verletzt haben. Dass der Tulipan womöglich zu tief hing, verneint der Magistrat.

Knapp 3.000 kamen zur Forscher-Nacht

STEYR. Trotz des hochsommerlichen Wetters besuchten fast 3000 Personen die elf Aussteller der Langen Nacht der Forschung 2022 in Steyr. Mit über tausend Besuchern war das BMW Werk der größte Magnet. ...

Literaturtage: Top-Autoren lesen in der Innenstadt

STEYR. Die Literaturtage von 3. bis 5. Juni gastieren heuer wieder an Plätzen mit historischem Flair. Mit dabei sind Autoren wie Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz und Shooting-Star Elias Hirschl. ...

Offene Bühne: Summer Jam Session

MARIA NEUSTIFT. Für Jung und Alt, Amateur, Beginner und Zweifler ist die Jam im Haus der Dorfgemeinschaft der Ort, um Bühnenluft zu atmen. Am Sonntag, 5. Juni, darf es zur Abwechslung eine Sommer-Session ...

Linde als Friedenssymbol gepflanzt

STEYR/ST. ULRICH. Eine etwa zehn Meter hohe, neu gepflanzte Linde an der Grenze Steyr/St. Ulrich soll Symbol dafür sein, dass Frieden nur gemeinsam möglich ist.