Hrinkow im Bergtrikot der Tour of Bihor!

Hits: 347
Florian Wieshofer, Leserartikel, 08.06.2019 10:10 Uhr

Steyr. Hochkarätiges Starterfeld bei der Tour of Bihor (UCI 2.1) in Rumänien. Hrinkow Advarics Cycleang bestimmt Tagesgeschehen. Dominik Hrinkow führt die Bergwertung an.

Von einem Auftakt nach Maß können die sportlichen Leiter des Teams Hrinkow Advarics Cycleang sprechen. Bei der zum 4. Mal stattfindenden Tour of Bihor – Belotto (UCI 2.1) im rumänischen Oradea führte die erste Etappe über 163 km. Schon nach dem Start mussten die teilnehmenden Teams erkennen, dass das hochkarätige Starterfeld zahlreiche unterschiedliche Interessen verfolgt. Mehrere Ausreißergruppen machten den sprintstarken Teams das Leben schwer. Einen erheblichen Anteil dabei trug die Mannschaft aus Steyr, welche mit Dominik Hrinkow einen Mann ganz vorne platzieren konnten. Dabei gewann Hrinkow alle Bergwertungen und strahlte am Ende im grünen Trikot vom Podest. „Die Farbe stimmt“, scherzte der Kapitän von Hrinkow Advarics im Ziel. 

Marko Kump (Adria Mobil) holt sich im Sprint den Tagessieg vor Matteo Pelluchi (Androni Giocatolli – Sidermec), welcher 2018 noch im Dress von Bora hansgrohe gefahren war. Dritter wurde Leonardo Bonifazio (Sangemini-Trevigiani-MG.Kvis). Andreas Hofer hatte im Finale Pech. In aussichtsreicher Position fällt dem Niederösterreicher, 200m vor dem Ziel, die Kette vom Blatt und rollt damit auf Rang 20 über die Ziellinie.

Schon am morgigen Vormittag steht ein 2km langer Prolog am Programm während am Nachmittag eine 156km lange Etappe mit Bergankunft folgt.

Übrigens. Im Jahr 2016, der ersten Auflage des Europe Tour Rennens, gewann kein geringerer als  Egan Bernal (heute im Dress des Teams INEOS).

Kommentar verfassen



Heidi Kastner und ihre Sicht auf „Dummheit“

SIERNING. Ein nach Pandemie-Maßstäben volles Haus verzeichnete das Literaturschiff bei der Lesung von Gerichtspsychiaterin Adelheid Kastner im Rudensaal.

Dritte Auslandsstation für Fußballprofi Kreuzriegler
 VIDEO

Dritte Auslandsstation für Fußballprofi Kreuzriegler

REICHRAMING. Martin Kreuzriegler hat beim polnischen Traditionsverein Widzew Lodz eine neue Herausforderung gefunden. Der 28-jährige Innenverteidiger spielte zuletzt in Norwegen.

Mayr übernimmt Obmannschaft von Aigner

ADLWANG/ST. ULRICH. Beim Seniorenbund Steyr-Land wurden mit der Wahl eines neuen Bezirksvorstands die Weichen für die Zukunft gestellt.

Bestseller-Autor mit Katze im Museum

STEYR. Ein Kater ist Held des neuen Romanes aus der Feder des großen Vorarlberger Schriftstellers Michael Köhlmeier. Am Freitag, 4. Februar, liest er im MAW Auszüge aus „Matou“. 

Vier Feuerwehren bei Kaminbrand in Neuzeug

SIERNING. Am 26. Jänner um 18 Uhr wurden die Feuerwehren Hilbern, Neuzeug-Sierninghofen, Pichlern und Sierning zu einem Kaminbrand im Ortsteil Neuzeug gerufen.

Steyrer Familie war NS-Gräueln hilflos ausgeliefert

STEYR. Am 27. Jänner wird weltweit der Holocaust-Opfer gedacht. Waltraud Neuhauser-Pfeiffer berichtet vom Schicksal der Familie Garde in Steyr.

Kollision mehrerer Fahrzeuge - zwei Verletzte

SIERNING. Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Morgen des 26. Jänner auf der Bundesstraße B122. 

Steyr Automotive bekommt größte PV-Dachanlage Österreichs

STEYR. In Kooperation mit der Energie Burgenland wird auf einer Dachfläche von 100.000 Quadratmetern am Gelände von Steyr Automotive bis Jahresende eine riesige Photovoltaik-Anlage errichtet. Diese wird ...