Suizid des Täters wird überprüft

Hits: 286
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 28.10.2021 10:41 Uhr

ENGERWITZDORF. Nicht zur Ruhe kommt die Gemeinde Engerwitzdorf nach der Bluttat von Nationalfeiertag.

Nach dem ein 23-Jähriger seine 21-jährige Freundin durch 30 bis 40 Messerstiche in den Rücken verletzte, warf sich der mutmaßliche Täter vor ein Feuerwehrfahrzeug. In Folge verstarb der Verdächtige an den durch den Aufprall verursachten Verletzungen. Wie die OÖ-Nachrichten in ihre Online-Ausgabe berichten wird nun der Suizid des Täters von den Behörden untersucht. Herbert Fürst, Bürgermeister von Engerwitzdorf, dazu auf Facebook: „Unsere Gedanken sind bei der schwer verletzten Frau, aber auch beim Einsatzlenker des Feuerwehrfahrzeuges, der völlig unverschuldet in diese Lage gebracht wurde.“

Kommentar verfassen



Impfbus kommt nach Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN. Am Sonntag, den 12. Dezember macht der Impfbus von 8 bis 12 Uhr am Marktplatz von Gallneukirchen Halt.

Stimmungsvoller Advent

FELDKIRCHEN. Die im Praxisunterricht der Fachschule Bergheim gebundenen Adventkränze bringen Adventstimmung in alle Klassen.

Erfolgreiche Baumpflanzaktion

PUCHENAU. Ende November fand in der Puchenauer Au die erste Baumpflanzaktion statt.

SPÖ Frauen setzen Aktion gegen Gewalt

BEZIRK. Mit der österreichweiten Aktion „Diese Hände schlagen nicht“ fordern die SPÖ-Frauen die Bundesregierung auf, bezüglich der Gewalt gegen Frauen zu handeln, auch im Bezirk.

Ein „Zockerabend“ mit dem Bürgermeister

GALLNEUKIRCHEN. Ende November liefen in Gallneukirchen die Rechner auf Hochtouren. Bürgermeister Sepp Wall-Strasser traf sich online mit 25 Jugendlichen, um mit ihnen bis in die Nacht hinein im virtuellen ...

„Von Kindern für Kinder“: Online-Konzert zugunsten von psychisch belasteten Kids

GALLNEUKIRCHEN. Der Rotary Club Gallneukirchen lädt am 7. Dezember um 19 Uhr zu einem besonderen Event ein: einem Online-Adventkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und dem Salzburger Saitenklang-Ensemble. ...

Aufräumarbeiten in Zwettl: B 126 gesperrt

ZWETTL AN DER RODL. Sowohl die Freiwillige Feuerwehr aus Zwettl an der Rodl als auch jene aus Langzwettl sind derzeit mit Aufräumarbeiten auf der B 126 zwischen Zwettl und der Glasau beschäftigt. Die ...

Schneesturm wütet im Mühlviertel

URFAHR-UMGEBUNG/MÜHLVIERTEL. Laut wetter-mühlviertel.at tobt mittlerweile ein „Blizzard“ mit zahlreichen Neuschneemengen und Sturmböen von bis zu 90 km/h im Gebiet des Mühlviertels.